Forum: Politik
TV-Auftritt des griechischen Premiers: Tsipras wirft Gläubigern Rachsucht vor
DPA

Alexis Tsipras hat die Vereinbarung von Brüssel zwar verteidigt, die Art ihres Zustandekommens aber heftig kritisiert: In einem TV-Interview attackiert der griechische Premier die internationalen Gläubiger.

Seite 8 von 77
Politix 14.07.2015, 22:18
70. Kapiert denn hier eigentlich keiner,....

..dass Tsipras seit Anbeginn seiner Regierungszeit auf einen Grexit zusteuern WILL und das auch tut?
Er will es aber so aussehen lassen, dass es nicht von ihm gewollte Strategie ist, sondern entweder vom Volk gewollt oder durch nicht akzeptable Forderungen der Gläubiger erzwungen!

Beitrag melden
prefec2 14.07.2015, 22:19
71.

Zitat von 2wwk
oder ich behalte es! Was der denkt der sich eigentlich. Er hat das kleine "Taschengeld" der Griechen das er vor 6 Monaten bekam im Kasino verspielt! Er kann ja immer noch Nein sagen. Die meisten Deutschen werden sich nicht beschweren!
Das ist kein Geschenk. Das Geld geht an Griechenland um damit seine Gläubiger zu bezahlen also die Banken, den IWF und uns. Zu Beginn der Verhandlungen wollte Tsipras kein neues Geld, weil das nur zu mehr Schulden führt. Er wollte einen Schuldenschnitt oder zumindest eine Umschichtung der Schulden. Das wollten wir aber nicht.

Beitrag melden
laubfrosch69 14.07.2015, 22:19
72.

Genau! 15 starke Staaten (Finnland, Estland, Litauen, Irland, Niederlande, Belgien, Spanien, Portugal, Slowakei ...) haben Druck ausgeübt - rachsüchtig! 3 "schwache" Staaten (Frankreich, Italien und Zypern) haben 'heroisch' für Griechenland gekämpft. - Tja, Herr Tzipras, das ist eben Demokratie :)

Beitrag melden
j.vantast 14.07.2015, 22:19
73. Tradition Europas?

"Diese Art und Weise der Druckausübung "ehrt nicht die Tradition Europas", sagte Tsipras."

Nun, erhaltene Kredite nicht zurück zu zahlen, die Kreditgeber beschimpfen und Zusagen nicht einzuhalten ehrt auch nicht gerade die Tradition Europas, auch wenn derlei Verhalten offenbar mittlerweile zur Tradition der Griechen gehört.
Meint Tsipras eigentlich mit diesen ständigen Beleidigungen die Bereitschaft der anderen Länder Griechenland weiter zu unterstützen zu verbessern?
Tsipras, respektive Griechenland sind diesmal sogar noch mit einem blauen Auge davongekommen. Macht Tsipras so weiter, so muss er sich nicht wundern wenn ihm die übrigen EU-Staaten bald die Tür vor der Nase zuknallen.
Tsipras trägt eine sehr hohe Mitschuld an der desaströsen Situation. Er wäre besser beraten nun endlich mal die Klappe zu halten.

Beitrag melden
hawe 14.07.2015, 22:19
74.

Zitat von zaphod_beeblebroxiii
Ich wusste zwar, dass in Russland ab und an Politiker im Parlament aufeinander losgehen, dass da einer mit einem Schuh aufs Pult haut... Aber in Europa? Ich glaube, der will sich sämtliche Sympathien verscherzen.
da könnten Sie nicht mal Unrecht haben. Vielleicht hat er einen Auftrag erhalten?

Putin lacht sich kaputt. Der braucht sich nicht mehr um die EU zu kümmern. Die machen sich selbst gegenseitig fertig.

Die Frage ist immer, wer den Nutzen von solchen seltsam verlaufenden Geschichten hat. Meine Vermutiung ist, daß die alle miteinander etwas wissen, das das gemeine Volk nicht wissen soll.

Kein Macht-Politiker läßt doch nicht so mit sich umgehen.

Beitrag melden
prefec2 14.07.2015, 22:20
75.

Zitat von beautyqueen
In Deutschland kommt man mit diesen Auesserungen basierend auf einer vollkommen verzerrten Wahrnehmung in Psychotherapie, in Griechenland wird man damit Ministerpräsident.
Die einzige Wahrnehmung die hier verzerrt ist, ist die ihre. Und sie laufen offenkundig noch frei rum. So schlimm ist es hier dann doch nicht.

Beitrag melden
dmwdmw 14.07.2015, 22:20
76. Schulden machen

Leben in Saus und Braus (die reichen Griechen, die aber gar keine Steuern zahlen, weil sie offiziell nix verdienen) der grosse Rest lebt(e) zumindest über die Verhältnisse, Korruption ÜBERALL (Termin beim Arzt? Schmieren oder Monate warten), kein Katasteramt was Investoren/Unternehmen die NÖTIGE Sicherheit für Grundstücksnutzing geben würde, wahnwitzige Bürokratie (mach Dich selbstständig dann hol dir 60 Formulare), Schuldenschnitt bereits BEKOMMEN!!! Liste mit den Leuten die viel Geld in der Schweiz liegen haben und NICHT fähig seit 5 Jahren auf die Kohle zuzugreifen - was die Schweiz auf Antrag auch noch für die Griechen organisieren würde!!! HALLOHO ? Was könnt Ihr eigentlich? Ach ja, Zurücktreten und Urlaub machen ODER auf die bösen Gläubiger (von denen IHR Euch Geld geliehen habt) schimpfen. Das eigene Volk auf aufhetzen - DAS klappt, das klappt super... Hut ab. Dass es nicht schon viel mehr EU Politikern reicht, wundert mich echt.

Beitrag melden
Angelo Strombozzi 14.07.2015, 22:21
77. Rache?

Also genauso wie vor 25 Jahren mit Treuhand und so? Hieß der strippenziehende Mensch da nicht auch irgendwie Schäuble?

40 Jahre entgangene Profite. Das schrie nach Rache. Ich erkenne ein Verhaltensmuster.

Beitrag melden
Th.Bode 14.07.2015, 22:22
78. Und wenn?

Vielleicht war Rachsucht auch im Spiel. Aber es ist höchst unreif jetzt darauf herum zu reiten, und den nötigen Neustart des Landes durch Widerwillen gegen die Maßnahmen zu blockieren.
Ich ärgere mich gewaltig über Syriza, die die richtigen Grundideen, Gerechtigkeit und Aufmerksamkeit für die Schwachen, so ungeschickt vertreten.

Wenn sie die Maßnahmen nicht umsetzen wollen hätten sie den Grexit machen sollen. Es gab Leute die hatten das als geheime Agenda vermutet.

Beitrag melden
hawe 14.07.2015, 22:22
79.

Zitat von redbayer
schon für eine Ablehnung der Zumutungen von Merkel & Schäuble vor. Insbesondere der Selbstbedienungsladen "Treuhand á la DDR" in Griechenland - auf dem Merkel bestanden hat - ist eine bodenlose Frechheit für ein (noch) souveränes Land.
denen wird nie was passen. Einfach Geld rüberschicken, dann ist Ruhe. Zumindest in Griechenland.

Beitrag melden
Seite 8 von 77
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!