Forum: Politik
Trumps Pressekonferenz im Wortlaut: Die Verharmlosung des Hasses
AFP

Es war ein haarsträubender Auftritt Donald Trumps - mal wieder: 23 Minuten lang verteidigte er die rechtsextreme Horde von Charlottesville. SPIEGEL ONLINE kommentiert die Pressekonferenz des US-Präsidenten im Wortlaut.

Seite 62 von 71
780 16.08.2017, 14:19
610.

Zitat von chalchiuhtlicue
Wenn ich mir die Sprache anschaue, die Trump verwendet, so bin ich mir (als Arzt) sicher, dass er sowohl neurologische als auch psychiatrische Erkrankungen hat. Trump leidet zweifelsfrei unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung (Symptome hier gelistet: https://de.wikipedia.org/wiki/Narzisstische_Persönlichkeitsstörung#ICD-10). Außerdem gehe ich - wie ich früher schon geäußert habe und wie es mittlerweile auch von Wissenschaftlern vermutet wird - von einer dementiellen Entwicklung bei Trump aus. Es erschreckt mich sehr, dass so jemand Präsident der USA werden konnte und nun über das größte Arsenal an Atomwaffen auf diesem Planeten verfügen kann.
Dass er psychisch gestört ist, scheint klar.
Das Problem, das sich für mich nur ergibt, ist die Erkenntnis, dass viele sich in ihm wiederfinden und mit seiner (dementiellen) Sprache und entsprechendem Denkvermögen keinerlei Schwierigkeiten haben.

Die können doch nicht alle demenzkrank sein.

Ich wüßte gerne von psychologischer Seite, wie dies zu verstehen ist, zumal sich ja gerade junge Leute von ihm angesprochen fühlen und er voll auf ihrer Wellenlänge zu liegen scheint.

Beitrag melden
sarkasmis 16.08.2017, 14:21
611.

Zitat von enfield
mir wär lieber wenn Nazi's und Rassisten nicht mehr mit Fackeln und Knüppeln durch die Staßen ziehen würden und Bürger krankenhausreif prügelten und auch nicht willentlich und gezielt Menschen totfahren würden. Aber das kann leider kein Internetforum oder Nachrichtenmagazin abfangen...Und der US-Präsident hat da auch keine hilfreiche Haltung. Armes Amerika - ich hoffe inständig dass dieser Horror schnell aufhört. Das ist ganz schlimm - und nein, das hat kein Volk verdient - nichtmal wenn es Trump gewählt hätte!
Warum ausgerechnet jetzt der heilige Zorn? Ein Toter, 19 Verletzte. Ziemlich schlimm! Aber auf das ganze Land gesehen außergewöhnlich? Eher nicht. Im normalen Verkehr zu sterben ist viel wahrscheinlicher als durch einen dahergelaufenen Rechtsterroristen. Das heißt es zumindest immer, wenn ein Moslem einen Anschlag begeht. Und dass man differenzieren soll! Die Alt-Right ist doch eine Ideologie des Friedens! Der Terrorist war kein wahrer Rechtsextremer. Bei islamistischen Attentaten wäre das jedenfalls die Standardantwort. Und dass Terroranschläge in Großstädten eben dazugehören (Sadiq Khan).
Jedenfalls sollen islamistische Anschläge kein Grund sein, irgendwas zu ändern an der Einwanderungspolitik. Auch der Islam an sich stelle kein Problem dar. Muslime bräuchten sich für nichts zu schämen.
Dagegen wird nach Anschlägen in Charlotteville durch die Linke jeder beschuldigt der nicht links ist und jede politische Weltanschauung für für immer verdammungswürdig erklärt, die nicht links ist, die nicht für offene Grenzen und den westlichen Sozialstaat für jeden Weltbürger ist. Jede Weltanschauung, die die Ureinwohner einer westlichen Landes als Eigentümer ihres Staates auffasst und ihnen das Recht zur Bewahrung ihrer Kultur, gerade auch durch Abschluss nach außen, abspricht. Jede Weltanschauung die meint, dass jede Kultur einen Platz auf der Welt hat, an dem sie die Regeln macht und die anderen im Konfliktfall nachgeben müssen.
Diese hier im Forum vielgezeigte Haltung ist zutiefst unehrlich. Wenn man diese Maßstäbe ansetzt, dann würde der Stalinismus, der Maoismus, die RAF oder aktuell die Vorgänge in Venezuela und Nordkorea, die G20-Proteste, sämtliche linken Ideologien für immer diskreditieren.
Darum liebe Linke: differenziert bei euren Gegnern so wie sie es bei euch tun. Ihr seid nicht alle Stalinisten und wir sind nicht alle Nazis. Mindestlohn ist kein Sozialismus, Grenzen sind kein Rassismus, nur weil man das eine oder andere politisch ablehnt.
Und ich habe wenig zweifel daran, dass der Attentäter von Charlotteville seine gerechte Strafe, die Giftspritze, bekommt.

