Forum: Politik
Türkei: Erdogan droht mit Neuwahlen
AP/dpa

Die türkische AKP braucht einen Koalitionspartner um an der Macht zu bleiben, doch die anderen Parteien zieren sich. Staatschef Erdogan erhöht den Druck auf die Opposition - und droht mit vorgezogenen Neuwahlen.

Seite 2 von 3
mojamann 22.06.2015, 09:25
10. immer noch die selbe Leier...

Zitat von Hans Peter Manfred
Die Türkische Verfassung erlaubt/verlangt Neuwahlen wenn innerhalb von 45 Tagen keine neue Regierung gebildet werden konnte. Die Alternative wäre eine Türkei ohne Regierung oder mit einer Minderheitsregierung, beides nicht so toll...... Es liegt weder an dem "Diktator" Erdogan (der 1. Demokratische Diktator/Sultan) noch an der AKP, den die anderen Parteien wollen keine Koalition mit der AKP. Aber sie wollen auch keine Koalition miteinander, naja man stelle sich auch mal vor wie das wäre, die Ultra Rechte MHP mit den PKK nahe stehenden HDP in einer Regierung, dazu noch die CHP die noch in den 70er und 80er Jahren fest sitzt... welche alternative bleibt dem Sultan dann noch außer Neuwahlen auszurufen? wäre ja nicht das erste mal in der Türkei......gab es früher leider fast so oft wie in Italien...
Honecker wurde seinerseits auch gewählt...
Seit 13 Jahren hatte die AKP Narrenfreiheit und hat diese NACHWEISLICH sehr gut genutzt. Sowohl Erdogan als auch viele seiner Speichellecker gehören zu den reichsten Menschen - selbstverständlich ist dieser Reichtum nur durch ehrliche Korruption entstanden.
Mit den Geschehnissen Rund um 17/25 Dezember wurden die Machenschaften spätestens Publik.
Die rechtsstaatlichen Konsequenzen wurden bis dato von RTE/AKP ausgeblendet - und die Opposition fodert zurecht, dass die korrupten Politiker und deren Angehörige vor Gericht gestellt werden, als primäre Bedingung für weitere Gespräche. Und siehe da, weder RTE noch sonst jemand aus der Regierung wollen das. Dann lieber Neuwahlen - aber das Volk ist - spät aber immerhin - aufgewacht und wird dies hoffentlich bei einer möglichen Neuwahl im November wieder bestätigen.
Wenn das mal nicht nach hinten losgeht, USTA!...

Beitrag melden
mojamann 22.06.2015, 09:29
11. immer noch die selbe Leier...

Honecker wurde seinerseits auch gewählt...
Seit 13 Jahren hatte die AKP Narrenfreiheit und hat diese NACHWEISLICH sehr gut genutzt. Sowohl Erdogan als auch viele seiner Speichellecker gehören zu den reichsten Menschen - selbstverständlich ist dieser Reichtum nur durch ehrliche Korruption entstanden.
Mit den Geschehnissen Rund um 17/25 Dezember wurden die Machenschaften spätestens Publik.
Die rechtsstaatlichen Konsequenzen wurden bis dato von RTE/AKP ausgeblendet - und die Opposition fordert zurecht, dass die korrupten Politiker und deren Angehörige vor Gericht gestellt werden, als primäre Bedingung für weitere Gespräche. Und siehe da, weder RTE noch sonst jemand aus der Regierung wollen das. Dann lieber Neuwahlen - aber das Volk ist - spät aber immerhin - aufgewacht und wird dies hoffentlich bei einer möglichen Neuwahl im November wieder bestätigen.
Wenn das mal nicht nach hinten losgeht, USTA!...

Beitrag melden
Chiefli1 22.06.2015, 09:49
12.

