Forum: Politik
Türkei: Erdogan nennt toten Jungen "Terrorist"
AP/dpa

Premierminister Erdogan gießt Öl ins Feuer: Drei Tage nach dem Tod eines 15-Jährigen, der infolge von Polizeigewalt neun Monate im Koma lag und jetzt starb, behauptet der Regierungschef, dieser sei ein "Terrorist" gewesen.

Seite 6 von 10
kahabe 15.03.2014, 10:47
50. Und

Zitat von kobmicha
So wie man die Aussagen Erdogans verurteilt sollte man auch die Faktenlage nüchtern betrachten die hier wiedergegeben wird. Wenn mir ein 15 jähriger ein Loch in den Kopf schießt (mit einer Schleuder)wir er von mir als Täter,nicht als Opfer behandelt. Aufwachen ihr Gutmenschen..
wenn mir ein Zwanzigjäriger das Lebenslicht ausschießt, ist er kein Täter. Er ist ja bestens gepanzerter Polizist...

Beitrag melden
breguet 15.03.2014, 10:53
51. #peter stein

"Die Mutti" ? Die Mutti hat sich gerade mit rechten Putschisten solidarisch erklärt, Sie will in den Krieg ziehen ohne das Parlament zu fragen und sie benimmt sich in ihrer großen Koalition wie ein Diktator. Ursula die Gebärfreudige steht ihr tapfer zur Seite und selbst der Herr Pfarrer aus dem Osten möchte mehr Kreig. Die haben alle einen Sprung in der Schüssel, nicht nur Erdogan. Sehen sie mal über den Teich zum Friedensnobelpreisträger was der abläßt, schön langsam wird es eng wenn diese Menschen nicht aus der Politik verschwinden!

Beitrag melden
RainerPfaff 15.03.2014, 11:21
52. Und so was will in die EU

Erst auf Kinder schießen und dann in die EU wollen. Erst das Internet zensieren und dann in die EU wollen.... das könnte mal endlos fortsetzen..

Beitrag melden
seinsfeld 15.03.2014, 11:23
53. Der Typ wird immer irrer,

Ich verstehe nicht, was dieser Unfug soll?

Will er jetzt noch die Stammwähler mobilisieren?
Das hatte Er früher zumindest nicht getan.

Auch Herr Erdogan muß erkennen, das Macht nur temporär für Leistung in der Türkei vergeben wird!

Ich verstehe nicht, warum Er nicht seine ursprünglich erfolgreiche Politik weiter geführt hat.

Man hätte Lieder über ihn gesungen, stattdessen verliert Er den Verstand!

Die kommende Kommunalwahl, wird ihn nicht hinweg fegen, aber seine Flügel stutzen.

Wie konnte so eine vielversprechende politische Neugestaltung in der Türkei so versagen?

Man darf es fast nicht sagen, aber Er wurde und wird schlimmer als es die Kemalisten, je waren.

Ich hoffe das die Opposition, ein paar kluge Leute hat.

Beitrag melden
osnase92 15.03.2014, 11:25
54.

Ich schreie auch hier nicht nach Umsturz, aber Erdogan sollte seinen Sturkopf abstellen, sonst siehts in der Türkei bald aus wie in der Ukraine oder Syrien.

Beitrag melden
ugur24 15.03.2014, 11:26
55. Liebe

Deutsche Mitbürger. Eigentlich hatte ich es aufgegeben euch immer wieder zu erklären, was ich als Türke über Erdogan und die AKP denke! Da ich leider diesen Artikel einfach nicht so, ohne Kommentar darstehen lassen kann, möchte ich was dazu schreiben.

Ich verfolge die Türkischen Nachrichten, egal welcher Kanal: Sei es pro-AKP (Bugün TV, Star TV usw.) oder anti-AKP TV-Kanäle (Samanyolu TV, Samanyolu Haber, MC TV usw.) Ich sehe mir Erdogans reden LIVE an, so dass ich mir selbst eine Meinung bilden kann, ohne dass ein Artikel dazu geschrieben werden muss!

