Forum: Politik
Türkische Opposition in der Währungskrise: Totalausfall der Erdogan-Gegner
DPA

Präsident Erdogan gerät durch den Verfall der Lira in Bedrängnis. Die Opposition könnte von der Krise profitieren - zerlegt sich jedoch selbst. Viele Türken sehnen sich nach einer Alternative.

Seite 1 von 3
gartenkram 23.08.2018, 15:06
1. Gewählt

ist gewählt. Die Bürger stehen dem Ganzen fassungslos gegenüber einschliesslich der einbrechenden Opposition? Liebe Türken, ihr habt genau den an der Spitze, den ihr gewählt habt, nachdem ihr dem Amt vorher diese wahnwitzigen Vollmachten erteilt habt. Jetzt lasst euch etwas einfallen - und bitte nicht Aufschrei, Europa soll die Türkei retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
askl 23.08.2018, 15:08
2. "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."

Das hat 1811 der französische Schriftsteller und Diplomat Joseph Marir de Maistre geschrieben. Ernüchternd und wahr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ramon 23.08.2018, 15:11
3.

Ich habe das Gefühl, dass in die Artikel dieses Korrespondenten am Ende sehr stark die eigene Erwartungshaltung einfließt. Niemand kann die Zukunft vorhersagen, für jemanden der regelmäßig von den Geschehnissen in der Türkei berichtet, liegt Herr Popp dann aber erstaunlich oft daneben. Er beobachtet zwar gut, aber seine Interpretationen wiederum sind es nicht. Ich kann mich natürlich täuschen , aber meine, dass sein Vorgänger ein deutlich besseres Gespür von den Vorgängen in der türkischen Gesellschaft hatte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habalt 23.08.2018, 15:15
4.

Wer die CHP sozialdemokratisch nennt, für den ist die Linke sicherlich eine neoliberale Partei. Der Unsinn tut mir immer wieder weh. Die CHP ist eine linksnationalistisch-kemalistische Partei, die für seine Anhänger der Bewahrer der Atatürk-Ideologie ist. Ich glaube nicht einmal CHP-Anhängern würde zuerst der Begriff "Sozialdemokratie" für ihre Parte einfallen.

Die HDP hingegen ist im Westen der Türkei und Großstädten tatsächlich eine linksliberale Partei, die sogar offensiv für gleichgeschlechtliche Beziehungen einsteht. Den Mut findet keine andere Partei. Die Realität im Südosten sieht allerdings anders aus: Dort ist man bisweilen militant unterwegs und macht bei kurdischen Wählern Haustürwahlkampf, mit der Waffe an der Brust. Im Westen gibt es klare Trennungen, im Südosten sind die HDP und PKK-Kader gemeinsam unterwegs.

Leider ist keines der Oppositionsparteien in der Lage den Menschen eine Alternative zu bieten. Die erwähnten Streitigkeiten sind nichts neues. Das geht schon mindestens ein Jahrzehnt so.
Die einmalige Möglichkeit einen gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten zu ernennen, gegen den Erdogan keine Antworten gehabt hätte, hat man durch die unglaubliche Arroganz und Siegesgewissheit von Frau Aksener (ca. 7% sind es geworden) vergeigt. Herr Ince hat zwar tatsächlich einen guten Wahlkampf geführt, am Ende ist er doch wie jeder andere CHP-Kandidat ein rotes Tuch für die Türken. Ist Erdogan in der defensive und eingeengt, so kann er sich nach wie vor auf die Opposition verlassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prince62 23.08.2018, 15:25
5. Die Erdogan Gegner sitzen zuhauf in den Gefängnissen, schon bekannt?

Könnte eventuell daran liegen, daß Zehntausende von Erdogans Gegnern oder solche die dafür gehalten werden in den Gefängnisse sitzen, bzw. stehen.

Im übrigen hat ja Erdogan die Macht, jeden vermeintlichen bzw. eingebildeten Gegner wg. Terrorpropaganda umgehend von der Bildfläche verschwinden zu lassen und wie die aktuelle Erfahrung zeigt, wer erst mal in einem türkischen Gefängnis sitzt kommt so bald nicht mehr raus, wenn überhaupt, außer er ist "nur" Räuber, Mörder oder Vergewaltiger, die mußten sogar die Gefängnisse verlassen, um Platz zu schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maier2206 23.08.2018, 15:26
6. Totalausfall der Erdogan-Gegner???

Ich denke mal die hocken alle im Gefängnis oder sind aus dem Land geflohen. Von daher ist der Vorschlag von SPD-Nahles noch viel unverständlicher mit Milliarden an deutschen Steuergelder diesen Diktator der Dritten Welt noch zu unterstützen! Die SPD hat fertig! Das ist der eigentliche Totalausfall!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich.storr 23.08.2018, 15:31
7. SPON und der türkische Faschismus

Warum tut SPON so als wäre der aktuelle türkische Staat eine funktionierende Demokratie? Ist das Desinteresse oder Uninformiertheit? Nicht einmal die Frage wird gestellt!
Dazu folgender Link:
https://derstandard.at/2000058809609/Tuerkischer-Politologe-Die-Mehrheit-verlangt-nach-dem-Faschismus

Dass die türkische Opposition darnieder liegt, ist bedauerlich, aber am Ende aber irrelevant. Glaubt denn in Ihrer Redaktion wirklich jemand, dass Erdogan eine funktionierende Opposition schalten und walten ließe? Dann hätte er sich den Aufwand mit der Implementierung eines "Präsidialsystems" schenken können. Überhaupt: Der Euphemismus "PS" geistert zur Unterstützung Erdogans seit Jahren durch den politische Blätterwald dieses Landes.
Ich würde mich freuen, wenn Sie die obige Auffassung des türkischen Politologen prüfen und in einem Beitrag widerlegen würden. Das wäre dann eine nennenswerte Auseinandersetzung mit diesem Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca55 23.08.2018, 15:36
8. Sehr geehrte Frau Popp,

Sie bklagen, daß die geschlagenen Oppositionsparteien die Chance auf polit. Profit der vom Präsident RTE zu verantwortenden türk. Währungskrise im Volke nicht für sich nutzen würden.
Sie vergessen dabei, daß mit der für RTE siegreichen Wahl vom 24/6/18 eine neue Ära für die Türkei begonnen hat - nämlich eine neo-osmanische und islamische unter Aufhebung sämtlicher Gewaltenteilung und damit ist die Grablegung der Atatürk-Republik-1923 vollzogen worden!
Neben den bereits über 80.000 politischer Gefangenen in türk. Knästen wartet Erdogan doch nur darauf auch den Rest der s.g. Opposition einknasten zu lassen.
Der Drops ist in der Türkei gelutscht.
Es gibt nur noch eine Zombi-Opposition in der Neuen-Türkei, die in der Realität "Null" Einfluß haben wird und der Willkür des Präsidenten ausgeliefert bleibt wie im IRAN oder unter den Saudis.
Den Leuten bleibt leider nur noch die Anfrage für polit. Asyl und dann Exil - so "Allah"und Erdogan will?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arminiuszumba 23.08.2018, 15:49
9. Großmannssucht erleidet Schiffbruch.

Wie im täglichen Leben einer der über die Verhältnisse lebt und sich wundert,wenn er pleite ist.Der Palastbauexperte der ein Großprojekt nach dem anderen auf die Beine stellt der muß scheitern.Die Opposition hat Angst den Sultan zu reizen der noch hunderte Gefängniszellen frei hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3