Zitat von mojamann
Honecker wurde seinerseits auch gewählt... Seit 13 Jahren hatte die AKP Narrenfreiheit und hat diese NACHWEISLICH sehr gut genutzt. Sowohl Erdogan als auch viele seiner Speichellecker gehören zu den reichsten Menschen - selbstverständlich ist dieser Reichtum nur durch ehrliche Korruption entstanden. Mit den Geschehnissen Rund um 17/25 Dezember wurden die Machenschaften spätestens Publik. Die rechtsstaatlichen Konsequenzen wurden bis dato von RTE/AKP ausgeblendet - und die Opposition fodert zurecht, dass die korrupten Politiker und deren Angehörige vor Gericht gestellt werden, als primäre Bedingung für weitere Gespräche. Und siehe da, weder RTE noch sonst jemand aus der Regierung wollen das. Dann lieber Neuwahlen - aber das Volk ist - spät aber immerhin - aufgewacht und wird dies hoffentlich bei einer möglichen Neuwahl im November wieder bestätigen. Wenn das mal nicht nach hinten losgeht, USTA!...
Waren die Wähler frei und die Wahlen fair? Mehr oder weniger ja...also demokratisch gewählt. Punkt.

Zum Reichtum, ja sicher die 70 Billionen billiarden katrilionen auf Schweizer Banken sind Beweis dafür... :) Erdogan hat sich wohl bereichert, wohl aber nicht in dem Masse, wie vorgeworfen wird.
Sicher wurden Kreise um Erdogan reicher, war aber bei früheren Regierungen nicht wirklich anders...zumindest hat das 'einfache Volk' mehr davon profitiert....

Beitrag melden
mojamann 22.06.2015, 10:09
13. es bringt nichts!

Zitat von Chiefli1
Waren die Wähler frei und die Wahlen fair? Mehr oder weniger ja...also demokratisch gewählt. Punkt. Zum Reichtum, ja sicher die 70 Billionen billiarden katrilionen auf Schweizer Banken sind Beweis dafür... :) Erdogan hat sich wohl bereichert, wohl aber nicht in dem Masse, wie vorgeworfen wird. Sicher wurden Kreise um Erdogan reicher, war aber bei früheren Regierungen nicht wirklich anders...zumindest hat das 'einfache Volk' mehr davon profitiert....
Sie wollen es offenbar nicht verstehen?
Sie gehören wohl zur Fraktion: "Ja, RTE und Konsorten klauen, aber zumindest glauben sie an Gott.." ??
Nur weil es schon früher zu Korruption gekommen ist, darf RTE das auch?
Es war seine AKP, die aus dem Rechtsstaat Türkei das gemacht hat, was es nun ist: es gibt weder eine unabhängige Justiz, keine freie Presse, keine guten Beziehungen zu irgendwelchen Nachbarn, Staatsterror, Armut und Misstrauen in breiten Teilen der Bevölkerung, RTE selbst sitzt in einem illegalen Palast und möchte die Demokratie zu Grabe tragen...
Sie wollen es offenbar nicht verstehen!

Beitrag melden
Yabanci Unsur 22.06.2015, 10:17
14. AKP-Parteitag entscheidend

Ebenso wichtig wie die Koalitionsbildung ist der ordentliche AKP-Parteitag im September. Die Schuldfrage ist in der Partei noch nicht geklärt: War es Erdoğan, der sich verfassungswidrig und aus rein egoistischen Motiven in den Wahlkampf eingemischt hat, weil er ein auf seine Person zugeschnittenes Präsidialregime will, oder war es Davutoğlu, den Erdoğan als seinen Statthalter in Regierung und Partei eingesetzt hatte, um ihm den Weg zu bereiten, und der sich wenig enthusiastisch für eine Regimeänderung zeigt? Sollte die AKP die Kurve kriegen und sich von Erdoğan und seiner Marionette Davutoğlu emanzipieren (wie dieser sich vor 15 Jahren von seinem Ziehvater und geistesverwandten Autokraten Erbakan emanzipiert hat), dann würden Neuwahlen eine ganz andere Parteienlandschaft mit sich bringen.

Beitrag melden
ebrusweety 22.06.2015, 10:46
15. Wer versteht nichts?

