Forum: Politik
Trump und Russland: Obamas Gift
REUTERS

Immer neue Russland-Details belasten Donald Trump, sein Justizminister gerät wegen zweier Treffen mit dem russischen Botschafter schwer unter Druck. Ein Manöver Barack Obamas wird für die neue Regierung zum Fluch.

Seite 33 von 47
Namal 03.03.2017, 12:48
320.

Zitat von ProDe
Gute Beziehungen zu Russland "belasten" hier Politiker!!! Das muss man sich mal klar machen... Feindbilder schaffen und Konflikte ausbauen ist gut, Entspannung und Annäherung ist schlecht. So langsam glaube ich auch, dass dieser sagenumwobene Militärisch-Industrielle Komplex nicht nur existiert sondern verdammt viel macht hat.
Wenn man sich das Gejaule so anschaut, dann muss man fast schon glauben, dass Kontakte zu Russland schlimmer sind als zu ISIS und AlQaida.

Beitrag melden
pauerkraut 03.03.2017, 12:48
321. Viel Lärm um Nichts..

Ein riesiger Zwergen Aufstand, denn letzlich wurde Trump nicht von den Russen ins Amt gehievt sondern von den amerikanischen Bürgern gewählt....

Beitrag melden
Crom 03.03.2017, 12:48
322.

Zitat von Beijinger
"Don't mess with the Secret Services, dude", jetzt holen diese ihre Waffen gegen DT und seine Jünger in Form von Informationen raus und das wird auf die von mir prognostizierte kürzeste Antszeit eines POTUS in der US Geschichte hinauslaufen. So good??????
Glaub ich kaum, gab doch den der nach seiner Antrittsrede gestorben ist.

Beitrag melden
lilioceris 03.03.2017, 12:49
323. Trifft es ganz genau !

Zitat von alegre44
Treffender Artikel, der doch besagt, daß Mr.O. falsch gespielt hat. Hinterhältig trifft es wohl noch besser. Das ganze Trump-Bashing ist doch lediglich eine konzertierte Machenschaft des militärisch-industriellen Komplexes der USA. Ohne Russland (das Böse) gäbe es doch gar keinen Grund für die immer größer werdende Aufrüstung der NATO. Wo sollten denn die ganzen arbeitslos werdenden US/NATO- Soldaten und ihre "Spielzeuge" hin? Hat doch bisher so gut geklappt mit den kriegerischen Interventionen weltweit, die jedenfalls nicht von Russland angezettelt wurden. Das Internet gibt zu diesen schändlichen Einsätzen wirklich genug Wissenswertes her.
Die amerikanische Rüstungsindustrie benötigt immer einen Buhmann, einen Teufel und Beelzebub, den es mit allen Mitteln bekämpfen muss. Welche unglaublichen Summen werden für die Rüstung ausgegeben ! Mit den Mitteln brauchte keiner zu verhungern. Da könnte man das Dreifache der Weltbevölkerung ernähren plus Bildungsmöglichkeiten. Hier werden die Ressourcen der Erde verpulvert und verschleudert. !

Beitrag melden
adal_ 03.03.2017, 12:50
324. Meineid

Zitat von alex300
Dass "amerikanischen Gesetze verbieten solche Gespräche", ist mir neu.
Behauptet auch keiner. Meineid ist gleichwohl verboten.
Dabei kommt es überhaupt nicht darauf an, für wie schwerwiegend oder für wie banal man den Inhalt der beeideten Falschaussage hält.

Beitrag melden
Crom 03.03.2017, 12:51
325.

Zitat von alex300
Dass "amerikanischen Gesetze verbieten solche Gespräche", ist mir neu.
Logan Act

Beitrag melden
Nur ein Blog 03.03.2017, 12:51
326.

Klar, Intrigen, zumal "intelligent" gesponnene Listen ringen vielen Menschen Bewunderung ab - hier als demokratische Raffinesse.
List und Tücke als Kunst und Tugend - warum auch nicht? Je nach Ergebnis war das sicher nicht immer zum Schaden der Menschheit, nicht mal dem der USA. Vgl. Lincolns diverse Verschwörungen und Manipulationen - der erfolgreichste Lügner der USA ever vermutlich.
Aber aus reiner Eitelkeit, aus parteipolitischem Kalkül den inneren Frieden zu vergiften im Namen von Demokratie und Rechtsstaat Lappalien als Hochverrat zu betiteln?
Clinton hat verloren, die Demokraten müssen ihre Marionette, als die die Heilige Hillary eben auch erschien, einmotten.

