Forum: Politik
TV-Bericht: Türkei fordert Auslieferungen aus Deutschland
AFP

Die türkische Regierung geht hart gegen vermeintliche Putschisten und Gülen-Anhänger vor. Laut CNN Turk soll nun auch Deutschland mehrere Menschen ausliefern.

Seite 11 von 19
kalim.karemi 28.07.2016, 17:17
100. die nächste Baustelle

liefert die Bundesrepublik nicht aus, gefährdet sie den Flüchtlingsdeal, liefert sie aus, macht sie sich völlig unglaubwürdig. Nachdem die Türkei den IS nachweislich mit Waffen versorgt und jeder Politiker dazu geflissentlich geschwiegen hat, die hatten ja Putin als bösen Buben, bin ich sehr gespannt, ob Deutschland diese Leute jetzt ans Messer liefert.

Beitrag melden
wolle0601 28.07.2016, 17:18
101. bei dieser Gelegenheit...

kann man sich ja mal alle Aktivitäten türkischer Staatsbürger und von aus der Türkei gesteuerten Organisationen genauer ansehen. Bin absolut dafür, da beim Ausstellen von Tickets für die Heimreise grosszügiger zu sein als bisher. Vielleicht kann man sich da auch vom 1:1-Deal im Flüchtlingsbereich inspirieren lassen.

Beitrag melden
futtereimer 28.07.2016, 17:18
102.

Zitat von DJ Bob
Dummerweise wurden diese "Putschisten" sofort als Verbrecher hier in D und in den USA dargestellt. Und ich wiederhole! Auch das was viele Türken vergessen haben . Das türk. Militär sieht oder "sah" sich als Verteidiger für das kemalistische türk. Republik Der Kemal Attatürk wollte so "komische" Sachen haben wie striktee Trennung zwischen Religion und Staat. Die Mehrheit der Türken lehnen diese ab! Der wollte auch die Gewaltenteilung. Auch das lehnen die Mehrheit der Türken ab Die Verfolgung von Minderheiten abschaffen. Auch das lehnen die Mehrheit der Türken ab. denn schliesslich sind alle Kurden Terroristen. Und Christen haben in der Türkei nichts mehr verloren Die Listen llässt sich fast endlos fortführen Oh und warum habe ich gesagt das die Türken Erdogan wollen? Er ist durch einen demokratischen Wahl einstimmig zum Alleinherrscher gewählt worden Übrigens sind hier in D 70% der Türken Erdogan Sympatisanten. Sogar die "Deutschtürken" Es ist auch kein Problem bei den Landtagswahlen Grün zu wählen aber im Wahrheit einen Faschisten hinterherzurennen Ich rate jeden mal mit einem türkischen Kollegen HIER IN D zu reden Sie werden hier in D in den meisten Fällen keine Künstler Akademiker oder ähnliches finden
Ich habe viele türkische Arbeitskollegen...und die sind zu 80 % GEGEN Erdogan ! Sie sind gläubige Muslime, und informieren sich nicht nur über die "Büld"...
Sie werden wütend, wenn sie über Erdi sprechen, nennen ihn wirklich alles zusammen--und nein, es sind KEINE Kurden ! Wegen denen tut es mir schon leid, dass alle Türken hier nun über einen Kamm geschoren werden. Die andere Lemminge sind halt so erzogen worden, ihrem "Heiland" zu folgen--ohne etwas zu hinterfragen. So wurde es ihnen in der Koran-Schule eingeprügelt...

Beitrag melden
rkinfo 28.07.2016, 17:19
103. #41 Imane Gülen und Erdogan im Krieg

Beide Imane sind religiös und politisch aus dem gleichen Holz geschnitzt. Alles für uns Deutsche so absurd wie der Konflikt Sunnite/Schiiten.
Es wird Zeit für UN Friedens Gespräche zwischen Gülen und Erdogan. Hat ja selbst zwischen Ägypten und Israel früher geklappt.
Mit freundlichen Grüßen
Emmanuel Goldstein aus '1984'

Beitrag melden
Pfaffenwinkel 28.07.2016, 17:19
104. Der Hass Erdogans gegen Gülen

ist hier schwer verständlich. Entweder fürchtet Erdogan den Mann mit Recht - oder er steigert sich da fast wahnhaft in etwas hinein.

Beitrag melden
roughneckgermany 28.07.2016, 17:23
105.

Orban folgen? Halte ich für sehr fragwürdig. Es hätte dann bereits noch viel, viel mehr Tote im Mittelmeer gegeben und auch an den Landesgrenzen. Richtiger ist es der Politik Merkels zu folgen. 4-5 Mio Flüchtlinge auf 600 Mio Europäer verteilt sind doch peanuts.

Beitrag melden
cobaea 28.07.2016, 17:23
106.

Zitat von multilateral
Das Argument, dass in der Türkei möglicherweise die Todesstrafe wieder eingeführt wird, ist angesichts der Tatsache, dass Deutschland völlig ohne Bedenken Menschen an die USA ausliefert, nicht haltbar.
Das ist in dieser Absolutheit falsch: Wenn die USA z.B. garantieren, dass Ausgelieferte nicht in Gefahr sind zum Tode verurteilt zu werden, die Straftat auch in Deutschland eine solche ist und ein rechtsstaatlich faires Verfahren garantiert ist, wird auch in Länder mit Todesstrafe ausgeliefert. Der Grund zur Nicht-Auslieferung an die Türkei wäre deshalb nicht die Existenz der (eventuell wieder eingeführten) Todesstrafe, sondern die Zwweifel an einem rechtsstaatlich korrekten Verfahren und/oder die Strafbarkeit der Tat auch in Deutschland. (Weshalb wohl alleine die Mitgliedschaft in der in Deutschland nicht einmal vom Verfassungsschutz beobachteten Gülen-Bewegung alleine, kein Auslieferungsgrund wäre)

Beitrag melden
conrath 28.07.2016, 17:24
107. Die Türkei fällt dann. ..

...als sicheres Drittland aus nehme ich an. Ein neuer Grund gegen eine Auslieferung oder die Rücküberstellung zu klagen

Beitrag melden
Daiki 28.07.2016, 17:24
108. Ja genau!

Alle Putschisten. sollen Asyl in Deutschland stellen die sind alle herzlich willkommen bei uns! :))))

Beitrag melden
klmo 28.07.2016, 17:26
109.

Zitat von rorufu
Merkel reagiert zurückhaltend? Ich bin mir nicht sicher was diese inkompetente Person in einer Regierung zu suchen hat, Merkel ist zum Schreien. Was erlaubt sich dieser Türke? Und Bundesmutti hält einfach die Klappe. Es reicht wirklich, aussitzen reicht nicht mehr.
Ein Nein wäre furchtbar und ein Ja wäre furchtbar. Was macht der Politstratege in solch einer Situation? Er hält sich zurück.

Wie sagte schon unser Lehrer, wenn der Schüler schwieg? Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Damit wäre alles wieder einmal gesagt.

Beitrag melden
Seite 11 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!