Beitrag melden
altais 16.08.2017, 14:21
612.

Zitat von sarkasmis
Die Militia ist ein Sonderfall. Die tragen ihre Knarren eigentlich immer mit sich rum, egal ob sie in den Supermarkt gehen oder auf eine Demo. Das ist eben Teil der Kultur. Ein Burkaträgerin läuft ja ebenfalls ständig vermummt rum. Eingesetzt haben die Militialeute ihre Knarren aber nicht (geballert wird immer nur auf dem Schießstand) und sie haben sich auch explizit neutral gehalten und nicht mit der Altright assoziiert. Dagegen habe ich starke Zweifel, dass ein Linksextremer ständig einen Baseballschläger mit sich führt, weil das Teil einer Lebenseinstellung ist ständig zur Notwehr gerüstet zu sein, sondern so jemand hat mit hoher Wahrscheinlichkeit den Baseballschläger dabei gehabt um zum Angriff gerüstet zu sein. Gerade für Gegendemonstranten besteht ja kein Grund sich zur Selbstverteidigung zu rüsten. Wenn man mit der Polizei kooperiert, die geplante Marschroute nicht blockiert und sich hinter den Polizeilinien aufstellt, wird man von der Polizei schon gut beschützt.
Und wozu braucht man, bei einer friedlichen Demonstration, die "Militia"? Und wenn sie, ganz neutral, da waren, wieso habe ich sie nur bei den Nazis/Altright gesehen? Außerdem, es gibt Bilder im Netz, wo ein Rechter mit gezogener Pistole in eine Auseinandersetzung verwickelt war. Die Anwesenheit dieser Waffen reicht ja schon als Abschreckung, und genauso war es gemeint. Die auch noch einzusetzen, wäre ja wohl Bürgerkrieg gewesen. So weit sind sie noch nicht.

Beitrag melden
coyote38 16.08.2017, 14:21
613. Wenn nichts mehr hilft, ...

Zitat von Stefan_G
Generalfeldmarschall Erich von Manstein galt auch immer bei Freund und Feind als geachteter Stratege. Er wurde trotzdem 1949 als Kriegsverbrecher verurteilt.
... dann hilft immer noch ein Nazi-Vergleich. Haben Sie sonst noch irgendwelche historischen Fakten zum eigentlichen Thema zur Hand, mit denen Sie "irgendeine" Art von inhaltlicher Diskussion führen könnten, oder geht es ausschließlich um die Diffamierung ad personam ...?

Beitrag melden
ro-bayer 16.08.2017, 14:22
614. Das stimmt eindeutig,

Zitat von B. Hoffrich
Alle Eure Kampagnen scheitern. Ihr seid Looser, die offenkundig ein Weltbild haben, das immer scheitern muss.
der Spiegel scheitert, und das schon seit 1947. Deshalb schreibt er ja in der weltweiten Presse-championsleague. Weiter so, Spiegel!

Beitrag melden
chrima 16.08.2017, 14:22
615.

Zitat von Stefan Sx
Wie kann man diese Hassfratzen auch noch verteidigen???
Sie verteidigen Hassfratzen solange sie auf der "richtigen" Seite stehen.
Andere kritisieren die Hassfratzen aller Lager.

