Forum: Politik
Trumps Uno-Bilanz: Völlig losgelöst
REUTERS

Spott, Ärger, Chaos: Fast drei Tage lang wirbelte US-Präsident Trump die Uno-Vollversammlung durcheinander. Doch viele Staatschefs wussten längst, wie sie mit ihm umzugehen hatten. Sie lächelten - und ignorierten ihn.

Seite 15 von 21
Beat Adler 27.09.2018, 10:37
140. Es ist einfach Trump "auszulachen"! Bei Vielem gibt es NICHTS zu lache

Es ist einfach Trump "auszulachen"! Bei Vielem gibt es NICHTS zu lachen!

Im Fall Iran hat Trump Unterstuetzung auch innerhalb der Demokraten, beileibe nicht "nur" der Republikaner, der heutigen Rechstaussen-Regierung Israels und dem neuen Maechtigen in Saudi Arabien!

Trump spielt mit dem Feuer eines heissen Krieges gegen den Iran.

Die Drohung der iranischen Fuehrung, sowohl des Ayatollahs Chamenei wie auch des angeblich so moderaten Feigenblatt-Praesidentchens Rohani die Strasse von Hormuz zu sperren, in der ueber 20% des weltweiten Erdoels transportiert werden, MUSS ganz Ernst genommen werden! Wenn der Iran den Versuch dazu unternimmt, springt der Erdoelpreis auf ungeahnte Hoehen, taucht die Weltwirtschaft ZUSAMMEN mit den USA solange ab, wie es noetig ist mit militaerischer Gewalt, ergo Krieg, diese Wasserstrasse wieder gefahrlos fuer Erdoeltanker sicher und offen befahrbar zu halten!

Anmerkung: Am 4. Nov 2018 treten die sekundaeren Sanktionen der USA gegen jede Firma, die mit dem Iran Geschaefte abwickelt, auch gegen jede chinesische Firma, die im Iran Erdoel kauft, in Kraft. Weiteres Oel wird in Mengen ins Feuer der Kriegsgefahr gegossen!

Das laesst das Aus-Lachen von Trump im Halse feststecken!
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ancoats 27.09.2018, 10:42
141.

Vielleicht keine schlechte Idee, ab jetzt bei solchen Treffen immer lauthals zu lachen, sobald er seine durchgeknallten Tiraden losläßt - dann kann er hinterher immerhin sein Gesicht wahren, indem er behauptet, er hätte halt einen Scherz gemacht, den alle "bigly" fanden...
Im Ernst: Man kann mittlerweile kaum noch anders, als Mr Trump eine kognitive Pathologie zu attestieren. Wenn das nicht so potentiell gefährliche Auswirkungen hätte, könnte man fast Mitleid mit dem Mann haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas McKean 27.09.2018, 10:43
142. Demokratie

Zitat von wiseguyno1
... warum auf diesen Umstand ständig hingewiesen wird/werden muß. Denn zum Einen macht das all die Eskapaden des GröPraZ auch nicht wirklich besser und sagt zum Anderen viel eher etwas über die Wähler bzw. das überaus antiquierte Wahlsystem der USA aus.
Die Tatsache dass Trump demokratisch gewählt wurde ist wichtig um hinzuweisen das eine Beleidigung seiner Person auch eine Beleidigung des Volkes ist das ihn gewählt hat.
Das selbe amerikanische Volk das Europa vor der Diktatur befreit hat und Ihnen erst die demokratische Rechte gegeben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 27.09.2018, 10:44
143.

Zitat von Vogel VT
wird gern vergessen, dass der Mann durchaus demokratisch von der Mehrheit der US Amerikaner gewählt worden ist ...
Zum wiederholten Mal !
Er wurde nicht von der Mehrheit der Amerikaner gewählt ! Er wurde auf Grund der Mehrheit der Wahlmänner gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Little_Nemo 27.09.2018, 10:45
144. Zweifel an der eigenen Urteilskraft?

