Forum: Politik
Trumps Amerika: Wenn Demokratien kippen
Edel Rodriguez/ Der Spiegel

Über den bedrohlichen Präsidenten Donald Trump und die Medien.

Seite 25 von 38
reflektiert_ist_besser 07.02.2017, 20:01
240. natürlich geht es den AfD-Aktivisten ...

Zitat von texhex
In einer ehrlichen Diskussion mit ehrlichen Teilnehmern, die wirklich Meinungen austauschen und sich nicht einfach nur dumm stellen um ihren Hass entschuldigen zu können, würde das Gespräch folgendermaßen laufen: A: sagt: "Der Mann ist demokratisch gewählt, das sollte man akzeptieren." B: erwidert: "Demokratische Wahl bedeutet nicht Unanfechtbarkeit. Es gibt viele Beispiele für Menschen, die demokratisch an die Macht kamen und, sobald sie dort waren, die Demokratie abbauten. Nach Ihrer Argumentation hätten diese Menschen das Recht dazu gehabt und Protest wäre falsch gewesen." Tja und jetzt würde dann A auf das Argument von B eingehen, es argumentativ entkräften, oder aber es akzeptieren und die eigene Meinung ändern. Komischerweise passiert das aber nicht. Stattdessen sagt A einfach wieder: "Der Mann ist demokratisch gewählt, das sollte man akzeptieren." Und das immer und immer wieder, unbeirrt. Auch von den "A"´s, die hier so aktiv sind, dass sie die Erwiderung zu ihrem "Argument" schon dutzende Male gelesen haben. Warum sie das wohl tun? Möglicherweise geht es diesen Leuten ja gar nicht um Argumente. Oder um eine ehrliche Diskussion. Oder ums Nachdenken. Möglicherweise geht es diesen Leuten ja um etwas völlig anderes.
natürlich geht es den AfD-Aktivisten um was ganz anderes. Nicht um Erkenntniszuwachs. Um Hetze und Verleumdung, das darf man doch hier und anderswo täglich lesen und erleben. Eine vernünftige Diskussion wird damit doch absichtlich zerstört, eine Diskussionskultur ist doch mutwillig und vorsätzlich ruiniert. Schade, dass das hier zugelassen wird.
Zum Glück durchschauen aber immer mehr Menschen dieses widerliche Verhalten dieser braunen Sauce und wenden sich angewidert ab.

Beitrag melden
cup01 07.02.2017, 20:01
241. Wie wäre es, wenn

die Medien Trump mal eine Weile ignorieren. Momentan lassen sie sich von ihm wie die Hasen jagen. Auf jeden Fall sollten sie nicht jeden tweet veröffentlichen und sich zu seinem Sprachrohr machen. Es sollte nur über Pressekonferenzen berichtet werden und über Reden, die er in der Öffentlichkeit hält.

Beitrag melden
Heinrich_Hoert 07.02.2017, 20:03
242.

Zitat von DerDifferenzierteBlick
Die Freiheitsstatue steht für Freiheit und den freundlichen Empfang aller Flüchtlinge, die irgendwo auf der Welt verfolgt werden und nun Zuflucht in den USA suchen. Trump hat mit seinem Einreisestopp für Flüchtlinge und ganze Länder sowie seine zahlreichen Tiraden gegen die Presse- und Meinungsfreiheit genau diese Werte mit Füßen getreten. Ein treffenderes Bild als die Enthauptung genau dieses Symbols ist schwerlich zu finden. Wer dabei einen Vergleich mit dem IS sieht, hat wohl die Bedeutung des Wortes Symbol nicht ganz verstanden...
Besser kann man das nicht schreiben. Genau das ist das Problem. Er setzt die Axt am Grundverständnis der USA an. Diese Karikatur als Verherrlichung des IS zu brandmarken ist einfach unsinnig.

Beitrag melden
Leblanc 07.02.2017, 20:06
243. Zu spät...

Zitat von frank-12
war es bisher, erst nach 100 Tagen ein Resümee zu ziehen. Mit dem Titel der gedruckten Ausgabe hat sich die Redaktion eh als lupenreine Populisten geoutet.
Ein demokratisch ernannter (und nicht "sogenannter") Bundesrichter hat binnen weniger Stunden reagiert, und das " zu Recht".

Ist nicht von mir: Demo-Tafel: "Never again is NOW"

Auch bei Hitler hat man gewartet: Nun lass ihn doch erst mal....
ohne die Parallelen zu stressen: auch damals waren Arbeitsplätze und Infrastuktur (Autobahn....) die ersten Themen....

Beitrag melden
m a x l i 07.02.2017, 20:06
244. Do you think we are so innocent?

