Forum: Politik
Türkei: Erdogan feuert Bankenaufseher und Fernsehredakteure
REUTERS

Die türkische Regierung hat nach Entlassungen bei Polizei und Justiz auch Manager bei Aufsichtsbehörden und Medien gefeuert. Türkischen Medien zufolge sind drei Spitzenbeamte der Bankenaufsicht und fünf Abteilungsleiter bei der Regulierungsbehörde für Telekommunikation entlassen worden.

Seite 2 von 6
reuanmuc 18.01.2014, 21:34
10.

Zitat von shine31
Ja, sind sie! Und diese Firma heißt "Regierung".
Das Wichtigste scheint mir, dass dieser ganze Zirkus um die Macht in der Türke nun ans Tageslicht und in die Öffentlichkeit kommt, dass die beiden Kontrahenten Erdogan und Gülen sich gegenseitig ruinieren. Die schärfste Waffe gegen Machtmissbrauch ist öffentliche DIskussion. Die Türkei wird nicht mehr so sein wie zuvor. Es ist zwar nicht vorhersehbar, wer der Sieger sein wird, aber es bestehen gute Chancen, dass es die Demokratie sein wird. Die Wirtschaftselite wie auch der inzwischen wohlhabende Mittelstand muss um die ökonomische Zukunft bangen und wird Druck auf alle Beteiligten ausüben. Die Medien haben Freiheit geschnuppert und werden sie nicht mehr abgeben. Auch die vielen Türken im Ausland mit europäischen Erfahrungen werden Einfluss nehmen. Die Ritterburg Erdogan wird langsam aber sicher bröckeln. Gülen ist bereits über siebzig und sein Ende ist auch absehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
recepcik 18.01.2014, 21:56
11. Zurücklehnen

und den nächsten Akt der politische Komödie genießen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rowes-hh 18.01.2014, 22:00
12. Schwer verständlich

"vorgeworfen, den Korruptionsskandal aus politischen Motiven inszeniert zu haben" ... Soll heißen, Erdogans Minister haben sich nur "aus politischen Motiven" bestechen lassen? Zählt "ungehemmte Gier" jetzt auch schon unter die politischen Motive?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Anhaltiner 18.01.2014, 22:16
13.

Zitat von rowes-hh
"vorgeworfen, den Korruptionsskandal aus politischen Motiven inszeniert zu haben" ... Soll heißen, Erdogans Minister haben sich nur "aus politischen Motiven" bestechen lassen? Zählt "ungehemmte Gier" jetzt auch schon unter die politischen Motive?
Nein, das soll heißen das man ja Korruption völlig ok findet, weil es einem nutzt. Wenn das jemand öffentlich macht, dann ist das ganz schnell ganz böse. Eigentlich ganz einfach.

Mich wundert langsam das sein Nachname imemr zu lesen ist, Könige werden doch beim Vornamen genannt, oder nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
objektive_betrachtung 18.01.2014, 22:30
14. An all diejenigen,

die Erdogan bald von der Bildfläche verschwinden sehen. Eine heute veröffentlichte Wählerumfrage sieht die AKP bei 49 Prozent. Ich persönlich denke, dass sie noch mehr im März holen werden. Das Volk glaubt nicht an den Gegenstand der Ermittlungen. Die hiesigen Kommentatoren, die offensichtlich mehr Sachkenntnis als das türkische Volk zu haben scheinen, müssen sich mit Erdogan offensichtlich noch viele Jahre rumärgern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redbayer 18.01.2014, 22:41
15. Ist doch Spitze

Der Erdogan entlässt Schritt für Schritt alle, die in der Türkei etwas zu sagen haben.
Das folgt ganz dem Muster wie die EU aufgebaut wurde, nur macht er es im eigenen Land.
Trotzdem, die Strukturähnlichkeit könnte einmal die Übernahme der Türkei in die EU beflügeln z. B. wenn die EU sich Retter für Erdogan einsetzt, das wollten schon frühere deutsche Außenminister und könnte Herrn Steinmeyer auch gefallen.
Schließlich sitzen ja die meisten ehemaligen SPD Größen heute in der Türkei (u.a. Schröder in Bodrum), nachdem sie die Toskana von damals Berlusconi verlassen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roflem 18.01.2014, 22:53
16. Und?

Wer feuert Erdowahn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tayiperdogan 18.01.2014, 23:00
17. gut so

erdogan macht das richtig. weiter so erdogan die bevölkerung steht hinter dir

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fabcccc 18.01.2014, 23:11
18. Jappp

Zitat von Kiste
So einfach bringt man ein ganzes Land auf Linie? Sind die alle in seiner Firma angestellt?
hatten wir auch mal:

Nennt sich Gleichschaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teletube 18.01.2014, 23:11
19. Wow-

Seine Einzigartigkeit, Großsultan Erdogan läuft Amok.
Ich hab noch die Worte eines türk. Diplomaten im Ohr:
Aufgepasst:
"Die Türkei wäre ein Geschenk für die EU."
Na dann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 6