Forum: Politik
Türkische Militäroperation in Syrien: Der IS ist der Vorwand, die Kurden sind das Zie
AFP

Die Türkei startet eine Bodenoffensive in Syrien und will so den Vormarsch der Kurdenmiliz YPG entlang der Grenze stoppen. Damit bringt sie die USA als wichtigsten Verbündeten in eine missliche Lage.

Seite 9 von 19
io_gbg 24.08.2016, 14:00
80.

Zitat von kurt.wehrli
Das im Gegensatz zu manchen EU-Politikern, die lieber optimale Krümmungsradien von Bananen und dergleichen diskutieren.
Der Krümmungsgrad (Krümmungsradius) von Bananen wird/wurde nicht von EU-Politikern berechnet oder beschlossen.

Er ist nicht einmal Bestandteil einer EU-Verordnung, sondern nur ein beliebter Mythos, der durch Wiederholung nicht richtiger wird.

Beitrag melden
kael 24.08.2016, 14:01
81. Ritual

Zitat von Spiegelleserin57
ich hoffe das berücksichtigt der amerikansche Besuch heute dort. Herr Biden ist heute in der Türkei zu Gast. Bitte auch an die Menschenrechte erinnern!
Tut er bestimmt. Das gehört doch zum Ritual - nicht nur der Amerikaner, bevor man zum Wesentlichen kommt.

Beitrag melden
claudiosoriano 24.08.2016, 14:01
82. Die Nato

Zitat von bert.vari
mordet nach Lust und Laune Menschen, die gegen den IS kämpfen und wir bezahlen das auch noch. Unsere Supermerkel macht es möglich. Die Schuld, die diese Frau auf sich geladen hat, möchte ich nicht im Ansatz haben. Man wird Bücher über sie schreiben, die Ihre "Verdienste" beleuchten werden. Schämen sollte sich diese Frau, die die Deutschen ins Verderben führt und dabei noch lacht!
sollte sofort Ihre atomaren Waffen von dort abziehen, der Wahnsinnige ist imstande die Welt in ein neues Chaos zu stürzen. Wo sind die Sanktionen, wo der Aufschrei der UN der EU? Keine Waffen mehr an die Türkei, keinerlei Gelder, AKP in der BRD verbieten. Aus der Nato entfernen, und die Kurden massiv unterstützen!

Beitrag melden
klmo 24.08.2016, 14:02
83.

Zitat von lazvegaz
Ist doch gut was die türkei macht.. Den is platt machen,
Dann müssten die Türken ja auch in den Irak einmaschieren, wo sich das Zentrum der IS befindet.

Hier geht es nur um Syrien, wo anscheinend Erdogan via Putin und Assad einen Kuhhandel betrieben haben.

Und die USA schaut zu...

Beitrag melden
guilty 24.08.2016, 14:03
84.

"Am Vormittag überquerten dann mehrere Panzer die Grenze zur Türkei ."
ich würde eher sagen sie überqueren die grenze zu syrien .

Beitrag melden
reinmei 24.08.2016, 14:04
85. Wer

solche Verbündete hat braucht keine Feinde mehr.

Beitrag melden
bert.vari 24.08.2016, 14:05
86. Jeder, der noch

einen Euro zu irgend einem Türken trägt, hat Blut an den Händen. Was dort passiert ist Völkermord! Nur wenn man diesen Despoten und seine Schergen austrocknet, kann man vielleicht etwas erreichen. Ich kaufe ab jetzt nur noch Produkte, die nicht aus der Türkei kommen, Essen gehen werde ich auch bei keinem Mehr und Urlaub in der Türkei, nie wieder! Und Merkel sagt wieder einmal gar nichts. Merkel geh!

Beitrag melden
anti_g 24.08.2016, 14:05
87.

Zitat von askl
Wir sind in Europa ja oft nett und oft auch nicht so schnell gewalttätig, aber wir sind nicht naiv. Für wie blöd hält uns Herr Erdogan?
Er hält "euch" nicht für blöd, sondern lediglich für politisch und militärisch impotent.

Beitrag melden
adissu 24.08.2016, 14:06
88. Was wird kommen ...

Erdogan wird mit allen Mitteln versuchen seine Macht weiter auszubauen. Er wird auch nicht davor zurückschrecken, militärischen Partnern auf die Füße zu treten. Und darüber hinaus sollte man nicht vergessen, dass die Türkei indirekt Zugriff auf Atomwaffen hat, die dort von der Nato gelagert sind. Ich hoffe zwar wirklich, dass das nicht passiert, mich würde es aber nicht wundern, wenn die Türkei eine 3. Weltkrieg für ihr osmanisches Großreich anzetteln und ob Erdogan, der schon durch eine deutsche Satiresendung auf die Palme geht, davor zurückschreckt, eine Atomwaffe einzusetzen, wage ich zu bezweifeln.

Beitrag melden
ben_hurtig 24.08.2016, 14:07
89. Aha

Zitat von mamas.duemmster
Macht nicht auch die sog. Integrationsbeauftragte als Herkunftstürkin tüische Interessenpolitik?
"Özoguz betonte dagegen in den Zeitungen der Funke-Mediengruppe, eine deutliche Mehrheit der Türkischstämmigen fühle sich 'unserem Land zugehörig'. 'Wir sollten daher diesen Menschen nicht pauschal Loyalitätskonflikte unterstellen.'" (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-andreas-scheuer-nennt-aydan-oezoguz-fehl-am-platz-a-1109194.html)

Dieses Zitat ist also für Sie "tüische[sic!] Interessenpolitik"??? Ich würde sagen, wenn man eine bestimmte Bevölkerungsgruppe pauschal als "nicht loyal" einstuft, bewegt man sich nahe am § 130 StGB. Und zu was sind türkischstämmige Deutsche denn nicht loyal? Zu "Deutschland"? Was meint man denn damit? Zu was genau nicht loyal? Zur CDU? Zu Merkel? Zu Seehofer? Zur Fußball-Nationalmannschaft? Zu Eisbein mit Sauerkraut? Zum Grundgesetz?

Wer geltendes Recht nicht anerkennt, macht sich strafbar. Unabhängig von der Herkunft. Was soll also dieses ganze Loyalitätsgefasel???

Beitrag melden
Seite 9 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!