Die Trump-Hysterie ist unerträglich. Ich kann nur dazu raten, dass jeder (der des Englischen ausreichend mächtig ist) das Bild, das Zeitungen und Fernsehsender zeichnen wollen, mal mit der Wirklichkeit abzugleichen. Dazu kann man sich zum Beispiel Videos ansehen, wo Trump zu sehen ist, um zu hören, was er denn wirklich sagt. Auch wenn man mit Vielem nicht einverstanden ist, was Trump tut oder vorhat, wird man eine große Diskrepanz zwischen Wirklichkeit und Berichterstattung feststellen und einige erstaunliche Entdeckungen machen. Zum Beispiel heute wurde Trump von einem FOX-News-Sprecher dazu gedrängt, irgendwas Verurteilendes über Putin zu sagen. Das lief nicht wie gewünscht, also hat der FOX-Mann nachgeholfen: "Putin is a killer." Darauf Trump: "Do you think we are so innocent?" (Auf Deutsch etwa: "So ganz unschuldig sind wir/Amerika auch nicht.") Welcher andere Politiker bringt es fertig, die gewohnte Heuchelei so klar zu entlarven und ein ehrliches Licht darauf zu werfen, dass Amerikas Außenpolitik der Vergangenheit sehr schwarze Flecken hat und die scheinheilige Verurteilung von anderen Nationen deswegen unangebracht ist. Das ist für mich das interessante Zitat der Woche. Warum berichtet SPON nicht darüber?

Beitrag melden
nwz86 07.02.2017, 20:06
245. Spiegel gerettet

Trump ist ein echter Glücksfall für den Spiegel. Jetzt kann man auf Jahre hinaus die täglichen Empörungsartikel über den US-Präsidenten schreiben, sowas gab's in der Größenordnung zuletzt mit Reagan mit seinen Weltraumlasern! Gegen das Artikelpotential von Trump verblasst selbst Dubya, die Redaktion feiert sicher fröhliche Urstände.

Beitrag melden
germany.b.services 07.02.2017, 20:07
246. Ich finde

Der Trump macht alles richtig nur leider auf seiner etwas ungeschickte Art und Weise.

Beitrag melden
lenslarque 07.02.2017, 20:08
247. Sie schreiben

"dem in fünf Wahlkampftagen 87 Falschaussagen nachgewiesen wurden". Wenn ich in irgendeinem SPIEGEL-Forum geschrieben habe, Trump sei ein krankhafter Lügner, wurde das nie veröffentlicht. Warum eigentlich?

Beitrag melden
der_durden 07.02.2017, 20:08
248.

Zitat von texhex
Möglicherweise geht es diesen Leuten ja gar nicht um Argumente. Oder um eine ehrliche Diskussion. Oder ums Nachdenken. Möglicherweise geht es diesen Leuten ja um etwas völlig anderes.
Diesen Menschen geht es um Zerstörung des Status Quo. Es geht ihnen nicht um ein quo vadis und einen ernsthaften Diskurs darum. Sie wünschen das Chaos. Sie wissen nur nicht, was das bedeutet und wohin es führt. Weil Sie blind sind und sich dem historischen Hintergrund des letzten Jahrhunderts verschließen. Die Frage ist, ob aus Ignoranz oder fehlenden intellektuellen Fähigkeiten, zu abstrahieren und Kausalitäten korrekt zu erkennen.

Beitrag melden
Beat Adler 07.02.2017, 20:09
249. Erpressung mit Hilfe einer Androhung von Atombomben? Das ist Krieg!

Zitat von fpa
Oder eher eine Erpressung mit Hilfe einer Androhung von Atombomben? Erst Nordkorea, dann den Iran, in eine derartige Geißelhaft nehmen. Und wenn er damit gegenüber den Kleinen Erfolg hat? Wer wird dann erpresst? China? Oder gar wir? Er muss sich vorerst ja nur mit Putin einigen. Münchner Abkommen reloaded?
Erpressung mit Hilfe einer Androhung von Atombomben? Das ist Krieg!

Sein Verteidigungsminister Mattis besuchte bereits Suedkorea und Japan.

In Suedkorea sagte er an der Pressekonferenz, dass die Entwicklung der nordkoreanischen Atomwaffe auf einer Langstreckenrakete die nationale Sicherheit der USA beruehrt und entsprechend gehandelt wird.

In Japan sagte er an der Pressekonferenz, dass die Sukaku Inselchen, die Japan und China und Taiwan fuer sich reklamieren, selbstverstaendlich zu Japan gehoeren und damit unter dem militaerischen Schutz der USA stehen. Bisher hat noch kein internationals Gericht unter UNO Aufsicht diese Inseln dem einen oder anderen Staat zugeschlagen.

Alle Zeichen von Trump stehen auf Krieg, auch weil die Falken im Iran, die sich um den Supreme Leader, den vom Volk nicht gewaehlten Staatschef Ayatollah Ali Chamenei scharren, den Krieg wollen. Die Falken unter den ultra-rechten Koalitionspartnern von Netanyahou wollen den Krieg gegen den Iran ebenfalls. Je schneller umso besser!

Diese Kriege koennen schnell mit Atompilzen abgearbeitet werden!
mfG Beat

Beitrag melden
Seite 25 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!