Forum: Politik
Trumps Pressekonferenz im Wortlaut: Die Verharmlosung des Hasses
AFP

Es war ein haarsträubender Auftritt Donald Trumps - mal wieder: 23 Minuten lang verteidigte er die rechtsextreme Horde von Charlottesville. SPIEGEL ONLINE kommentiert die Pressekonferenz des US-Präsidenten im Wortlaut.

Seite 58 von 71
nesmo 16.08.2017, 13:53
570. Ihre Antwort

Zitat von altais
Was ist das denn für eine (beleidigendes Adjektiv unterdrücken) .. Argumentation. Nein, mit Teilnehmern habe ich nicht gesprochen. Ich war nicht dort. Aber ...ich kenne Hamburg, ich habe dort einen Laden und deshalb weiß ich genau, was es dort für Probleme gab.
passt nicht ansatzweise zu meinem Text über Trumps Kenntnisse von Charlotesville. Haben Sie sich vertippt? Von Ihnen und ihren angeblichen Gesprächen mit "Teilnehmern" war überhaupt keine Rede.

Beitrag melden
steellynx 16.08.2017, 13:54
571. Sklaverei

Der Punkt mit der Statue von Lee und dem Verweis Trumps auf Washington und Jefferson ist nicht gut recherchiert. Ja, die haben sicherlich einiges auf den Weg gebracht, was im Endeffekt zur Abschaffung der Sklaverei führte. Und sonst so? Jefferson hatte knapp 150 Sklaven, Washington knapp 400. Und die haben sich aktiv drum gekümmert, dass da auch ja keiner wegrennt. Warum heißen heute so viele schwarze Amerikaner mit Nachnamen "Washington"? Richtig, diesen Namen haben sich die ehemaligen Sklaven dort gegeben.

Trump ist ein Irrer mit einer sehr eigenen Wahrnehmung, keine Frage. Aber Bashing um jeden Preis ist kein guter Journalismus. Ich bin sicher man könnte auch andere Punkte kritisch beleuchten und dann zumindest verstehen warum Trump das so gesagt hat. Das ist aber offenbar zu anstrengend.

Beitrag melden
unumvir 16.08.2017, 13:54
572.

Zitat von jan07
(...) Dass beide Gruppen (die Rechten und die Gegendemonstranten) bewaffnet und gewaltbereit waren, ist hinlänglich bekannt. Der Gewalttaten waren vorprogrammiert und offensichtlich haben beide Gruppen zumindestens Verletzte billigend in Kauf genommen. (...)
Ja, das war alles bereits im Vorfeld hinlänglich bekannt und absehbar.


Was zu der interessanten Frage führt, warum sich in dem Bild- und Videomaterial nahezu keine nenneswerte Polizeipräsenz oder gar polizeiliches Eingreifen erkennen lässt.


Die Polizei hat sich zurückgehalten oder wurde zurückgehalten, während gewaltbereite Gruppen mit Ansage aufeinander losgehen.

Warum?
Cui bono?

Beitrag melden
Realist1960 16.08.2017, 13:57
573.

ich bin kein trumpfan, ich bin kein afdler, ich bin kein rassist, meine liebsten eroeffnungen von beitraegen hier, die dann mit dem beruehmten ABER weitergehen. lustig, wie dumm man sein muss zu glauben, dass das den beitrag irgendwie glaubhafter macht. lebe als deutscher in canada und frage mich, wie man in deutschland nazi sein kann, also anhaenger des groessten verbrechers und gleichzeitig groessten verlierers der geschichte. leider werden wir wirklich 1000 jahre mit diesem mist zu tun haben, da hatte der mieseste mensch aller zeiten leider erfolg. ach ja, und jetzt kommt dann das gegenargument, aber stalin, die unterschiede sind zu komplex als dass ein einfach gestrickter afdler das begreifen koennte, also lassen wir auch das auf sich beruhen.

Beitrag melden
peter_meckeler 16.08.2017, 13:58
574. Kommentare zwischen dem Interview?