Guten Morgen,
ich bin erstaunt wie naiv manche Mensche hier im Forum sind (mojamann). Diese Menschen glauben wirklich daran, dass es den Politikern um das Wohl der Bevölkerung geht (lach1) aber dem ist nicht so. Es gibt keine Regierung auf der Welt, die nicht korrupt ist (lach 2). Der Unterschied liegt lediglich in der Gier der Politiker, welche in der Vergangenheit der Türkei wesentlich größer war und das Volk hatte noch weniger. In der Türkei hat es schon immer Korruption gegeben und das wird auch in der Zukunft so sein egal welche Partei an der Macht sein sollte(das gilt auch für alle anderen Länder auf der Welt) und zum Thema Rechtsstaat Türkei (lach 3)empfehle ich allen die Vergangenheit der Türkei zu betrachten um zu sehen wie rechtstattlich die Türkei wirklich war.

Beitrag melden
cemerxx 22.06.2015, 10:51
16. Es ist keine Drohung, es ist die Lösung.

Es sieht so aus, dass es keine Möglichkeit für eine Koalition gibt. Oppositionsparteien wollten Erdoğan und seine Partei zur Rechenschaft ziehen. Es war wohl nichts damit. Koalition von Oppositionsparteien scheint nicht möglich zu sein. Erdoğanspartei ist offen für eine Koalition aber Oppositionsparteien haben unmögliche Forderungen.

Beitrag melden
mojamann 22.06.2015, 11:08
17. rechtstattlich...

Zitat von ebrusweety
Guten Morgen, ich bin erstaunt wie naiv manche Mensche hier im Forum sind (mojamann). Diese Menschen glauben wirklich daran, dass es den Politikern um das Wohl der Bevölkerung geht (lach1) aber dem ist nicht so. Es gibt keine Regierung auf der Welt, die nicht korrupt ist (lach 2). Der Unterschied liegt lediglich in der Gier der Politiker, welche in der Vergangenheit der Türkei wesentlich größer war und das Volk hatte noch weniger. In der Türkei hat es schon immer Korruption gegeben und das wird auch in der Zukunft so sein egal welche Partei an der Macht sein sollte(das gilt auch für alle anderen Länder auf der Welt) und zum Thema Rechtsstaat Türkei (lach 3)empfehle ich allen die Vergangenheit der Türkei zu betrachten um zu sehen wie rechtstattlich die Türkei wirklich war.
Toll, wenn ich Sie erstaune, aber mit Naivität hat das nichts zu tun.
Erstaunlich ist jedoch, wie Sie sich von RTEs Rhetorik einlullen lassen.
Wie war das mit den dümmsten Kälbern...?
Und bitte zeigen Sie mir, was das Volk jetzt hat, was es vor 20 Jahren nicht hatte?
Ungenutzte Autobahnen. OK.
Teuerstes Benzin der Welt? OK.
Die meisten Selbstmorde? OK.
Inhaftierte Journalisten? OK.
Seit Jahresbeginnt über 140 vergewaltigte/mishandelte/ermordete Frauen, ohne die Täter zu belangen? OK.

Offensichtlich sind Sie eine Frau und verteidigen diese Monster trotzdem.
Weiterhin viel Spaß! Lach 4.

Beitrag melden
Hans Peter Manfred 22.06.2015, 11:14
18. Stimmt

Zitat von dr.könig
Wenn durch eine " fingierte " Sache urplötzlich die kurdische Partei ( über 10 % ) verboten wird, oder zu Neuwahlen nicht zugelassen wird, bekommt Erdogan seine Mehrheit ? In der heutigen Türkei ist unter Erdogan mittlerweile alles möglich ?
in der heutigen Türkei ist es unter Erdogan möglich das eine Kurdische Partei ins Parlament schafft, man schaue mal ob das vorher überhaupt möglich war und wie das von den achso tollen anderen Regierungen vorher immer unterbunden wurde.....böser Erdogan hat den Kurden sogar die Möglichkeit gegeben eine Partei zu gründen die es ins Parlament schafft

Beitrag melden
vassiliki2000 22.06.2015, 11:41
19. Erdogan wird nicht aufgeben

und schon einen Trick finden um an der Macht zu bleiben.
Atatürk hat auch die Kurden benutzt um an die Macht zu kommen und sie danach gnadenlos verrfolgt.

Beitrag melden
Seite 2 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!