Beitrag melden
dr.w 03.03.2017, 12:51
327. was haben

Zitat von wopress1104
Obama hinterlässt doch jede Menge Probleme. In Syrien wurde der IS und Al Kaida unterstützt. In der Ukraine wurden die Unruhen von ihm initiiert. Im Inland hat er die gesamte Infrastruktur voll an die Wand gefahren. Obama ist auch für das Flüchtlingsproblem aufgrund seiner Unterstützung der Terroristen in Syrien verantwortlich. Wenn die USA wirklich ein freies Land sind, dann muss jede Person das Recht haben sich mit wem auch immer zu treffen. Das geht niemanden etwas an. Gibt sei Dank haben wir noch dieses Recht hier in Deutschland.
Obamas tatsächlich oder vermeintliche Fehler und Problem mit dem Meineid den jetzigen Justizminister zu tun?

Beitrag melden
binismus 03.03.2017, 12:54
328. Obamas Gift

Ist schon putzig wenn ein unter Realitätsverlust leidender Trump der Gegenseite Realitätsverlust vorwirft! Aber vielleicht hat er ja noch was im Zauberhut?

Beitrag melden
qlcasa 03.03.2017, 12:55
329. Mit anderen Worten...kill the messenger.

Zitat von alegre44
Treffender Artikel, der doch besagt, daß Mr.O. falsch gespielt hat. Hinterhältig trifft es wohl noch besser. Das ganze Trump-Bashing ist doch lediglich eine konzertierte Machenschaft des militärisch-industriellen Komplexes der USA. Ohne Russland (das Böse) gäbe es doch gar keinen Grund für die immer größer werdende Aufrüstung der NATO. Wo sollten denn die ganzen arbeitslos werdenden US/NATO- Soldaten und ihre "Spielzeuge" hin? Hat doch bisher so gut geklappt mit den kriegerischen Interventionen weltweit, die jedenfalls nicht von Russland angezettelt wurden. Das Internet gibt zu diesen schändlichen Einsätzen wirklich genug Wissenswertes her.
@alegre44
Sie leben einer herrlich einfachen Welt. Klasse, ich beneide Sie darum.
Hätten diese Leute nicht unter Eid gelogen, dann hätte Obama soviel Gift hinterlassen können wie er wollte, das hätte nichts genutzt. Es geht hier um Lügen unter Eid, auch bei uns eine schwere Straftat. Vielleicht, eigentlich ganz sicher, ist da auch eine Kampagne im Gange, aber Trump und die Trump Administration, probieren nur die eigene Medizin jetzt. Lügen zu verbreiten, andere von Oben herab zu behandeln und zu verunglimpfen, ist seit mehr als ein Jahr Trumps Methode. Es gibt hier aber ein wesentlicher Unterschied, der Bundesstaatsanwalt hat unter Eid gelogen. Das ist kein Fake News, das ist Fakt. Somit ist es nicht wirklich erheblich wer es heraus posaunt hat (außer für die Trump Administration natürlich), sondern das er gelogen hat. hier war es der Leiter der Bundesanwaltschaft. Stellen Sie sich vor, der Deutsche Generalbundesanwalt würde bei einer Befragung des Deutschen Bundestages, unter Eid, die Unwahrheit sagen, der würde sofort zurücktreten müssen. Keine Regierung oder Partei würde sich an dem noch die Finger verbrennen. Auch ist der Gedanke das ein Staatsoberhaupt eine Wahl mit der Hilfe einer fremden Macht gewonnen hat, ein ungeheuerlicher Gedanke. Sollte es nicht so gewesen sein, warum hat er, und auch der Nationale Sicherheitsberater, unter Eid gelogen? Warum tritt Trump nicht die Flucht nach vorne an, wenn es dem nicht so wahr, stattdessen sucht er nach den "Leaks".
Was ihre Konspirationstheorie angeht das es das Militärisch-Industrielle Komplex dahinter steckt, das ist geradezu zum Lachen. Sollten die hinter irgendwas wirklich stecken, dann sicherlich nicht hinter Obama, der Ihnen das Leben schwer gemacht hat. Glauben Sie wirklich die wollen ein Präsident los werden der gerade Versprochen hat das Verteidigungsbudget um 54 Mrd. Dollar zu erhöhen?
Diese VT klingt nicht mal intelligent.

Beitrag melden
Seite 33 von 47
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!