Wollen die Medien nicht berichten oder ihre Meinung erziehrisch dem Lesr vorkauen?
Ist rechte Gewalt immer schlecht und linke Gewalt meistens gerechtfertigt? Wie ging die linksradikale Antifa bisher hier in D. bei Demos vor? Gewalttätig! Die AFD nennt man teilw. rechtsextremistisch, rassistisch (was immer das genau ist)! Identitäre und Pegida sind weitgehend friedlich, werden hierzulande aber ebenfalls verteufelt. Wenn man Merkels und Trumps konkrete Rechtsbrüche auflisten würde, wessen Kerbholz wäre wohl länger? Ich spreche von den juristisch nachgewiesenen und nicht den gefühlten aus Sicht der Medien!

Beitrag melden
von111derletzte 16.08.2017, 13:58
575. Man

Zitat von mekrico
So,So, angeguckt hat er sich das also? Nicht angeschaut? Tja Spon, eure Spitzfindigkeiten fallen schon auf. Merkel guckt sich nie etwas an, die schaut sich nur immer etwas an.
kann dem Spon natürlich vorwerfen, nicht die eigene oder gewünschte Meinung zu vetreten. Es gibt Themen, da bin ich 160° von den "Spitzfindigkeiten" der SPON-Journalisten entfernt. Aber gucken Sie hier...

"Merkel guckt für eine Sekunde wirklich etwas baff, dass LeFloid einfach so "Heil Hitler" sagt, wenn auch nur als Zitat"
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lefloid-interviewt-angela-merkel-youtube-star-trifft-kanzlerin-a-1043496.html

http://www.spiegel.de/politik/ausland/angela-merkel-in-china-seehofer-staenkert-merkel-guckt-laterne-a-1060385.html

Beitrag melden
oloh 16.08.2017, 13:59
576. Verifikation

wo kann man Videomaterial studieren, das Donnys Gequatsche widerlegt bzw. bestätigt?

Beitrag melden
Vorzeichen 16.08.2017, 13:59
577. Hass und Hoffrich

Zitat von B. Hoffrich
Die Leute haben die Entstellungen und ideologische Verdrehungen der Worte und Realität -wie sie in diesem Artikel symptoma̱tisch betrieben wird- längst durchschaut. Alle Eure Kampagnen scheitern. Ihr seid Looser, die offenkundig ein Weltbild haben, das immer scheitern muss.
Die meisten Kommentare von rechtsaußen in diesem Forum sind ekelerregend, Ihrer hingegen ist wenigstens lustig.

Sie sehen Kampagnen, wo Nachrichten sind. Sie sehen Hass (s. Ihre Überschrift), wo Trump kommentiert wird. Und Sie sehen "Looser" (hihi), wo keine sind.

Besonders lustig: Sie sehen "die Leute", wo nur ein Forist B. Hoffrich ist.

Immer das Gleiche mit Euch.

Beitrag melden
altais 16.08.2017, 13:59
578.

Zitat von mrotz
Auf dem Video sieht man, daß das Auto recht langsam auf die Menschenmenge zufuhr. Dann wurde dieses mit Baseballschlägern etc attackiert. Das Gasgeben/dann Rückwärtsfahren kann man durchaus als Flucht interpretieren. Es ist wirklich nicht ganz klar, ob dies Absicht oder ein Unfall war. mfg
Ich empfehle einen Besuch beim Augenarzt. Eventuell reicht auch der Optiker. Es gibt gerade ein Angebot, wo man beim Kauf einer Sehhilfe eine zweite dazu bekommt. Dann schauen Sie sich das Video noch einmal an. Eventuell ein zweites, bei dem man Menschen durch die Luft fliegen sieht. Und eines, bei dem man sieht, wie die Leute mit den Baseballschlägern auf das stehende Auto zulaufen. Und, beim schnellen Zurücksetzen der Kiste schwer verletzt werden. Wirklich, man sollte jemand mit solchen Wahrnehmungsstörungen die Tastatur weg nehmen.

Beitrag melden
chrima 16.08.2017, 14:00
579.

Zitat von Stefan Sx
Wer den KKK mit den Gegendemonstranten wider den KKK auf eine Stufe stellt, ist selbst ein Rassist, ein Faschist - oder hat schlicht den Schuss nicht gehört.
Wer so einen Quatsch schreibt, der treibt (vielleicht entgegen seiner Absicht) immer mehr Menschen in die Fänge von KKK und anderer Faschisten.

Beitrag melden
Seite 58 von 71
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!