Forum: Politik
TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor
DPA

Alexis Tsipras hat die Vereinbarung von Brüssel zwar verteidigt, die Art ihres Zustandekommens aber heftig kritisiert: In einem TV-Interview attackiert der griechische Premier die internationalen Gläubiger.

Seite 22 von 77
gewaltenteilung 14.07.2015, 23:17
210. EU- now under new (german) management

Ich hoffe, dass die Griechenland- und vor allem Tsipras Kritiker, sich einmal genauso kritisch ( und nicht so unsachlich und niveaulos wie manche hier ) mit dem sog. Britenrabatt auseinander setzen wuerden, der in den 30 Jahren seines Bestehens allein Deutschland als größten Nettozahler wohl mindestens 20 Mrd € reales Geld gekostet hat. Aber Griechenland ist ja ein armes kleines Land, da kann man draufhauen!

Beitrag melden
200MOTELS 14.07.2015, 23:20
211. kann sich bitte mal jemand

an mir rächen mit sagenwirmal vorläufig 2 bis 3 milliönchen ?

Beitrag melden
artusdanielhoerfeld 14.07.2015, 23:21
212. Ehrenwert

"Ich übernehme die Verantwortung für alle Fehler, die ich möglicherweise gemacht habe."

Ein Satz, wie man ihn von Merkel niemals hören wird.
Ach, ich vergaß, sie macht ja keine Fehler...

Beitrag melden
agua 14.07.2015, 23:22
213. An#771 whitemouse

Hat es schon,bekommen viele leider jedoch nicht mit,dass dies nicht nur Griechenland betrifft.Was in den Foren,seit den Verhandlungen zu lesen ist,ist mehr als Besorgnis erregend.Es wird das wahre Gesicht gezeigt,es ist salonfähig,weil deutsche Politiker haben es vorgemacht...

Beitrag melden
zaphod_beeblebroxiii 14.07.2015, 23:22
214. Der Begriff

Zitat von er,ka
Werter sysop, gerade habe ich mir nochmal durchgelesen, wie wir im SPON-Forum diskutieren wollen und die Netiqette ebenfalls. Von Kommentar 1 - 40 habe ich gelesen. Hier die Inhalte, die ich höchst merkwürdig finde: Kommentar 1: "unzurechnungsfähig geh zum Arzt"; 2: Demagoge; 10: "nicht ganz dicht"; 18: "Schutzgeldzahlungen"; 22: "Unfähigkeit"; 23: "Penner"; 28: "Unverschämte Griechen"; 36: "unseriöser Demagoge"; 38: "diesem Irrläufer den Saft abdrehen". Wie aus dem restlichen Text sehr gut und klar zu verstehen ist, ist damit der griechische Ministerräsident gemeint. Lesen Sie eigentlich, was Sie da freigeben, oder spiegelt dies Ihre Meinung wider ????
"Meinungsfreiheit" scheint ihnen fremd. Sonst kann ich mir es nicht erklären, dass Sie den Begriff "Demagoge" in die Kategorie derer einordnen, die Sie gerne NICHT gedruckt sehen würden.

Überprüfen Sie einfach mal Ihre eigene Gesinnung. Gut, dass Leutchen wie Sie in keinem Staat das Sagen haben... (Huch... Doch!! in Russland, Nordkorea....)

Beitrag melden
jesaja43 14.07.2015, 23:22
215. EU - außen hui, innen pfui

Das griechische Debakel erfährt zur Zeit eine kurze Phase der Beruhigung. Der nächste Sturm ist aber bereits in Sicht. Zeit für ein kleines Resümee. Viele von uns haben den Streit um die griechischen Schulden intensiv verfolgt. Doch niemand war nah genug dran um einen echten Blick hinter die „ach so schöne offizielle, europäische Fassade“ werfen zu können, so wie der unlängst zurück getretene griechische Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis. In einem Interview beschreib er kürzlich die dortigen Zustände: „Das vollständige Fehlen demokratischer Skrupel unter den angeblichen Verteidigern der europäischen Demokratie. Das ziemlich deutliche Verständnis auf der anderen Seite, dass wir analytisch übereinstimmen – aber das selbstverständlich niemals etwas herauskommen wird. [Und dann] schauen dir sehr mächtige Personen in die Augen und sagen: »Sie haben recht mit dem, was Sie sagen, aber wir werden Sie trotzdem zerquetschen.«

Beitrag melden
thetruetoday 14.07.2015, 23:24
216.

Herr Tsipras, mit Verlaub, Sie sind ein Arschloch.

Beitrag melden
vielflieger_1970 14.07.2015, 23:26
217.

Zitat von karlsiegfried
...Herr seiner Sinne. Er spielt sich zum griechischen Napoleon auf. Wann ist dieses Affentheater endlich zu Ende?
Kann man mit Ihnen auch diskutieren oder hört es nach der BILD auf?

Er hat klar ausgesagt, dass er etwas unterschrieben hat, an das er nicht glaubt. Damit steht er nicht alleine, denn viele, auch deutsche, internationale Ökonomen sagen sei Jahren, dass Schäubles Politik einfach unvernünftig ist und bleibt.

Das ein Politiker innenpolitisch anders auftritt wie aussenpolitisch, sieht man täglich. Das ist kein Sonderrecht der Syriza, schauen Sie sich nur das verhalten unserer Regierung bei Themen wie NSA oder TTIP an. Da haben sie bei uns auch die große Klappe und wenns Herrchen aus dem Westen kommt, bleibt man artig sitzen und sieht hoch.

Diese Affentheater wird so nie aufhören, weil Schäuble weiterhin völlig lernrestistent an Sachfragen vorbeimogelt. Seit Jahren beugt er das Recht, bricht es und nun spielt er sich als "starker Mann" auf. In Wirklichkeit hat er einen volkswirtschaftlichen Grundsatz nie verstanden: Wachstum basiert auf Konsum und Einkommen. Gut, er hat grundsätzlich ein gespaltenes Verhältnis zu Zahlen und Recht, man erinnere sich nur an seine Schwarzgeldkoffer.

Beitrag melden
Holzbeinschnitzer 14.07.2015, 23:27
218. Mein Gott...

... Nimm das Geld und mach was draus! Und vor allen Dingen, halt den Schnabel. Du bist kein Opfer, sondern Täter!

Beitrag melden
g.r.m 14.07.2015, 23:27
219. Bitte, bitte liebe Leute

Merkel, Gabriel, Junkers und Schulz auf die
internationale Raumstation senden und für die
Versorgung nur US Versorgungsraketen benutzen.
Die krepieren ja wohl meistens. Schokolade von Herrn
Poroschenko anbei zur Versüßung anbei.

Dieses Problem wäre erledigt.

Was mit den Nachfolge EU Schwätzern geschehen
soll muss überlegt werden.
Ich hoffe es gibt wenigstens einen Volksentscheid
gegen TTIP.
Herr Gabriel ist ja wohl nicht mal so praktisch bildbar
dass er nur eine Zeile versteht. Na wie fühlt man sich
auf diesem Pöstchen?

Beitrag melden
Seite 22 von 77
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!