Beitrag melden
chico 76 16.08.2017, 14:23
616. Hoffentlich

Zitat von chalchiuhtlicue
Wenn ich mir die Sprache anschaue, die Trump verwendet, so bin ich mir (als Arzt) sicher, dass er sowohl neurologische als auch psychiatrische Erkrankungen hat. Trump leidet zweifelsfrei unter einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung (Symptome hier gelistet: https://de.wikipedia.org/wiki/Narzisstische_Persönlichkeitsstörung#ICD-10). Außerdem gehe ich - wie ich früher schon geäußert habe und wie es mittlerweile auch von Wissenschaftlern vermutet wird - von einer dementiellen Entwicklung bei Trump aus. Es erschreckt mich sehr, dass so jemand Präsident der USA werden konnte und nun über das größte Arsenal an Atomwaffen auf diesem Planeten verfügen kann.
sind Sie kein praktizierender Arzt mehr, aufgrund ihrer Ferndiagnose kann einem ja Angst und Bange werden.
Soso, Wissenschaftler vermuten, Sie gehen davon aus, omg.

Beitrag melden
Here Fido 16.08.2017, 14:24
617.

Zitat von thequickeningishappening
1. Die Demo war genehmigt 2. Die Gegendemo nicht 3. Gewalt von rechts UND links sind zu verurteilen 4. Der Fahrer war KEIN Terrorist sondern EIN Moerder ( muss ein Gericht entscheiden) 5. General Lee hat ein Anrecht auf RIP . Sein Vergleich mit Washington muss im Kontext betrachtet werden. Man könnte auch weiter ausholen und ueber die wahren Hintergründe des Sezessionskrieges debattieren!
Ohne auf Ihren anderen Unsinn einzugehen - warum bitte ist der Fahrer des Wagens im Gegensatz zu Anis Amri kein Terrorist? Weil für Sie Terroristen nur Menschen sind, die eine andere Gesinnung als Sie haben?

Beitrag melden
pulverkurt 16.08.2017, 14:24
618. Spiegelproblem

Zitat von post_mortem
Tja, lieber Spiegel, das Problem ist leider: Ich glaube euch nichts mehr, seit ihr Milo Yiannopoulos als "ultrarechts" und Dave Rubin als "Alt-Right" beschimpft habt. (...)
Ich spüre förmlich die Fassungslosigkeit in den SPON-Redaktionsstuben ob dieser bestürzenden Nachricht. Versteinerte Gesichter, einige den Tränen nah, andere vegraben ihre Gesichter in ihren Händen. Mensch, das können Sie doch nicht tun!

Beitrag melden
ancoats 16.08.2017, 14:24
619.

Zitat von bullermännchen
Ich bin alles andere als ein Trump Fan. Bin weit links unterwegs. Aber diese Übersetzung ist vollkommener Mist! Kein anderes Wort beschreibt es besser! Sprachpausen oder Zwischenrufe der Medien, die dazu führen einen Satz zu wiederholen oder ihn evtl. auch dreimal zu wiederholen, haben in einer Übersetzung, ohne die Zwischenrufe, nichts zu suchen. Das ist definitiv eine Art Fake und schämt euch dafür das so zu veröffentlichen. Es vermittelt den Eindruck, Trump hätte gestammelt, hätte sich nicht im Griff usw. - so war das definitiv nicht. Die Rede ist z.B. auf NY Times zu sehen/hören. Einfaches Englisch, kann jeder verstehen. Er bezieht keine Stellung, ist für einen Linken klar zu weit rechts und für einen Rechten wahrscheinlich klar zu weit links. Das er Kullux Clan und Alt Right nebst zig anderen rechtsextreme Gruppen verharmlost, auch wenn die Demo angemeldet war, ist schändlich, dumm und zeigt seine Überzeugungen. Das die Gegendemonstranten ohne Genehmigung, die wurde ihnen nämlich vorneweg nie in Aussicht gestellt, da waren ist meiner Meinung nach ein sehr wichtiges Zeichen. Das sie Helme, Schilder und Baseballschläger trugen ist reine Vorsichtsmaßnahme wenn man in der Historie der rechten US Demonstrationen wühlt. Da sind unsere G20 Demos (nicht die kriminellen Ausschreitungen) ein Kaffeekränzchen dagegen. Selbstschutz der sich zu guter Letzt leider bestätigt hat. Bitte SPON, seid wenigstens in den Übersetzungen fair und verzerrt das Bild nicht unnötig nach rechts!
So weit links, dass es rechts wieder rauskommt...

Beitrag melden
Seite 62 von 71
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!