Forum: Politik
Truppenbesuch in Afghanistan: Viel Guttenberg-Glamour und ein Prise Wahrheit

Truppenbesuch mit Gattin, TV-Talkshow aus dem Feldlager: Karl-Theodor zu Guttenberg machte bei seiner siebten Afghanistan-Visite seinem Ruf als Polit-Popstar alle Ehre. Dass er dabei mit Abzugsphantasien für die Bundeswehr aufräumte, ging bei all dem Trubel fast unter.

Seite 1 von 32
JohnC. 13.12.2010, 20:09
1. Tief, tiefer ...

... Guttenberg. Die Politik in Deutschland gleicht mittlerweile einer Daily Soap. Es geht immer noch schlimmer. Was kommt als nächstes? Freifrau zu Guttenberg auf RTL II in "Afghanistan - Abenteuer am Hindukusch"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frau Wutz 13.12.2010, 20:11
2. SPON und Kerner

Im gesamten Artikel kein Hinweis dazu, dass die Kerner-Sendung von Spiegel TV gemacht wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eimsbüttler 13.12.2010, 20:14
3. Germans to the front!!

Wenn er den totalen Krieg will und die Masse wieder johlt, soll er sich gern nebst Gattin an die vorderste Front begeben.
Vielleicht wiederholt sich die Geschichte dann. 30.04.1945 = 30.04.2011?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boam2001 13.12.2010, 20:18
4. Talkshow-Touristen. Einfach nur erbärmlich !

Fehlt neben Kerner eigentlich nur noch Daniela Katzenberger als Trash-Ikone, um die Moral der Truppe über die Weihnachtstage zu stärken.

Scherz beiseite !

Ich finde es einfach nur lächerlich und blamabel, wie sich Herr und Frau von Guttenberg schon seit längerem medial inszenieren.

Ob nun auf Kinderschänder-Jagd bei RTL2 (Frau Guttenberg) oder ein Ausflug auf dem New Yorker Times Square (Herr Guttenberg) - beide haben für mich die Grenzen des guten Geschmacks längst überschritten. Inszenieren sich nun auch noch mithilfe von Talkshowmoderatoren als kommende Hoffnungsträger der CDU/CSU, haben aber - insbesondere Herr Guttenberg - in den Niederungen der alltäglichen Politik bisher nur sehr wenig geleistet.

Die Zukunft wird es zeigen, ob Strahlemann Guttenberg auch weiterhin so jovial in die Kameras grinst, wenn er mal auf härtere Nüsse trifft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moritzdog 13.12.2010, 20:30
5. Na ja

Zitat von Eimsbüttler
Wenn er den totalen Krieg will und die Masse wieder johlt, soll er sich gern nebst Gattin an die vorderste Front begeben. Vielleicht wiederholt sich die Geschichte dann. 30.04.1945 = 30.04.2011?
zu Ihrer Äußerung fällt mir nur ein: Knapp daneben ist auch vorbei. Wenn Sie wissen, was ich meine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
marvinw 13.12.2010, 20:31
6. Guttenberg Glamour, lol

So viel Wind um einen arroganten Adel in Maßanzügen.
Für Politik braucht man heute nicht mehr so viel wie man's sieht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walterli 13.12.2010, 20:33
7. Ken und Barbie ziehen in den Krieg

Ist das nicht putzig? Das ist doch die einsfuffzig an Steuergeldern wert. Dann auch noch der Kerner dazu- das scheußliche Land Afghanistan wird zum Winterwunderland ganz nach Disney für unser vorweihnachtliches Wonnewohlbefinden. Die Soldaten sollen gefälligst aufpassen, dass den dreien nichts passiert! Dafür sind sie ja schliesslich da!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anon11 13.12.2010, 20:37
8. .

Zitat von sysop
Truppenbesuch mit Gattin, TV-Talkshow aus dem Feldlager: Karl-Theodor zu Guttenberg machte bei seiner siebten Afghanistan-Visite seinem Ruf als Polit-Popstar alle Ehre. Dass er dabei mit Abzugsphantasien für die Bundeswehr aufräumte, ging bei all dem Trubel fast unter.
Als ob der Guttenberg Lakai bestimmen könnte wann die US Hilfstruppen abgezogen werden. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mooringman 13.12.2010, 20:45
9. Guttenberg

Wenn die Guttenberg Politik genau so viel Substanz hätte,wie seine Medienshow mit Familie,dann wäre es ja noch halbweggs glaubwürdig.So ist es nur noch unerträglich.
Ich werde mir die Talkshow mit Kerner garantiert nicht ansehen und mir ist es auch vollkommen egal,wer sie produziert hat.
Ob allerdings der Steuerzashler für den Guttenbergschen Medienausflug zu "seinen" Soldaten bezahlen muß,würde mich schon interessieren.
Eines noch zum Schluß:Kein CSU Politiker wird jemals Kanzler durch eine Bundestagswahl in Deutschland,daran wird auch der Medienhype um Guttenberg nichts ändern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32