Forum: Politik
Trumps Rede zur Lage der Nation: Absurde Show
AFP

Die "State of the Union" ist eine amerikanische Tradition: Der Präsident erläutert dem Kongress seine Agenda, um die Nation zu einen. Donald Trump jedoch machte seine Antrittsrede zum spaltenden Keil.

Seite 5 von 5
karlm99 31.01.2018, 14:51
40. Die

Rede, die Trump hielt war durchaus sachlich. Dass der Mann seinen eigenen Stil hat sei ihm gegönnt. Den haben andere auch. Obama war nicht besser. Aber die Medienvertreter waren hier kniefälliger. Immigranten wurden keineswegs pauschal diffamiert. Und das er diese entsetzlich brutalen Latinogangs aus dem Land haben will, ist völlig legitim. Im Übrigen sind die Spekulationen über Eheprobleme des Präsidenten einer Boulevardzeitung würdig.

Beitrag melden
B.Buchholz 31.01.2018, 15:08
41.

Zitat von merk!
"Die dunkelste Regierungszeit war ja die des G.W.Bush, dessen Kreuzzüge hunderttausende Menschenleben gekostet haben und die jetzige Flüchtlingswelle, die deutschen Politikern die Köpfe qualmen lässt, ist die Folge dieses so tollen Cowboys. Bei Trump ist alles nur Säbelrasseln im Vergleich."

Die deutschen Politikern wie z.B. Frau Merkel die Köpfe qualmen lässt? Diejenige Merkel, die damals hier und in den USA Stimmung für den Irakkrieg gemacht hat, der die Basis für den Flächenbrand dort und den Aufstieg des IS bildete, die aber ständig etwas von "Bekämpfung der Fluchtursachen" erzählt?

Beitrag melden
kuac 31.01.2018, 15:10
42.

Zitat von spmc-131457042643520
mit welchen thesen hier versucht wird trumps erfolge wegzureden.es zeichnet sich ab,daß trump mit gigantischem vorsprung wieder gewählt wird.zurecht.
Das ist der falsche Ansatz. Es sollte nicht um Trumps Erfolge gehen, sondern um das Nutzen für die Bürger. Wenn er es schafft, die Krankenversicherung abzuschaffen, dann ist das ein großer Erfolg für Trump, bedeutet aber Krankheit und Tod für Millionen Bürger.
Ein selbstverliebter Geschäftsman ist er. Schlechte Manieren kommen dazu.

Beitrag melden
Beat Adler 31.01.2018, 15:21
43. America first hilft der Weltwirtschaft? Das ist naiv und absurd!

Zitat von pierro123
Unglaublich. Mit einem noch nie vorher gesehenen Ausmaß Heuchelei und Hass zu verbreiten, macht auch der Spiegel diesem Treiben kein Ende, sondern machte wieder einmal vorne mit. Trump Show, soll nun das ganze heisen. Mr. Trump ist jetzt ......
America first hilft der Weltwirtschaft? Das ist naiv und absurd!
Was der Weltwirtschaft hilft, deswegen auch den Buergern der EU der Eurozone, Deutschlands, etc., ist das genaue Gegenteil von Trumps Politik des Schneckenhauses.

Ohne freien Austausch, ueber alle Grenzen hinweg, von Personen, Waren, Ideen, wirtschaftlichen, kulturellen und sportlichen Erungenschaften bricht die Weltwirtschaft zusammen.
Die USA sind viel mehr wie Trump. Sie halten ihn ohne die geringsten Probleme auch 8 Jahre lang aus.

Beitrag melden
derjoey 31.01.2018, 15:39
44.

Zitat von pierro123
Eine Frage nur. Warum zeigen die Medien nicht, wie es in Amerika wirklich zugeht mit der Demokratie und ihrem Wahlsystem ? Direkte Demokratie lokal sogar. Und, das wichtigste. Die Story, wie er es geschafft hat, zuerst Kandidat und danach Präsident zuwerden. [...] Das Ausmaß an Neid, Heuchelei und Lügen ist beispiellos in der neueren Geschichte. Leider muss zugeben, das es diese Lügen Presse wirklich gibt. Habe sowas nicht für möglich gehalten.
Ihnen kann geholfen werden. Die Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen sind voll mit Dokumentationen, auch zu der von Ihnen geforderten Story, wie Mr. Trump zuerst Kandidat und dann Präsident wurde:

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/der-neue-us-praesident-trumps-weg-an-die-macht-102.html

Auch der Rest Ihres Beitrags scheint sich auf ein Paralleluniversum zu beziehen. Aber ja, warten wir ab, wie die Weltwirtschaft in einem Jahr von Mr. Trump profitiert, diesem absoluten Gegner von Protektionismus, und wie das stabile Genie in ein oder allerspätestens zwei Jahren von der ganzen Welt (inkl. der "shithole countries") als größter Präsident aller Zeiten gepriesen werden wird, der natürlich ein moralisches Vorbild ist, was Neid, Heuchelei und Lügen betrifft.

Beitrag melden
bosemil 31.01.2018, 15:44
45. Das Genie Nr.45 ist anscheinend für die USA gut genug !

Zitat von spmc-131457042643520
mit welchen thesen hier versucht wird trumps erfolge wegzureden.es zeichnet sich ab,daß trump mit gigantischem vorsprung wieder gewählt wird.zurecht.
Allerdings als Büttenredner beim Karneval im Rheinland fehlt ihm die Qualifikation. Die Mainzer würden ihn noch nicht einmal "roi losse"

Beitrag melden
nahal 31.01.2018, 16:11
46. vielleicht

http://thehill.com/homenews/administration/371597-poll-75-percent-of-voters-approve-of-trumps-state-of-the-union

Beitrag melden
freekmason 31.01.2018, 16:20
47.

Zitat von pierro123
Unglaublich. Mit einem noch nie vorher gesehenen Ausmaß Heuchelei und Hass zu verbreiten, macht auch der Spiegel diesem Treiben kein Ende, sondern machte wieder einmal vorne mit. Trump Show, soll nun das ganze heisen. Mr. Trump ist jetzt schon der .....
klingt leidenschaftlich und überzeugt. dumm, nur, dass viele genug über die realität und trump wissen, um Ihren beitrag richtig einzuordnen.

Beitrag melden
Seite 5 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!