Forum: Politik
Türkei lässt deutschen Autor festnehmen: Gabriel will Akhanlis Auslieferung verhinder
DPA

Auf türkischen Wunsch wurde der deutsche Autor Akhanli in Spanien festgenommenen. Nach SPIEGEL-Informationen hat sich Außenminister Gabriel in den Fall eingeschaltet. Ihn hat Staatspräsident Erdogan jetzt persönlich attackiert.

Seite 1 von 34
clausbremen 19.08.2017, 19:45
1. Es ist ...

... mir unbegreiflich, warum der Präsident eines Landes sich mit der zitierten Wortwahl über den Aussenminister eines anderen Landes äussert.
Offenbar hat Erdogan einen schweren Dachschaden. Anders ist solch ein arrogantes und substanzloses Daherreden nicht mehr zu erklären.
Er muss wohl davon ausgehen, dass er sich inzwischen alles erlauben kann.

Beitrag melden
tutnet 19.08.2017, 19:45
2. Eine Reisewarnung für die Türkei,

keine Hermes Bürgschaften mehr und ggf. Rauswurf des türkischen Botschafters, irgendwas davon wird schon helfen.

Beitrag melden
niska 19.08.2017, 19:45
3.

"Wer sind Sie, dass Sie so mit dem Präsidenten der Türkei reden? ... Wie alt sind Sie?" Erdogan scheint zumindest ca. 5 Jahre alt zu sein... Wie lächerlich geht es denn noch? Wie im Sandkasten.

Beitrag melden
hamburghammer 19.08.2017, 19:45
4. Der beleidigte Sultan

Grenzen gelten immer nur für die anderen, nicht für Erdogan. Der darf jeden nach Gusto beleidigen, aber wenn er selbst kritisiert wird, auch zu Recht, dann ist er der Präsident der Türkei, den jeder respektieren bzw. vor dem gebuckelt werden soll.
Ziemlich armselig. RESPEKT und EHRE wird verdient, nicht automatisch aufgrund von Amt oder Nationalität gewährt.
Wie man in den Wald hineinruft. Wer sich wie die Axt im selbigen aufführt, darf sich nicht wundern, wenn der Respekt ausbleibt.
Das gilt für jeden Menschen und jeden Politiker.

Beitrag melden
lahozdeoro 19.08.2017, 19:46
5. "Wer sind Sie, dass Sie so mit dem Präsidenten der Türkei reden?"

So langsam bin ich echt fassungslos, was dieser sogenannte Präsident sich alles erlaubt. "Beachten Sie Ihre Grenzen" - äh - wen meint er damit? Kennt er Grenzen? - Und was soll das: "Wie lange sind Sie eigentlich in der Politik? Wie alt sind Sie?" - glaubt er, er könne uns alle wie Schulkinder behandeln? Und selbst dann wäre das nichts anderes als eine bodenlose Unverschämtheit.

Beitrag melden
DougStamper 19.08.2017, 19:46
6. Wie er sich auf spielt

Dieser kleiner Möchtegern Diktator vom Bosporus ist so was von nervtötend. Der "Mann" reißt permanent nur die Klappe auf, sobald von deutscher Seite Handlungen folgen ist er winzig klein mit Hut. Dieses Spiel sollte Deutschland auf keinen Fall mit spielen. Sanktioniert den Irren. Und belasst es sonst beim politisch korrekten diplomatischen Schlagabtausch. So würde es nicht lange dauern bis Erdo erkennt wo "seine Grenzen liegen".

Beitrag melden
ollifast 19.08.2017, 19:47
7. Sanktionen

Wie wäre es jetzt mal mit dem Ende der Nettigkeiten und knallharten Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei ? Ich weiß ehrlich gesagt nicht, was es da noch zu diskutieren gibt, wie lange möchte sich unsere Regierung jetzt noch vorführen lassen ? Muss da auch erst ein Sozialbetreuer gefragt werden ? Da braucht noch nicht mal die EU zu handeln, es wäre aber gut, Deutschland könnte das aber auch alleine hinbekommen. Finanztransfers sperren, Konten zumachen, Lieferungen sperren, dann ist der Herr am Bosporus binnen kürzester Zeit Bankrott. Und eine andere Sprache will er offenbar nicht verstehen.

Beitrag melden
friedrichipp 19.08.2017, 19:48
8. Sehr gut Siegmar!

Zeigt diesem Clown seine Grenzen!

Beitrag melden
cicero_muc 19.08.2017, 19:49
9. Erdogan kennt keine Grenzen und Respekt

Schockierend.

Das Vorgehen in den beschrieben Fällen
betrachte ich als politisch kriminell.

Es ist jetzt an der Zeit das jeder Bürger jetzt seine persönlichen Embargos überlegt und umsetzt.

.

Beitrag melden
Seite 1 von 34
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!