Forum: Politik
Türkei: Erdogan bestätigt Echtheit von zwei Telefonmitschnitten
AP

Er spricht von "Schmutzkampagne" und "Verschwörung" - und doch räumte Erdogan jetzt überraschend ein: Zwei heimlich mitgeschnittene Telefonate mit seiner Stimme, die im Internet veröffentlicht wurden, sind echt.

Seite 1 von 7
abraxas63 05.03.2014, 15:55
1.

Zitat von sysop
Er spricht von "Schmutzkampagne" und "Verschwörung" - und doch räumte Erdogan jetzt überraschend ein: Zwei heimlich mitgeschnittene Telefonate mit seiner Stimme, die im Internet veröffentlicht wurden, sind echt.
Der Glaube an das sichere Telefon...
Naja, wer so denkt, braucht sich nicht zu wundern, wenn eines Tages alles herauskommt.
Aber ich denke, Erdogan ist mit der Zeit so abgehoben, dass er glaubt, sich alles erlauben zu können.
Dies erschließt sich ja auch so aus seinen Einlassungen zum Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Untertan 2.0 05.03.2014, 15:57
2. Mama Mia

Und da dachte man, einen Berlusconi gibts nur einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beob_achter 05.03.2014, 16:02
4. Die gute Seite des technischen Fortschritts

macht es dem gemeinen Volk möglich, darüber informiert zu werden, was die von ihm gewählten Politiker wirklich tun!

Zuckerberg meinte, alles sei heutzutage öffentlich und es gebe keine Privatspäre mehr. Das bezog sich auf seine FB-JüngerInnen.

Mittlerweile zeigt es sich aber, daß sich auch Politiker nicht länger verstecken können!

Ob Merkels neues Handy wirklich abhörsicher ist, darf bezweifelt werden, aber ihre Denkweise ist ja hinreichend bekannt - insofern würden "interessierte Kreise" wohl nicht viel Neues erfahren.

Erdogan wird jetzt zum "Offenen Buch" für seine Landsleute - vermutlich wird er bald zurücktreten müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ant-ipod 05.03.2014, 16:04
5. verstehe ich richtig?

Hat Erdogan tatsächlich öffentlich zugegeben, dass er sowohl eine illegale Einflussnahme der unabhängigen Justiz, als auch direkte Einflussnahme auf eine bereits abgeschlossene Ausschreibung - also Korruption - betrieben hat?
Mich stört zwar sein Demokratiedefizit und seine Haltung zur Pressefreiheit... doch spreche ich ihm einen gewissen ökonomischen Erfolg nicht ab.
Ein solches Eingeständnis sollte jedoch - wegen Gleichheit vor dem Gesetz - zu einem Rücktritt führen und einer Aufhebung seiner Immunität, damit eine Staatsanwaltschaft den Sachverhalt objektiv prüfen und ggf. ein unabhängiges Gericht entscheiden kann.

Allerdings ist bezeichnend, wann die Vorwürfe laut wurden... ob das wohl gesteuert ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwaebischehausfrau 05.03.2014, 16:07
6. Ein Musterland für die baldige EU-Erweiterung...

..die Türkei ist noch Jahrzehnte davon entfernt, Prinzipien in puncto Rechtsstaatlichkeit und Korruption für einen EU-Beitritt zu erfüllen. Soll nicht heissen, dass es in den bestehenden EU-Staaten nicht auch extrem viel Korruption gibt: Aber anstatt sich neue Sorgenkinder an Bord zu holen, sollte die EU ihre ganze Kraft darauf verwenden, Korruption in ihren aktuellen Mitgliedsländern zu bekämpfen und einzudämmen. 1 Griechenland (wo die EU und Euro-Zone treudoof immer alle Geldtöpfe wieder auffüllen , die durch Korruption, Selbstbedienung und Vetternwirtschaft regelmässig geleert werden, reicht völlig aus....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VoxRatio 05.03.2014, 16:08
7.

Zitat von observatorius
Und hier noch die Quelle für alle Asthon fans:
Leider wird es darüber keinen ARD Brennpunkt geben, ... passt nicht ins BILD ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Levend 05.03.2014, 16:09
8. Hallo AKP-Versteher

Wer hatte felsenfest behauptet, dass alle Mitschnitte Fake sind?
Heute zwei echte Mittschnitte, demnächst mehr...

Erdogan ist durch und durch korrupt und macht sich immer mehr zum Gespött und Clown der restlichen Welt.

Wer hätte gedacht, dass der "kranke Mann am Bosporus" eines Tages Erdogan meint?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leokes 05.03.2014, 16:09
9. Weltbewegende Nachricht

"Viele Türken haben seit Ende Februar ein neues Hobby: Sie sitzen am Abend vor dem Computer und warten darauf, dass ein neues Video auf YouTube veröffentlicht wird..."(Zitat Hr. Kazim)

Hallo Hr. Kazim, vielleicht sitzen Sie am PC und hoffen, dass gefakte Videos auf Youtube hochgeladen werden. Ich verstehe immer noch nicht, warum Sie über die Türkei berichten und dauernd nur als Quelle Youtube verwenden?
Warum haben Sie in der Vergangenheit nie jeden Tag ein Artikel über die Türkei verfasst? Gab es unter Erdogan in den letzten Jahren nur negativ Erlebnisse? Oder durften Sie es nicht?

Gestern wurde berichtet, dass das Internet nur wenige Menschen in der Türkei erreichen würde. Heute warten alle auf die Videos? Bleiben Sie doch bei Ihrer Meinung vom Vortag. Ich bin aus Mittelanatolien, dort hat jeder Internet bzw. in jedem Dorf gibt es ein Internetcafe. Die MEnschen sind nicht so ungebildet und fern von der Politik von Erdogan.

Außerdem besucht auch die Opposition fast jede Stadt und wirbt für seine Partei. Dort wird schon genug über Erdogan berichtet. Wenn dann Erdogans Partei trotzdem die 50% Marke knackt, dann weil das Volk hinter Erdogan steht.

Deutschland bzw. die EU will eine schwache Türkei bzw. einen Hampelmann als Verhandlungspartner. Bis Erdogan war nur der verstorbene ERBAKAN als konservativer an der Macht. Wieso wurde die Türkei in den letzten 50 Jahren nicht in die EU aufgenommen?

Alle Beiträge werden mit den EU Verhandlungen in Verbindung gebracht. Die Fr. Merkel will die Türkei nicht in der EU, somit können wir alles erfüllen und es würde trotzdem der Türkei Steine in den Weg gelegt werden.

Hr. Kazim gerade von "Spiegel" erwarte ich gut recherchierte und wahre Quellen. Ansonsten kann ich mir auch für 0,70 € die berühmte Tageszeitung kaufen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7