Forum: Politik
TV-Bericht: Türkei fordert Auslieferungen aus Deutschland
AFP

Die türkische Regierung geht hart gegen vermeintliche Putschisten und Gülen-Anhänger vor. Laut CNN Turk soll nun auch Deutschland mehrere Menschen ausliefern.

Seite 4 von 19
phrasenmaeher 28.07.2016, 16:02
30. Was die Türkei nicht alles fordert...

Die nächste Forderung - so von Freund zu Freund, von NATO - zu NATO-Partner - dürften dann wohl Multimilliarden an Hilfsgeldern sein, wenn der Sonnensultan Erdogan auch den letzten denkenden Touristen aus seinem Land vergrault hat und er feststellt, dass unter den Zehntausenden von willfähigen Bütteln, die er in allen Bereichen des politischen und öffentlichen Lebens von seinen Gnaden eingesetzt hat, wohl doch jede Menge Knalltüten sind, welche die Rausgeworfenen und Drangsalierten nicht im Ansatz ersetzen können. Und als von allen geliebter Großmufti wird ihm dieser Wunsch sicherlich auch noch erfüllt werden, weil "Flüchtlingsdeal" und so. Wen juckt es da schon, dass seine Methoden verblüffend an gewisse "Gleichschaltungsgesetze" erinnern. Aber hey, wenn nicht wir, wer dann soll sich gut mit Bekloppten mit Schnurrbart auskennen?

Beitrag melden
byzopsycho 28.07.2016, 16:02
31. Berlin fordert die Auslieferung aus Türkei

die Verantwortlichen der Besatzung Zyperns muss der Prozess gemacht werden. Die Verantwortliche für den Flüchtlingsstrom sind zu verurteilen. Wer Waffen an die IS liefert und Kurden schwächt, die sich dem IS entgegenstellen, ist nicht unser Verbündeter. Ach ich vergass den Türkenbonus. Bitte liebe Regierung in Ankara morde weiter im Namen der Religion und des Pseudostaates und du bekommst den EU-Vorsitz für immer.

Beitrag melden
symolan 28.07.2016, 16:02
32.

Zitat von Crom
Deutschland liefert nicht in die USA aus, wenn dort für diese Personen die Todesstrafe droht. In der Regel trifft das für die meisten Fälle gar nicht zu und wenn doch, gibt es einen Deal, dass die Todesstrafe nicht angewendet wird.
Als CH-er kenne ich die Rechtslage in D nicht, vermute aber, sie irren sich arg.

Höchstwahrscheinlich liefert Deutschland keine Verbrecher in die USA aus, denen dort die Todesstrafe droht.

Beitrag melden
emobil 28.07.2016, 16:03
33. dummerweise...

Zitat von worldalert11
Wenn Deutschland türkische Verbrecher beherbergt, ist es selbstverständlich, dass diese an die Türkei ausgeliefert werden.
... ist die Türkei an der Auslieferung von Straftätern mit türkischer Staatsangehörigkeit aus Deutschland wenig bis gar nicht interessiert! Und deshalb klappt das auch fast nie.

Beitrag melden
volkerthuringia 28.07.2016, 16:06
34. Zerreissprobe

Lange dachte Merkel, sie säße am längeren Hebel. Jetzt scheint Erdogan die Karten in der Hand zu halten. Er zieht seine Soldaten von der griechischen Grenze ab und fordert die Auslieferung mehrerer Menschen aus Deutschland. Eine Zerreissprobe für die deutsch-türkischen Beziehungen wie schon lange nicht.

Beitrag melden
bjbehr 28.07.2016, 16:06
35. Türkisches Selbstverständnis in Deutschland

Am Wochenende soll es eine Türken-Demo in Köln von Erdogan-Anhängern geben mit einer zu erwartenden Menge von 15.000 Menschen. Es ist unerträglich, wie diese Typen auf dem Rücken unserer Meinungs-, Presse- und Demonstrationsfreiheit diese gleichzeitig missbrauchen. Noch schwerer erträglich ist, dass die deutschen Sicherheitskräfte diese auch noch sichern müssen. Ich plädiere dafür, die Demonstrierenden sich selbst zu überlassen. Und wie schon Cem Özdemir sagte: Wer sich für die Innenpolitik seines Landes einsetzen möchte, kann gerne Deutschland verlassen und genau dorthin gehen, wo er sich engagieren möchte. Unglaublich, welche Geister ein einzelner türkischer Diktator hierzulande zu wecken vermag.

