Forum: Politik
Türkischer Wirtschaftsminister: Polizei in Köln auf Zeybekcis Auftritt vorbereitet
DPA

Am Abend will der türkische Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci in Köln für die umstrittene Verfassungsreform werben. Proteste sind bisher nicht angemeldet, man sei aber vorbereitet, teilte die Polizei mit.

Seite 3 von 4
rieberger_2 05.03.2017, 14:24
20.

Meinungsfreiheit einerseits und politisches Agieren andererseits sind zwei Paar Schuhe. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Es gibt kein Grundrecht, dass ausländischen Politikern gestattet werden muss, im Einflussbereich des deutschen Grundgesetzes ausländischen Wahlkampf auf deutschem Staatsgebiet zu gestatten. Auch nicht, wenn viele dessen Staatsbürger in Deutschland leben.
Jetzt braucht es bloß noch genügend Eier, deutsche Interessen gegenüber ausländischer Arroganz zu definieren.
Oder Klartext: Es bestimmt die deutsche Regierung, wer von außen politisch hier agieren darf.

Beitrag melden
einfachmensch 05.03.2017, 14:24
21. unglaublich: deutsche Polizei schützt türkische Faschisten

Für mich ist es absolut undenkbar, dass die deutsche Polizei, eine Polizei eines demokratischen Landes, eine faschistische, türkische, antidemokratische Hetzveranstaltung "schützt"!!!!
Wenn wir türkischen Wahlkampf in Deutschland verhindern wollen, dann muss unsere Regierung dies verbieten, so, wie es viele andere europäische Länder bereits handhaben.
Im konkreten Fall sollte man auf den "Polizeischutz" einfach verzichten ... dann wird es auch keinen Wahlkampfauftritt geben!

Beitrag melden
dhbean 05.03.2017, 14:25
22. wo der Pfeffer wächst...

....soll er bleiben.

Beitrag melden
Ontologix II 05.03.2017, 14:27
23. Man sollte Zeybekci nur ins Land lassen ...

... wenn er Deniz Yücel mitbringt.

Beitrag melden
Johannes60 05.03.2017, 14:27
24.

Offenbar meinen türkische Politiker, dass sie sich jederzeit in Deutschland völlig frei bewegen können und alle Rechte haben, die auch deutsche Bürger haben. Da für Türken nach wie vor eine Visumspflicht besteht, wenn sie nach Deutschland reisen wollen, frage ich mich, welche Vereinbarungen da ggf. für Politiker gelten, die ihnen eine jederzeitige ungehinderte Einreise gestattet. Vielleicht kann mich da mal jemand aufklären.

Beitrag melden
williwupp 05.03.2017, 14:29
25. schon klar ...

so sind sie halt unsere links/grünen Aktivisten. Einheimische rechte Nationalisten werden bis aufs Messer bekämpft, bei den türkischen rechten Nationalisten bleibt man dann zu Hause, wegen Demokratie und Redefreiheit und so ... versteh ich nur leider nicht . Willi

Beitrag melden
styxx66 05.03.2017, 14:32
26.

Und wieder NRW und wieder das Duo Infernale Kraft/Jäger wo des Sultans Mannen Wahlkampf betreiben dürfen. Mürkül ist abgetaucht und der Erzengel Siechmar, der ja eigentlich den Aussenminister geben sollte, sich aber im Moment als Vize-Bundes-Grüßaugust versucht, labert einen Mist, dass ich mich als Bürger fragen muss, was hat der sich eigentlich reingepfiffen.

Die Lage in Europa spitzt sich zu. Es stehen Wahlen an in Holland, Frankreich und DE. Der Euro steht auf der Kippe, das ganze Konstrukt droht uns um die Ohren zu fliegen und unsere Flachzangen in Berlin, erlauben Erdogan, in unserem Land noch ein zusätzliches Fass aufzumachen. Entschuldigung Leute, aber von was für einem jämmerlichen rückgratlosen Haufen werden wir eigentlcih regiert. Die beherrschen noch nicht mal die Grundregeln der Politik.

Egal wo ich im Moment in Europa hinschaue, die Politiker vor Ort haben begriffen, was die Stunde geschlagen hat. Sie machen ihre Grenzen dicht, sie sagen dem Sultan wo der Hammer hängt und sie lassen sich von Erdogan überhaupt nichts gefallen. Unsere Bundeskapser sind in Erfucht vor dem Sultan erstarrt und wenn man einem Macho mit Friedensangeboten und Freiräumen kommt, geht die Kiste nach hinten los. Das weiss ganz Europa, nur die große Staatsratsvorsitzende sitzt, wie immer wieder, auf dem Schlauch und kriegt wirklich nichts gebacken. Tagtäglich zeigen uns die Regierungspolitiker, dass sie vollkommen überfordert sind. Diese GRO-KO führt uns wie Lämmer auf die Schlachtbank.

Beitrag melden
lathea 05.03.2017, 14:32
27. Hoffentlich stellt die Ordnungsbehörde dem TR-Redner auch die gesamten Kosten

des Polizei-Einsatzes in Rechnung. Denn irgendwie sehe ich es nicht ein, dass dafür der deutsche Steuerzahler aufkommen soll. Und da dieser Minister nicht in offizieller Funktion unsere Regierung besucht, sollte er auch wegen potentieller Fluchtgefahr so lange hier bleiben, bis die Kosten auch bezahlt sind ;;;;-))))

Beitrag melden
christian53 05.03.2017, 14:34
28. Auch so ein

Der türkische Wirtschaftsminister - ist das nicht der nette Herr, der den Putschisten gedroht hatte: „In 1,5 bis 2 Quadratmeter großen Räumen werden sie wie Kanalratten krepieren"? Na, dann wird ja in Köln ein wahrer Verfechter von Rechtsstaat und Demokratie erwartet .....

Beitrag melden
mane1543 05.03.2017, 14:35
29. Nazi-Vergleich

Also an Erdogans stelle würde ich mich mit Nazi-Vergleichen zurückhalten... die Position, die er anstrebt gab es so ähnlich schon mal in Deutschland...

Beitrag melden
Seite 3 von 4
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!