Forum: Politik
Trumps Video-Skandal: Das ist die gerechte Strafe für die Republikaner
REUTERS

Nach dem Schock-Video von Donald Trump suchen die Republikaner nach Auswegen, ihn noch loszuwerden. Das darf nicht gelingen. Die ganze Partei muss für Trump büßen.

Seite 1 von 19
pansatyr 08.10.2016, 19:30
1. die Amerikaner

haben Deutschland nach den Hitlerismus zur Demokratie verholfen - vielleicht können wir jetzt etwas zurückgeben und Entwicklungshilfe leisten. Dieser populistische Mummenschanz ist eine Beleidigung aller wohlwollenden Demokraten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mk70666 08.10.2016, 19:36
2.

??? Wieso soll es "mit dem Teufel zugehen", wenn Trump die Wahl gewinnt? Es ist nicht das erste mal, dass er sich abfällig über Frauen äußert. Bisher hat ihm noch keine Entgleisung geschadet. Trump ist wie die AfD, Inhalte und Skandale sind vollkommen egal. Es geht darum, dass die etablierten Politiker, mit denen man unzufrieden ist, durch großmäulige Bauchentscheider ersetzt werden sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stammbus 08.10.2016, 19:39
3. Mehr noch ...

... dass so ein Typ bei Vorwahlen es überhaupt zum Kandidaten bringen konnte, wirft ein bezeichnendes Licht auf die amerikanische Gesellschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dborrmann 08.10.2016, 19:39
4.

"Nein, liebe Republikaner. Dass dieser Mann eher auf die Couch als ins Weiße Haus gehört, das ist nicht erst seit Freitagnachmittag klar."
Das denke ich nicht. Ich glaube, es fehlt die für eine Psychoanalyse notwendige Einsicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agt69 08.10.2016, 19:39
5. Ende des Niveaus, oder kommt es noch schlimmer?

Jedes Mal , wenn man glaubt, dass das Niveau in diesem Wahlkampf nicht mehr weiter unterschritten werden kann, kommt wieder ein Beitrag, der einen eines besseren belehrt. Sachthemen, globale Krise, Krieg und Arbeitslosigkeit? Uninteressant! Jetzt geht es nur noch darum, wem der Kandidat zwischen die Beine gefasst hat. Peinliche Veranstaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holger.w 08.10.2016, 19:40
6. Beängstigend

Ist aber auch, dass es scheinbar eine erhebliche Anzahl von geistigen Tieffliegern in diesem Land gibt, welche seit Monaten hier im Forum nicht müde werden diesen Typen zu verteidigen und der "Lügenpresse" vorwerfen Stimmung gegen diesen Proleten zu machen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrissie 08.10.2016, 19:42
7. Das ist schon witzig, da kann der Mann

an Positionen und Meinungen absondern was er will es schadet nicht und dann redet er in einem Männergespräch über Sex, wie das (fast) alle Männer schon mal gemacht haben (vielleicht nicht mit 60, aber mit 20 (man sehe auch Berliner CDU) und schwupps ist alles vorbei. Ich möchte nicht wissen, wieviele von diesen bigotten jetzt empörten aalglatten Republikanern auch schon mal nebenraus....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ingnazwobel 08.10.2016, 19:45
8.

Die letzten Jahre sind die Republikaner ein Sammelbecken für Antidemokraten und verkappte Faschisten ob Palin, Cruz oder Trump. Vielleicht sollten sie sich mal auf Ihre Werte besinnen. Lincoln war schließlich auch ein Republikaner!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gutmichl 08.10.2016, 19:45
9. hallo Realität

Liest man SPON, so muss man den Eindruck gewinnen, dass Trump allenfalls die 5% Hürde meistern würde, sofern es diese gäbe.
Trifft man sich mit US-Amerikanern, versteht man, warum Trump die Wahl gewinnen kann.
Hat SPON auch Kontakte zu US-Amerikanern abseits der Hillary-Campainmanager ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 19