Forum: Politik
Türkei: Deutscher Botschafter einbestellt - zum zweiten Mal in zwei Tagen
DPA

Das deutsch-türkische Verhältnis erodiert weiter: Nach SPIEGEL-Informationen hat Ankara den deutschen Botschafter schon wieder einbestellt. Das diplomatische Dauerfeuer hat System.

Seite 3 von 20
ympertrymon 18.09.2017, 12:20
20. Reaktion?

Vielleicht sollte Deutschland einfach genauso reagieren und den türkischen Botschafter ebenfalls einbestellen? Aussitzen und ignorieren scheint jedenfalls nicht zu funktionieren, vllt. sollten WIR die Türkei einfach so lange provozieren bis sie selbst die EU-Beitrittsverhandlungen abbrechen und/oder ihren Botschafter aus Deutschland abziehen? Ich weiß, dass man die Gespräche miteinander nicht abbrechen sollte, aber dass wir derart beleidigt, verunglimpft und vorgeführt werden von einem Land, das sich inzwischen weder an Rechtsstaatlichkeit, noch Grundrechte wie die Meinungsfreiheit und auch nicht an internationale Normen hält (Betreuung Inhaftierter durch deutsches Konsulat) – das ist schlichtweg nicht mehr hinnehmbar.

Beitrag melden
mrrich 18.09.2017, 12:21
21. Na und,

Welche Demos zugelassen werden, wird nicht auf Bundesebene entschieden und ist allein Sache der Kommunen und verbittet sich Einmischung von außen.

Beitrag melden
miklo.velca 18.09.2017, 12:21
22. Lasst den Hund bellen

Liebe EU, bitte lasst euch doch nicht von diesem Möchtegern-Führer wieder abziehen. Jedesmal macht dieser Hampelmann Theater, beleidigt euch wie kein anderer und dann bekommt er dafür noch mehr Geld und noch mehr Unterstützung.

Beitrag melden
rrippler 18.09.2017, 12:22
23. "Einfach garnicht ignorieren"

Wie geht man mit so einem Möchtegern-Despoten um? Man kann die diplomatischen Beziehungen abbrechen, man kann Sanktionen verhängen, man könnte (angesichts der Aussagen bzgl Wiedererrichtung des osmanischen Reichs in den früheren Grenzen durchaus berechtigt) militärische Drohungen ähnlich wie zu Nordkorea auffahren. Das würde aber alles nichts nützen, verbohrt bleibt verbohrt - ausserdem steht die Mehrheit der Türken - in Deutschland sogar mehr als 2/3 - hinter ihm. Was bleibt ist: Diesen Kerl einfach ignorieren und durch Nichtbeachtung eiskalt auflaufen lassen.

Beitrag melden
Zäsus 18.09.2017, 12:22
24. Einfach mal nicht hingehn

Was soll man dazu noch sagen? Einfach mal nicht hingehen, oder Kopfhörer auf, oder sonst eine Respektlosigkeit zurückpatzen. Allerschlimmstens wirft er den Botschafter aus dem Land. So what, kann er keinem mehr auf die Finger knopfen und hat keinen Prügelknaben mehr. Dann machen wir die Deutsch Botschaft bis auf weiteres einfach dicht, oder vermieten die Gebäude an die PKK oder Böhmermann.

Beitrag melden
triple-x 18.09.2017, 12:22
25. Einfach nicht hingehen?

Was würde denn passieren, wenn er einfach nicht hingeht und dem Erdogan-Vasallen mitteilt, dieser könne gerne zum Plausch in die deutsche Botschaft kommen und sein Anliegen vortragen?

Beitrag melden
barrakuda64 18.09.2017, 12:23
26. Wer´s mit sich machen läßt........

Das haben wir unserer devot unterwürfigen Kanzlerin zu verdanken, die selbt für ein paar Cent Profit für die deutsche Wirtschaft SÄMTLICHE Selbstachtung über Bord wirft. Entgegen der großmäuligen Ankündigung, bei dem sowieso schwachen Kanzlerduell, folgt wie immer, NICHTS! Hallo Frau Merkel - AUFWACHEN! Sie prägen mit ihrem Verhalten nämlich auch das Bild von Gesamtdeutschland im Ausland und Nachahmer sind nicht auszuschließen. Auch Putin verfolgt das Verhalten ganz genau und weiß, die EU und Deutschland allen voran ist schwach, sehr schwach. Man kann mit Deutschland alles machen, es wird sich nie wehren. Warum hackt man in der Türkei nicht auf Russland, USA, Ungarn oder Polen herum? Weil die den verehrten Erdogan dermaßen in den Allerwertesten treten würden, dass er sich auf dem Mond wiederfindet. Aber Merkel erkennt noch nicht einmal so einfache Zusammenhänge und kann demnach auch keine logischen Schlüsse ziehen. Das zeigt, welch "brilliante Wissenschaftlerin" sie wirklich ist, wenn sich noch nicht einmal Offensichtliches verknüpfen kann. Und diese "wissenschaftliche Brillianz" und "Intelligenz" (O-Ton Sigmund Gottlieb) zeigt sie auch beim Regieren..........................
Im Übrigen - nicht ALLE Deutschen sind so unterwürfig wie die Kanzlerin, da heißt es aufpassen!

Beitrag melden
jotha58 18.09.2017, 12:25
27. ach nein

Gut, der Herr Erdmann tut mir mittlerweile ziemlich leid, aber Auge um Auge, Zahn um Zahn ist auch nicht der richtige Weg.

Ich denke eher an eine Salamitaktik der Hermesbürgschaften ist erfolgreicher, zumal das zu Anfang kaum einer merkt.
Nicht alle Hermesbürgschaften werden übernommen und so ist es halt ein wenig mehr was man nicht übernimmt.

Beitrag melden
ApuMichael 18.09.2017, 12:25
28. Kopf hoch

Wen kümmert es eigentlich, dass Botschafter Erdmann mal wieder dreißig Minuten lang den neuesten kritischen Albernheiten aus dem Hause Erdogan lauschen musste? Die Karawane zieht weiter, um es mal orientalisch auszudrücken. – Aber SPON könnte Herrn Erdmann mal etwas weniger bedröbbelt konterfeien. Finde ich.

Beitrag melden
equigen 18.09.2017, 12:25
29. Solange wir dahin munter Waffen liefern

kann das Verhältnis in Wahrheit gar nicht so schlecht sein. Einfach nur Schaulaufen für's Parkett.

Beitrag melden
Seite 3 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!