Und ich möchte euch mitteilen, dass der Ministerpräsident Erdogan diesen Jungen nicht als Terrorist abgestempelt hat!

Bitte, bitte, bitte glaubt den Medien nicht. Sie lügen! Sie lügen! Sie lügen! Bitte glaubt so etwas nicht. Erdogan hat ihn nicht als Terrorist abgestempelt, ganz im Gegenteil. Erdogan bedauert seinen Tod sehr und will einfach nur, dass die Proteste aufhören oder zumindest friedlich verlaufen. ;-(

Gerade im fernsehen habe ich ihn bei einem Wahlkampf zugehört. Er war in "Kocaeli" gleich ist er in "Adana". Auch da hat er die Oppositionsparteien aufgefordert die Leute gemeinsam runter von der Straße zu holen.

Liebe Mitbürger, lassen wir doch die Demokratie entscheiden! Meine Eltern, Großeltern und die meisten Verwandten werden für die AKP abstimmen. Wenn ich könnte, würde ich auch die AKP wählen. Es geht uns lediglich um eines: Fortschritt und Wohlhaben. Das was Erdogan in den letzten 10 Jahren geleistet hat, hat die Türkei nicht in den davorigen 100 Jahren geschafft. Immer wenn ich meinem Vater Frage, wie die Zeit vor Erdogan war. Dann wird er nur traurig. Er erzählt mir, dass er früher, bevor er nach Deutschland gekommen ist Wasser von der Pütze getrunken hat! Stellt euch das mal vor.

Dafür bin ich auch Deutschland dankbar. Aber Lügegeschichten bitte nicht! Nicht über eine Person, dem wir soooo viel zu verdanken haben.

Beitrag melden
AllesNeuMachtDerMai... 15.03.2014, 11:27
56.

Zitat von reuanmuc
Wenn er sich da nicht verschätzt. Die letzte Wahl ist nicht die nächste Wahl. Mit jeder Rede verprellt er noch mehr Türken und verspielt sein Image Stück für Stück. Sicher hat er noch viele Anhänger, die Illusionisten einer großen Türkei und die konservativen Machos, aber man sollte den Verstand der Türken nicht unterschätzen. Es sind demnächst Kommunalwahlen, nicht Präsidentschaftswahlen. Wenn die AKP an Stimmen verliert, dann wird es auch innerparteiliche Zweifel an seinen Fähigkeiten geben.
Ihre Worte "in Gottes Gehörgang"!!!

Ich hoffe, daß sich in der Türkei die Zivilgesellschaft langsam anfängt, breit durchzusetzen und die seit 1945 (sehe ich persl. als eine Zeitenwende auch in der Türkei an) zwar wechselnden, aber durchgehend korrupten Machtzirkel mit besten Verbindugen zu Extremisten jeglicher Coleur und zur Mafia an die Kandarre legen kann.

Wenn es dann mal soweit ist, heiße ich persl. die Türkei auch gerne als Vollmitglied in EUland willkommen. Aber solange viele Türken denken, daß es sich um Verhandlungen von EUland zwecks Beitritt zum Großosmanischen Reich handelt, halte ich eine Mitgliedschaft der Türkei in EUland für komplett falsch.

Beitrag melden
alisseos 15.03.2014, 11:32
57. zu samual.jackson:

Sie sind genauso krank wie der von Ihnen verteidigte E., dessen widerlichen Namen ich nicht ausschreiben mag!

Beitrag melden
raitom 15.03.2014, 11:38
58. Geisteskrank!

Es wird Zeit, dass das türkische Volk diesen Diktator zu Teufel jagt. Dieser mensch scheint geisteskank zu sein, er geht über Leichen. Was macht die EU, sie schweigt sich aus. Daran sieht man das dieses EU-Parlament ein ein scheinheiliger Verein ist.

Beitrag melden
cico80 15.03.2014, 11:41
59. Eltern haften für ihre Kinder

haben die Eltern nicht gesehen das dort zwischen der Polizei und Terroristen gewalttätige auseinander Setzung gab da schickt man doch nicht den kind zum brot holen .trotzdem herzlichen Beileid an die Angehörigen

Beitrag melden
Seite 6 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!