Zitat von 7131972445694
Ein so mit Wertungen vollgepackter Artikel sollte als Meinung sichtbar gemacht werden, nicht als Nachricht. Herr Pitzkes Meinung zu Trump ist hinlänglich bekannt.
Und wenn Herrn Pitzkes Meinung zu Trump hinlänglich bekannt ist, wie Sie sagen, warum sollte sie dann noch als solche kenntlich gemacht werden? Zumal angesichts eines Präsidenten, der sich nicht im gerigsten verpflichtet oder auch nur bemüßigt fühlt seine "alternativen Fakten" als solche oder gar als das was sie sind, nämlich haarsträubende Behauptungen, wenn nicht gar gigantenfaustdicke Lügen, kenntlich zu machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skr72 27.09.2018, 10:46
145. Sasha Cohen ist diesmal zu offensichtlich

Sorry, aber der Gag mit dem kanadischen Präsidenten ist zu offensichtlich: Sasha Cohen, alias Borat, steckt hinter Trump, das ist jetzt kein Geheimnis mehr.

Borat: Du bist entdeckt. Nimm endlich deine alberne orangene Entenmaske mit den rotblonden Toupet ab, es nervt!

Naja, vielleicht tut er das ja noch während der UNO Versammlung, bin mal gespannt. Selbst in seinem wenig empfehlenswerten Badeanzug, wirkt die Figur dann immer noch seriöser, kompetenter und diplomatischer, als in der derzeitige Agent-Orange Verkleidung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
felix.milla 27.09.2018, 10:47
146.

Zitat von rosenblum
Ich plädiere hiermit offiziell für ein Arbeitsverbot männlicher Ü60-Politiker. Sie sind das eigentliche Problem dieser Welt (Trump, Seehofer, Putin, Orban, alle AfD-Männer). Ganz objektiv betrachtet haben Männer (ich bin selbst einer) in Machtpositionen (das bin ich wiederum nicht) eine starke Tendenz zu Rechthaberei, kindsköpfiger Sturheit, peinlichen Witzen, absoluter Beratungsresistenz, eitler Selbstbeweihräucherung und extrem vereinfachten Sichtweisen, was wahnsinnig gefährlich sein kann. Frauen scheinen von diesem - ich nenne es jetzt einfach mal - "Führersyndrom" nicht in diesem Ausmaß betroffen. Und selbst bei den Männern gibt es ja Ausnahmen (Steinmeier und... äh, Steinmeier), die aber eine Minderheit darstellen, die unberücksichtigt bleiben kann.
Lieber Forist, das nenne ich jetzt mal einen Fall von Altersrassismus.
Glauben Sie, ein 50jähriger Trump wäre besser gewesen? Die Berichte von denjenigen, die ihn auch ihn auch in mittleren Jahren erlebt haben, zeigen: Der Mann war schon immer so.

Und warum? Weil Narzissmus-Störung keine Altersstörung ist,

Also bitte mal ein bißchen nachdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CancunMM 27.09.2018, 10:47
147.

