Forum: Politik
Trumps Amtsübernahme: Das ist eine Drohung
AFP

Die Antrittsrede des neuen US-Präsidenten Donald Trump war beängstigend - für alle Amerikaner, die nicht Teil seiner Volksbewegung sein wollen. Und für die ganze Welt.

Seite 1 von 41
peggy 20.01.2017, 20:25
1. We make America ..

great again. Yes, we can. Let´s pray.. Amen.

Beitrag melden
pmax 20.01.2017, 20:27
2.

Sollte Europa jetzt aufrüsten, weil Russland das Baltikum und Osteuropa heimholt? Zwischen der USA und China könnte es zuerst krachen... und was kommt dann, wenn BMW trotzdem weiter aus Mexiko in die USA exportiert?

Das sind wirklich keine guten Zeiten und ich bin gerade ziemlich ratlos.

Beitrag melden
raro 20.01.2017, 20:28
3. Patriot/trump

Nun kehren die USA halt zu ihrer Politik, die bis zum ersten Weltkrieg
gegolten hat zurück, keine Einmischung in andere Länder.
Gut so.
Es wurde genug gelogen(Wilson/Johnson/Nixon/Bush um Kriege anzuzetteln.

Beitrag melden
KarstenSteenken 20.01.2017, 20:31
4. Schlechter Stil

Dieser neue Präsident sollte sich schämen, mit solchen neuen Lügen am Tag seiner Ernennung anzutreten. Nur ein Beispiel: Die Arbeitslosigkeit in den USA . Diese ist in den letzten sieben Jahren unter der Obama Administration kontinuierlich von von zehn auf unter vier Prozent gesunken.

Beitrag melden
th.diebels 20.01.2017, 20:31
5. Willkommen Mister Präsident

wir lassen uns mal überraschen !

Beitrag melden
archivdoktor 20.01.2017, 20:31
6. Ach...

....Herr Kuzmany.....Bleiben Sie doch cool, genauso wie nach dem Attentat auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. Dort waren Sie doch NULL betroffen und wollten nachher noch zu eiem Glühwein vorbeischauen. Jetzt können Sie das nachholen - wieso sind Sie jetzt auf einmal so ängstlich? Ich habe keine Angst vor DT - und hoffe, er setzt soviel von dem um, was er versprochen hat. Und ich wünsche DT alles Gute und viel Erfolg in der Umsetzung seiner Pläne!

Beitrag melden
f-rust 20.01.2017, 20:35
7. Welche Rede!

Welche Rede haben Sie gehört, werter Herr Kuzmany? Denn Englisch können Sie doch sicher sehr gut. Ich habe an der UCSC studiert und sehr viel später 12 Jahre lang in den USA gelebt. Ich habe Trumps Rede heute live gehört. Ich kann keine einzige Ihrer Wertungen nachvollziehen ... gegen IS-Terror, für bessere internationale Beziehungen, aber "America first" : DAFÜR würde er doch gewählt.

Beitrag melden
black-mamba 20.01.2017, 20:35
8. Mir wird schier Angst und Bange

Nicht weil Trump nun US-Präsident ist. Ich hab grad in den Nachrichten gesehen, was Trumps Gegner unter einer Demonstration gegen ihn verstehen: Einschmeißen von Schaufensterscheiben, durch die Gegend werfen von Mülleimern usw. usw. usw.. Dass sie damit jeden anderen nur wbwn nicht Trump treffen, scheint denen komplett egal zu sein. Wenn ich sowas sehe, dann frage ich mich schon, was diese Gegner von Trump für Menschen sind und was das über Trump tatsächlich aussagt. Mir sagt das z.B. Dass diese Leute tatsächlich rücksitslos sind - etwas das Trump (aus meiner Sicht) durch entsprechende Taten erst noch belegen müsste, bevor ich das glaube. Einen Dienst ihrer Sache haben die entsprechenden Demonstranten jedenfalls nicht geleistet - ganz im Gegenteil.

Beitrag melden
nathaeneldefoe 20.01.2017, 20:35
9. 1933 -> 2017

Ich frage mich ob der Freistaat Bayern wegen der Verletzung von Hitlers Urheberrecht Anklage stellen wird.

Beitrag melden
Seite 1 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!