Beitrag melden
fuzzi-42 28.07.2016, 16:06
36. Das simmt und....

Zitat von Crom
Deutschland liefert nicht in die USA aus, wenn dort für diese Personen die Todesstrafe droht. In der Regel trifft das für die meisten Fälle gar nicht zu und wenn doch, gibt es einen Deal, dass die Todesstrafe nicht angewendet wird.
....stimmmt auch wieder nicht! Zwar ist die Türkei genauso wie die USA Siegermacht des 2. Wirtschaftskriegs. Aber die USA sind halt der "richtigere" und vor allem der "bessere" Sieger. Ausserdem unterhalten die USA hier in D noch etliche tausend Besatzungssoldaten, die dem Merkel im Falle eines Falles schon zeigen würden, WER hier das Sagen hat; die türkischen Besatzer kommen nur zeitweise, um Rabbatz zu machen - am Sonntag ists mal wieder soweit; man gönnt sich ja sonst nix!

Beitrag melden
emobil 28.07.2016, 16:07
37. Auslieferung

Zitat von kahabe
Die türkische Regierung handelt nach Recht und Gesetz. Demnächst auch wieder mit der Todesstrafe, weil das Volk das will. Eine Auslieferung aus Deutschland wird natürlich nicht verhindert. Die Türkei ist ja auf Grundlage des Artikel 16 a Absatz 5 als sicherer Drittstaat zu benennen. Auch wenn es mit der EU-Mitgliedschaft nix wird.
Unsinn!
Ein Blick ins Gesetz: https://www.gesetze-im-internet.de/irg/__8.html schärft die Sachkenntnis.
Mit "Sicherem Drittstaat" hat das gar nichts zu tun.

Beitrag melden
Stebo61 28.07.2016, 16:07
38. Auslieferungsantrag

Im Gegenzug sollte die Bundesregierung von der Türkei die Auslieferung aller Bayern-München und Hoeness-Anhänger betreiben, denn es gibt ernstzunehmende Hinweise darauf, dass große Teile unseres Staatsaparates von Anhängern Bayern-Münchens durchsetzt sind. Der ehemalige Vorsitzende dieser Bewegung (Uli Hoeness) hatte versucht sich eigenmächtig in sozialstaatliche Aufgaben einzumischen und auch Steuern in nicht geringem Umfang hinterzogen. Er ist rechtskräftig verurteilt und gilt als vorbestraft. Andere Mitglieder dieser Bewegung wurden wegen Brandstiftung und Verstöße gegen Zollbestimmungen verurteilt. Es lassen sich Anhänger dieser Bewegung bis hinauf in Regierungskreise finden. Auch Richter und Staatsanwäte, Lehrer und Professoren sollen sich zahlreich unter den Anhängern finden lassen, von Jounalisten ganz zu schweigen. Bildzeitung und ZDF sollte sollte wegen ihrer deutlichen Sympathie für diese Bewegung geschlossen werden.
Nun im ernst: Wo kommen wir hin wenn alle Mitglieder einer "Bewegung" unabhängig von dem was sie getan haben oder nicht verfolgt werden können. Erdogans Politik erscheint mir völlig absurd und unsere Medien und Politiker scheint diese brutale Absurdität noch gar nicht recht bewusst zu sein.

Beitrag melden
Graphite 28.07.2016, 16:07
39. und

und was ist mit böhmermann? steht der auch auf der Todesliste?

BTT: die Nachrichten aus der Türkei lesen sich wie die Geschichtsbücher über die Juden-Säuberungen in Deutschland!!! und wie damals schauen alle nur zu! und Frau Merkel ist bekanntlich der Meister im Situationen aussitzen!
So kann und darf es nicht weiter gehen! Deutschland und die EU müssen Druck auf Erdogan ausüben! Reisewarnung vom Auswärtigen Amt, EU-Beitrittgespräche abbrechen, etc.

Und viel wichtiger: dürfen wir in deutschland einem in der Türkei verfolgten Journalisten Asyl gewähren??

Beitrag melden
Seite 4 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!