Forum: Politik
TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor
DPA

Alexis Tsipras hat die Vereinbarung von Brüssel zwar verteidigt, die Art ihres Zustandekommens aber heftig kritisiert: In einem TV-Interview attackiert der griechische Premier die internationalen Gläubiger.

Seite 7 von 77
Griechischer Deutsche 14.07.2015, 22:15
60. Schnauze Voll

Ich schaue mir gerade Tsipras Rede Live auf ERT an und Tsipras hat bis jetzt nichts den Gläubigern vorgeworfen, außer das er in die Ecke gedrängt wurde. Es wird viel über interne Parteiproblematiken gesprochen, das Programm wird en detail erklärt und Tsipras hat mehrere Fehler zugegeben, u.a. das die Renten schon längst hätten reformiert werden müssen. Er gibt zu das Varoufakis mehrere Fehler gemacht hat (diplomatischer Natur) und das ein "exzellenter Ökonom noch lange kein guten Politiker" ausmacht.

Diese verdammten click-baitigen Horror-Schlagzeilen sollten doch echt verboten werden. Hingegen werfen sie nur noch zusätzliches Öl ins Feuer damit sich jeder pseudo-interessierte User empören kann. Und das ganze scheint auch noch zu funktionieren, wenn ich mir die Kommentare anschaue. Glaubt doch nicht jeden S*****s das euch euer Medienblatt zum Fraß vorwirft.

Beitrag melden
rolfmueller 14.07.2015, 22:15
61. Den kranken Kind das Essen wegnehmen

Ich hoffe, dass das griechische Parlament diese Nötigung zum Selbstmord ablehnt.
Wenn die Deutschen Griechenlands Wirtschaft vernichten wollen, dann sollen sie sie wenigstens direkt machen, anstatt sie quälend langsam auszuhungern.
Menschlich, von christlich ganz zu schweigen, wäre nach einem Schuldenerlass ein europaweiter Solidaritäts-Zuschlag.
Was sollen diese Lügen von den westlichen Werten und der europäischen Familie, wenn dem kranken Kind auch noch Medikamente und das Essen weggenommen wird.

Beitrag melden
hawe 14.07.2015, 22:15
62. wer Wind sät

wird Sturm ernten.

Beitrag melden
Griechischer Deutsche 14.07.2015, 22:16
63. Schnauze Voll

Ich schaue mir gerade Tsipras Rede Live auf ERT an und Tsipras hat bis jetzt nichts den Gläubigern vorgeworfen, außer das er in die Ecke gedrängt wurde. Es wird viel über interne Parteiproblematiken gesprochen, das Programm wird en detail erklärt und Tsipras hat mehrere Fehler zugegeben, u.a. das die Renten schon längst hätten reformiert werden müssen. Er gibt zu das Varoufakis mehrere Fehler gemacht hat (diplomatischer Natur) und das ein "exzellenter Ökonom noch lange kein guten Politiker" ausmacht.

Diese verdammten click-baitigen Horror-Schlagzeilen sollten doch echt verboten werden. Hingegen werfen sie nur noch zusätzliches Öl ins Feuer damit sich jeder pseudo-interessierte User empören kann. Und das ganze scheint auch noch zu funktionieren, wenn ich mir die Kommentare anschaue. Glaubt doch nicht jeden S*****s das euch euer Medienblatt zum Fraß vorwirft.

Beitrag melden
821943 14.07.2015, 22:16
64. Schlimmer als Typen wie Tsipras oder Schäuble

sind manche Foristen, die mit ihren Stammtischweisheiten glauben, ein Urteil abgeben zu können, um dann mit geradezu besserwisserischer Attituede, die schon an Rassismus grenzt, in ein debiles Tsipras-Bashing zu verfallen: primitiv, lächerlich und dummdreist. Die einzige Quelle dieser peinlichen Volksversteher ist vermutlich die Bild-Zeitung.

Beitrag melden
prefec2 14.07.2015, 22:16
65. Alles Gute

Der Deal ist unfair und er wird wohl ins Verderben führen, weil eine Umstrukturierung der Schulden nicht vereinbart wurde. Es wurde nur zugesagt. Das ist leider etwas anderes. Dennoch wünsche ich Tsipras alles Gute bei den Abstimmungen damit er das Land durch diese schwere Zeit führen kann. Es muss unbedingt verhindert werden, dass die Korrupten wieder dran kommen.

Beitrag melden
johan.nuzidersaustria 14.07.2015, 22:17
66. Traume ich ?

Was hat Schäuble und Merkel Tsipras versprochen ?

Beitrag melden
forumgehts? 14.07.2015, 22:17
67. Wenn

Zitat von Hilfskraft
... zum Arzt, Tsipras! Total überdreht unzurechnungsfähig ...
man eine Katze am Genick packt und ins Wasser taucht, benimmt sie sich ungefähr so wie Tsi.

Beitrag melden
whitemouse 14.07.2015, 22:17
68. Schweinebande

Sie nehmen sich alle nichts, die griechischen Politiker. Aus dem Land wird nur etwas, wenn und soweit es Souveränität verliert.

Beitrag melden
gerhard38 14.07.2015, 22:18
69.

Tsipras ist kein seriöser Politiker sondern ein durchgeknalltes Rumpelstilzchen.

Beitrag melden
Seite 7 von 77
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!