Forum: Politik
Truppenübungsplatz Heuberg: Teenager schoss auf Bundeswehr-Gelände mit Sniper-Gewehr
Michaela Rehle/ REUTERS

Nach einem fragwürdigen Vorfall gerät die Bundeswehr in Erklärungsnot. Nach SPIEGEL-Informationen übte ein US-Teenager 2016 auf einem Übungsplatz der Truppe mit einem Scharfschützen-Gewehr. Ungewöhnlich fand das niemand.

Seite 7 von 16
Faceoff 15.06.2019, 11:28
60. Kriterien

Zitat: ""Wenn der Islamische Staat 13-jährige rekrutieren kann, machen wir das auch", schrieb er unter die Bilder."

Ich halte dann mal fest: Ein US-Offizier (Oberstleutant ist beileibe kein Soldat niederen Ranges) denkt solch einen Mist - und veröffentlicht diese Gedanken auch noch samt entsprechender Bilder auf Facebook. Da frag ich mich: Nach welchen Kritierien sucht sich die US-Army wohl ihre Offiziere (wir reden hier nicht von einem einfachen Soldaten!) aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andere Hobbys 15.06.2019, 11:28
61. Vielleicht sollten sich die Meckerer

mal mit dem Sonderstatus der US- Truppen in Deutschland beschäftigen.
Da hat die Bundeswehr relativ wenig zu sagen. Und auf einem Truppenübungsplatz gelten eben andere Gesetze.
Es war ein aktiver Offizier. Welche Konsequenzen sollen ihm drohen ?
Wenn im Regierungsflieger die ganze Sippe mitgenommen wird, gibt es doch ach keine Konsequenzen.
Man kann nur hoffen, dass Trump es wahr macht und die Unterstützung im Ernstfall mal aussetzt.
Dann mochte ich die Heulsusen sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
octagon87 15.06.2019, 11:29
62.

Lediglich eine Jahre zurückliegende Petitesse.
Das Vertrauen in BW und Polizei ist durch rechte Umtriebe sowieso schon hin........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hang.on 15.06.2019, 11:30
63. Was genau...

...ist hier der Skandal über den der Spiegel berichten muss? In Frankfurt ist gestern jemand über einen Rasen gelaufen, obwohl dort ein Betreten verboten Schild hing. Und in München hat jemand sein Kaugummi neben den Mülleimer geworfen...alles nicht schön aber nicht dramatisch. In Deutschland gibt es wahrlich Vorgänge, die berichtenswerter sind...mega albern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xtdrive 15.06.2019, 11:32
64.

Soldaten der amerikanischen Streitkräfte unterliegen in Deutschland nur sehr eingeschränkt den deutschen Gesetzen, steht auch im Artikel. Das wird vom NATO-Truppenstatut geregelt.
Das weiß jeder, der in der Nähe von US-Einrichtungen lebt. Die US-Militärpolizei fährt zum Beispiel auf Streife außerhalb der Einrichtungen mit Fahrzeugen, die sich optisch kaum von deutschen Streifenwagen unterscheiden, genauso mit Blaulicht etc..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Deta1945 15.06.2019, 11:36
65. strengstens verboten

es ist in Deutschland langsam alles strengstens verboten. Schießübungen auf dem Truppenübungsplatz der Bundeswehr von einem Jugendlichen. Sollte sofort streng auch streng bestraft werden. Sogar den alten Rosinenbombern, die mich am Leben erhalten hatten nach dem Krieg in Berlin , werden Überflug- oder Landerechte jetzt in Berlin verweigert. Es ist zum fremd schämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carstenbittner 15.06.2019, 11:38
66. Was für eine erbärmliche kleine Denunziation

Gegen welche Strafvorschriften soll hier verstoßen worden sein? Der Verstoß gegen § 27 Abs. 3 WaffG ist nur eine Ordnungswidrigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
M. Vikings 15.06.2019, 11:43
67. Pure Heuchelei.

Was soll ein deutscher Soldat
gegen einen Oberstleutnant, zwei Stufen unter einem General,
der US-Armee unternehmen?
Der ist durch die Befehlskette und das NATO-Truppenstatut geschützt.
Ein einfaches "Verpiss dich." reicht.

Es ist eigentlich egal, wie sich der deutsche Soldat verhält,
versucht er etwas dagegen zu unternehmen, ist er der Depp,
wird so etwas bekannt, ist er auch der Depp.

Ich war einmal Zeuge in so einem Prozess,
ein Prozess in dem nicht mal alle Beweismittel zugelassen wurden.
Das damals noch gültige Besatzungsrecht
und das NATO-Truppenstatut kamen nicht einmal zur Sprache,
flossen aber trotzdem zugunsten
des kanadischen NATO-Majors in das Ergebnis des Urteils ein.
Der wollte übrigens damals den Prozess nicht,
weil er wusste wie unfair der wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanadasirup 15.06.2019, 11:43
68. Loch Ness

Und was glaubt der Redakteur was in Schützenvereinen so vor sich geht?
Man stelle sich vor - da schießen Jugendliche mit scharfen Waffen!
Ungeheuerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zagrandar 15.06.2019, 11:44
69. Was werden wohl die Amis dazu sagen?

Ich bin sicher, die werden sich vor Lachen am Boden wälzen und sich die Ausdrucke und Zeitungsausschnitte einrahmen lassen. Das so etwas in Deutschland es tatsächlich in die Presse schafft.
Wie wäre es mit einem weiteren Skandal. Ich hab gehört, das Amerikanische Soldaten auf Schießplätzen und Schießständen hier in Deutschland auch mit privaten Waffen (auch AK47) schießen und das mit nicht einzeln abgezählter Munition.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 16