Forum: Politik
Trumps Kriegsdrohung: Russisches Roulette
REUTERS/ U.S. Navy

Donald Trump kündigt einen Raketenangriff auf Syrien an - und äußert sich via Twitter dabei so, als wolle er direkt russische Ziele bombardieren. Das ist unverantwortlich, er riskiert einen Krieg der Großmächte.

Seite 10 von 16
Dr. Kilad 11.04.2018, 22:41
90. Wie wär es mit Sanktion gegen Trump?

Aber bis hier bei all der einseitigen Propaganda begriffen wuird, was wirklich abläuft, stecken wir Mitten in einem Weltkrieg, der gerade nicht von Russland ausgeht.

Beitrag melden
juba39 11.04.2018, 22:42
91. Selbst Mattis prüft noch!

Diese Meldung der ARD sollte man schon im Hinterkopf haben! Mattis wartet (auch heute noch) auf abschließende Erkenntnisse seiner Geheimdienste. Die OPCW-Inspekteure sollen ja auch schon, nach 5 Tagen, "demnächst" nach Syrien reisen.
Und dann solche Sätze hier im Spiegel:
"Frankreichs Militärbomber würden aus der beschaulichen Kleinstadt Saint-Dizier, zwei Bummelzugstunden östlich von Paris, nach Syrien starten, informierte die französische Militärführung zuletzt". Klingt irgendwie beschaulich, richt nach Provinz. Ist den Schreibern auch die Tatsache klar, daß diese "beschauliche Kleinstadt" dann auch, nach Artikel 51 der UN-Charta ein legitimes Ziel für syrische und russische Schläge wäre? Scheinbar nicht, sonst könnte man nicht solchen Unfug in solch einer Situation schreiben.

Beitrag melden
meandi 11.04.2018, 22:43
92. Bitte weiterdenken!

Beitrag was bitte kommt nach Assad? Irgendeine Ordnung ist immer besser als gar keine. Siehe Libyen und Irak. Wer hat für Unordnung gesorgt? Die USA. Den letzten wirklichen Sieg und Erfolg hatten die USA 1945. Danach kamen nur noch Lügen für die vermeintlichen Rechtfertigung für den Kriegseintritt. Wann wacht Europa endlich auf ?

Beitrag melden
testuser2 11.04.2018, 22:54
93. Deutschland zündelt kräftig mit

BILD schreibt: "Der neue Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, Peter Beyer (CDU), hat sich für eine Vergeltungsaktion der USA in Syrien ausgesprochen" und
"Die deutsche Fregatte FGS Hessen begleitet die US-Flugzeugträger-Kampfgruppe USS Harry S. Truman"

Beitrag melden
bammbamm 11.04.2018, 22:56
94. Wer sind die Weisshelme?

Die Weisshelme sind eine private Zivilschutzorganisation, von einem ehemaligen englischen Offizier gegründet, zum Grossteil finanziert von Grossbritanien und den USA, unter anderem vom britischen Aussenministerium. Sie sind ausschliesslich im Gebiet der Haiʾat Tahrir asch-Scham aktiv, einem syrischen extremistisch-islamistischem Bündniss verschiedener Milizen. Nun, wenn das nicht vertrauenswürdig klingt

Beitrag melden
hausfeen 11.04.2018, 22:59
95. Es gibt keine nicht-russischen Ziele im Syrien Assads.

Assad ist nur noch Statthalter. Seine "Armee" nur noch die Fußtruppen der russischen Armee. Hightech, Kommando in der Hand Moskaus. Es sei denn, Putin bietet Trump ein harmloses Ziel an, damit er sich abreagieren kann und daheim was antirussisches beweisen kann..

Beitrag melden
laimelgoog.0815 11.04.2018, 23:00
96. Es wird höchste Zeit

den Massenmörder Assad und seine Verbündeten ein klares Zeichen zu geben.
Seit dem Jahr 2011 führt Assad gegen sein Volk einen Bürgerkrieg. 10000 ende Menschen kamen durch Folter und Assad ums Leben.
Putin schützt diesen brutalsten Diktator nur um seinen einzigen Millitarstutzpunkt am Mittelmeer zu behalten.
Was Russland der Syrischen Bevölkerung angetan hat wird nie verzeihen. Krieg führte Putin auch in Tschetchenien, Georgien und der Ukraine. Es ist sehr bitter und traurig.

Beitrag melden
ulrich_rudofsky 11.04.2018, 23:03
97.

Zitat von skylarkin
So verantwortungslos Trump twittert so falsch ist ihre Interpretation der Twittermeldung Trumps. Russland hatte zuvor an die USA gerichtet behauptet alle Raketen die kommen mögen abzuschießen. Daraufhin hat Trump getwittert jetzt kämen sie. Bedeutet: Nicht die Russen sind als Ziel gemeint sondern dass die Russen sie nicht erwischen werden wenn sie auf Ziele von Assads Armee fliegen. Es war auf diese Bemerkung gemünzt. Ich hoffe die Russen verstehen das besser als sie Herr Kuszmany.
Twitter Regeln! https://help.twitter.com/en/rules-and-policies/twitter-rules

Beitrag melden
knok 11.04.2018, 23:04
98.

Donald Trump ist zwar nur das Symptom einer niedergehenden Weltmacht, aber warum kann ihn niemand mehr im Inland in Zaum halten? Haben die checks and balances nun doch versagt? Und wo sind die Reaktionen von Frau Merkel, Herrn Steinmeier, Herrn Maas? Die Situation ist wirklich brandgefährlich und erinnert an Gefahren der 1960er und 1980er Jahre. Deutschland und die EU/Europa sollten vermitteln und sich weder auf eine Seite schlagen, noch schweigen.

Beitrag melden
hedele 11.04.2018, 23:05
99. Das erstemal finde ich Trump gut

Man kann einen massenhaften Schlächter wie Assad nicht aufhalten, indem man Bedenken auf Twitter äußert. Ein gezielter, kurzer Luftangriff hingegen wird den künftigen Chemiewaffeneinsatz für das Assad-Regime so verteuern (auch politisch wegen der möglichen Gefährdung russischer Sokdaten), dass Assad auf dieses völkerrechtswidrige Instrument künftig hoffentlich verzichten wird.

Beitrag melden
Seite 10 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!