Forum: Politik
Trump vor den Midterm-Wahlen: "Je mehr er redet, desto mehr lügt er"
AP/ The Herald-Dispatch

Seit Amtsantritt verbreitet Donald Trump pro Tag im Schnitt acht Unwahrheiten. Vor den wichtigen Kongresswahlen erhöht der US-Präsident nochmal die Schlagzahl - und bricht seinen Lügen-Rekord.

Seite 1 von 20
123rumpel123 03.11.2018, 12:29
1. ist die Berichterstattung sauber oder Meinung

Das mit den Lügen ist nicht ganz so einfach, wie der Autor und andere das immer gerne darstellen.

Beispiel des Autors:

◾Per Verfügung wolle Trump zudem das Geburtsrecht in den USA abschaffen: Es sieht vor, dass in den USA geborene Kinder automatisch US-Bürger sind. Trump ist das ein Dorn im Auge, denn auch Kinder von illegalen Einwanderern erhalten diesen Status. Das Problem: Trump kann darüber gar nicht entscheiden.

Der Autor stellt dies als Lüge dar. Vergißt aber in zu erwähnen, dass Trump nie behauptet hat, dass dies in seiner Kompetenz liegt, sondern Trump hat immer darauf hingewiesen, dass er das bis vor das höchste Gericht zur Entscheidung bringen wird.

Wenn man das nicht sauberer rüberbringt ist es wertlos.

- - - - - Trump hat im CNN Interview behauptet, er glaube, dass er es per Executive Order ändern könne... https://www.youtube.com/watch?v=xH-Q0HA7CAU , MfG Redaktion Forum

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigroyaleddi 03.11.2018, 12:34
2. Das schlimme ist ja nicht der lügende Donald

das schlimme sind seine Anhänger, die das auch noch gut finden. Bei solchen Konstellationen kann einem schlicht Angst und bange werden. Bin wirklich mal gespannt, ob dieser Lügenbaron bei den Midtherms ungeschoren davon kommt. Wenn ja - dann gute Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 03.11.2018, 12:34
3. Das ist ja nun nicht ungewöhnlich für Politiker.

Und es beschränkt sich auch nicht auf die USA.
Aber er ist der unangefochtene König.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_of_world 03.11.2018, 12:35
4. Das Ende seiner Amtszeit

Wenn er nicht wiedergewählt wird dann wird er bestimmt vor dem Ende seiner Amtszeit noch einen Atomkrieg führen. Das Amerikanische System muss sich ändern. Eine Weltpolitik muss unter Kooperation und Partner einzelner Nationen existieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mrks.diehl 03.11.2018, 12:38
5. "Fact checker"

Jeder sollte mal auf die verlinkte Seite der Washington Post gehen und sich selbst ein Bild darüber machen, was dort als "Lüge" kategorisiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 03.11.2018, 12:39
6. Seine Politik mag ich nicht

Für mich ist Er Das kleinere Uebel. Blau wird nach Der Auszählung Das 2. blaue Wunder erleben. Warum? Sie haben Ihre Glaubwürdigkeit verspielt. Trump hat Alles was Er macht, vorher angekündigt und zieht sein Programm durch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Southwest69 03.11.2018, 12:41
7. Trump erreicht keine zweite Amtszeit

Wieso noch sich dauernd über Trump aufregen, diese Tüpen stehen doch bei uns, in Form der AFD parat, um uns jeden Tag anzulügen, machen sich die Taschen voll und rufen dabei "Lügenpresse".

Deren Zeit wird auch vorbei gehen, denn alles was sie anzubieten haben, ist um ein vielfaches schlimmer als alles was vorher war.

Und danach werden die Leute ihre Demokratie wieder mehr schätzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ashurnasirapli 03.11.2018, 12:41
8.

Die Demokraten haben den Affordable Care Act zu verantworten. Das ist objektiv feststellbar. Die Republikaner haben versucht, ihn zu zerstören (teilweise gelungen, individual mandate, ansonsten im Senat gescheitert). Das ist auch objektiv feststellbar. Dennoch glauben seine Anhänger, dass es exakt umgekehrt ist. Es ist wirklich erstaunlich, wie es den rechten Medien in den USA gelingt, den Leuten erfolgreich zu erzählen, dass 2 und 2 gleich 5 ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pfaffenwinkel 03.11.2018, 12:44
9. Die Frage ist falsch gestellt

Richtig wäre: Wann sagt Trump die Wahrheit? Antwort: Vermutlich fast nie. Das notorische Lügen ist zu seiner zweiten Natur geworden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 20