Zitat von Beat Adler
Es ist einfach Trump "auszulachen"! Bei Vielem gibt es NICHTS zu lachen! Im Fall Iran hat Trump Unterstuetzung auch innerhalb der Demokraten, beileibe nicht "nur" der Republikaner, der heutigen Rechstaussen-Regierung Israels und dem neuen Maechtigen in Saudi Arabien! Trump spielt mit dem Feuer eines heissen Krieges gegen den Iran. Die Drohung der iranischen Fuehrung, sowohl des Ayatollahs Chamenei wie auch des angeblich so moderaten Feigenblatt-Praesidentchens Rohani die Strasse von Hormuz zu sperren, in der ueber 20% des weltweiten Erdoels transportiert werden, MUSS ganz Ernst genommen werden! Wenn der Iran den Versuch dazu unternimmt, springt der Erdoelpreis auf ungeahnte Hoehen, taucht die Weltwirtschaft ZUSAMMEN mit den USA solange ab, wie es noetig ist mit militaerischer Gewalt, ergo Krieg, diese Wasserstrasse wieder gefahrlos fuer Erdoeltanker sicher und offen befahrbar zu halten! Anmerkung: Am 4. Nov 2018 treten die sekundaeren Sanktionen der USA gegen jede Firma, die mit dem Iran Geschaefte abwickelt, auch gegen jede chinesische Firma, die im Iran Erdoel kauft, in Kraft. Weiteres Oel wird in Mengen ins Feuer der Kriegsgefahr gegossen! Das laesst das Aus-Lachen von Trump im Halse feststecken! mfG Beat
Man kann jetzt zu Trump stehen wie man will, aber ob die Haltung der Europäer, Russen und Chniesen richtig ist darf zumindest bezweifelt werden. Der Iran wir so oder so versuchen die Atombombe zu erhalten. Und wahrscheinlich ist der Zug für eine friedliche Lösung schon abgefahren. Ob die Einschätzung der Europäer richtig ist darf bei Fehleinschätzungen zum arabischen Frühling, Ukraine, Lybien, Syrien usw. angezwifelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenblum 27.09.2018, 10:48
148. Ganz einfach

Zitat von nasenhaartrimmer
Es ist schleierhaft, was die Trump Fans immer damit sagen wollen. Ist das das einzige Argument was ihnen noch bleibt? Von der anderen Hälfte wurde er nicht gewählt. Und deren Interessen müssen in einer Demokratie auch vertreten werden. Ich erkenne hier ein erschreckendes Defizit beim Demokratieverständnis in Deutschland.
Mir wird auf ewig schleierhaft bleiben, warum man Trump immer mit Obama vergleichen muss. Was für einen Nährwert hat das? Es genügt doch ganz einfach Trump Leistungen zu beurteilen, oder? Ich habe eine ganz einfache Art solche Leute zu bewerten. Würde ich dem Mann für einen Tag meine Kinder anvertrauen? Würde ich ihm mein Geld anvertrauen? Würde ich mich in der Kneipe von ihm wegsetzen oder mich angeregt unterhalten? Alle drei Fragen kann ich im Fall Trump getrost mit Nein beantworten. Ein perverser Mafiaboss mit Sprachdiarrhö fällt bei mir durch den Rost. Sorry...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas McKean 27.09.2018, 10:48
149. Es kann nicht sein was nicht sein darf..

Zitat von neue_mitte
"Dank der Bemühungen von Trump" wäre es fast zu einem Desaster gekommen. Der südkoreanische Präsident war schon lange im Hintergrund diplomatisch aktiv, als sich Donnie in ein verbales Aufhetz-Duell mit dem "rocket man" begeben hat und die Situation hat eskalieren lassen. Kim hat dieses Duell jedoch gewonnen und Trump zum einen wie einen Trottel aussehen lassen und zum anderen mit leeren Versprechungen heim geschickt, für die er sich aber offenbar u.a. von Ihnen feiern lässt. In der Realität ist jedoch nix geschehen. Außer Kims Testareal, stimmt, das ist aber ungewollt zerstört. Aber dem Donnie kann er es als Absicht verkaufen. Und dafür kann er sich wieder von u.a. Ihnen feiern lassen. Nur darum geht es am Ende doch, oder? Um die große "The Donald Trump Show" mit, von und über eben Trump. Und seinen Followern als unbeirrt aktive Zujubler.
Ja, es ist erstaundlich wie immer andere im Hintergrund arbeiten und auch noch dumme Zufälle helfen wenn die falschen Personen erfolgreich sind..
..und ja Kim hat das Duell extrem gewonnen, nichts ist ein grösserer Gewinn als Zusagen machen zu müssen (wenn auch noch vage) ohne eine Gegenleistung zu erhalten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 21