Forum: Politik
Tschetschenien: Rebellen und Polizisten liefern sich Gefechte in Grosny
AP/dpa

Es ist der schwerste Angriff auf Grosny seit Jahren: Aufständische haben in Tschetscheniens Hauptstadt mehrere Polizisten getötet und ein Verlagshaus gestürmt. Das Gebäude steht in Flammen.

Seite 2 von 4
P. Kittsteiner 04.12.2014, 08:40
10.

Wieso gilt für Tschtschenien eigentlich nicht, was Putin für den Donbass geltend machen will? Hier Terroristen, dort Terroristen. Hier der Wunsch von Terroristen nach Abspaltung, dort der Wunsch von Terroristen nach Abspaltung. Ich sehe kaum einen Unterschied, außer den, dass Tschetschenien zur russischen Föderation gehört und eben nicht zur Ukraine, und dass in Tschetschenien überwiegend Einheimische zu den Waffen greifen und eben nicht überwiegend aus dem Nachbarland eingeschleuste Hobby- und Berufsmilitaristen.

Beitrag melden
hazerlee 04.12.2014, 09:16
11. Rebellen in Grosny?

Es gab doch ein Referendum in Tschetschenien, so ca. 100% der Menschen dort votierten ganz demokratisch für den Verbleib Tschetscheniens in der Russischen Förderation. Das müssen also ganz klar vom Ausland (CIA?) gesteuerte Banditen sein...

Beitrag melden
Greed 04.12.2014, 09:17
12.

Zitat von Crom
Tja, im eigenen Land scheint Herr Putin die Separatisten offenbar ganz anders zu bewerten als bei seinem Nachbarn.
Im eigenen Land hat Herr Putin auch ein Gesetz unterzeichnet das Separatismus oder die "Verbreitung separatistischer Tendenzen" unter hohe Strafen stellt.

Beitrag melden
porkypork 04.12.2014, 09:34
13.

"Kaukasische Rebellen" oder doch eher Islamisten?

Beitrag melden
christian0061 04.12.2014, 09:37
14. sind die jetzte gut oder böse?

Gut, weil es gegen unseren Erzfeind Putin geht? Oder schlecht weil sie islamische Terroristen sind? Und wenn ja, sind es gute oder böse islamische Terroristen, also Freiheitskämpfer oder Schurken und Verbrecher?

es ist echt kompliziert auf der richtigen Seite zu bleiben!

Beitrag melden
Wolffpack 04.12.2014, 09:37
15.

Zitat von frank1980
vielleicht sollte hier der freie Wille der Bevölkerung die eine Abspaltung von Russland will beachtet werden ? Vielleicht sollte der Westen die Rebellen unterstützen und eine Abstimmung ansetzen ?
Um eine Krim-gemäße Abstimmung hinzukriegen, muss die Wahl aber öffentlich und mit vorgehaltener Waffe stattfinden :D Dafür müssen wir erst NATO-Truppen dort ohne Abzeichen hinschicken.

Beitrag melden
merkur08 04.12.2014, 10:00
16. Und jetzt?

Was Putin in der Ostukraine fuer rechtens haelt, wollen die Tschetschenen auch.
Wird hier wohl mit zweierlei Mass gemessen. Putin hat die Buechse der Pandora aufgemacht.........Ob er sie wieder schliessen kann?

Beitrag melden
Peter Lublewski 04.12.2014, 10:09
17. Nicht gestattet

Zitat von humorrid
Aktivisten, Rebellen, Aufständische, Separatisten, Terroristen? Über die Intension der "Rebellen" gibt der Artikel nichts preis.
Vielleicht haut der Sammelbegriff "Strolche" hin. Ach nein, das war ja schon in Libyen nicht gestattet.

Beitrag melden
fev99 04.12.2014, 10:11
18. Referendum

Es sollte jetzt Wahlen in Grosny geben für die Unabhängigkeit. Danach Anerkennung durch den Westen und militärische Aufrüstung der "Rebellen". Das wäre die richtige Antwort stimmt's Herr Putin! Herr Obama sie sind am Zug!!!!!!

Beitrag melden
ow2011 04.12.2014, 10:15
19. Da tut er schon!

Zitat von frank1980
vielleicht sollte hier der freie Wille der Bevölkerung die eine Abspaltung von Russland will beachtet werden ? Vielleicht sollte der Westen die Rebellen unterstützen und eine Abstimmung ansetzen ?
Was geschieht, wenn die Rebellen/Terroristen ein Kalifat errichtet haben? Das gleiche wie in Afghanistan?

Beitrag melden
Seite 2 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!