Forum: Politik
TV-Debatte der Republikaner: Dieser Schreihals will US-Präsident werden
REUTERS

Donald Trump bleibt Donald Trump. Die TV-Debatte der Republikaner macht der Milliardär zu einer obskuren Ego-Show. Einen bemerkenswerten Auftritt hat ein Außenseiter aus Ohio.

Seite 12 von 15
zynik 07.08.2015, 11:44
110. Mythos des Spätkapitalismus

Zitat von ockhams_razor
Man kann von Herrn Trump halten, was man will, aber mit Doofheit wird man nicht zum Milliardär.
Sagt wer? Wenn selbst Affen an der Börse Geld vermehren können, halte ich die These doch für sehr gewagt:

http://www.welt.de/finanzen/article115382089/Affen-machen-mehr-Gewinne-als-Investoren.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
May 07.08.2015, 11:45
111.

Was Trump attraktiv macht ist seine Unabhaengigkeit. Er braucht keine Sponsoren die ihm Millionen fuer seinen Wahlkampf zustecken und ist somit frei und unbestechlich.

Trotzdem gehe ich davon aus, dass die Begeisterung irgenwann abnimmt. Er ist schlicht kein Politiker und waehrend das jetzt der Euphorie nur mehr Auftrieb verschafft wird es irgendwann ins Gegenteil umschlagen. Nicht immer sind Schreihaelse gefragt.

Dazu kann man wohl davon ausgehen, dass Trump noch die ein oder andere Leiche im Keller hat was ihm irgendwann das politische Genick brechen koennte, denn im Wahlkampf wird am Ende alles ausgegraben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iluminar 07.08.2015, 11:47
112. Hip hip hooray

Der Beste seit Ronald Reagen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cave100 07.08.2015, 11:54
113. Demokratie ??

Ich lese immer noch die USA ist eine Demokratie bzw.
demokratisch. Ein Land in dem es Geheimgerichte gibt
gegen deren Urteil es keine Rechtsmittel gibt ist weder
eine Demokratie noch demokratisch!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 07.08.2015, 11:56
114.

Zitat von jorei1
[ein lebender Beweis] dass reichtum weder was mit verstand, vernunft oder charaker zu tun hat. im gegenteil.
Leute wie Trump tun es, weil sie gemerkt haben, dass sie damit durchkommen, dass niemand den Mut hat, sie zurechtzuweisen. Wer "Kohle hat", kann es sich leisten "ehrlich" zu sein, zu pöbeln, zu jammern und andere Menschen zu beleidigen, das wird bei denen auch noch bewundert. Wäre Trump ein armer Schlucker, würde man ihn für unglaublich primitiv und niveaulos halten. Menschen lassen sich gerne durch Reichtum verblenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pefete 07.08.2015, 11:58
115. Tja

was ist besser. Dieser Schreihals - oder wieder ein Bush. Ich hoffe mal, dass beide nicht weiter kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diesandmann 07.08.2015, 12:00
116. Jedes Land

hat die Regierung , die es verdient . Auch in Deutschland müssen wir uns schließlich mit jemandem wie Merkel begnügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luischirmer 07.08.2015, 12:01
117. Wenigstens kein glatter Aal

Da meckert man jahrelang über nichtssagende Politikergranden, und wenn dann mal einer kommt, der nicht aus dem Betrieb stammt, ist es auch wieder nicht recht. Aber wahrscheinlich wäre er der Garant für Hillary Clintons Präsidentschaft. Und würde Trump doch ins Amt kommen, würden wir zumindest den guten W. schnell wieder vergessen: http://www.eine-zeitung.net/george-w-bush-fuerchtet-titel-als-peinlichster-us-praesident-aller-zeiten-donald-trump-zu-verlieren/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 07.08.2015, 12:03
118. The show must go on, gerade dann, wenn so ein Trump in der Manege sich dem Publikum präsentiert

Bei einer solchen Galavorführung der Kandidaten als Präsidentschaftsbewerber der Republikaner ist nichts anderes zu erwarten, als dass alle versuchen ihrer Klientel ausgiebig gedroschenes Stroh vorzuführen. Die Klientel, die sich zu einer solchen Kandidatenschau einfindet, hat ungefähr die gleiche gesellschaftliche Zubereitung erfahren und giert natürlich nach ausgefallenen Sprüchen, möglichst markant und unverwechselbar, um von den Maulhelden der Nation ihr Repertoire weiter vertiefen oder verflachen zu lassen. Es sind von Natur Spruchbeutel, die sich bei solcher Gelegenheit besonders hervortun und wer ehrlich ist wird bestätigen, dass schon in den Aufzuchtstationen die Mitbewerber um den geringsten Verstand die größte Klappe zumindest in den Pausen vorweisen konnten. Bei Fragen zum Inhalt des gerade behandelten Lehrstoffs hatten sie dann in der Regel eine unlösbare Maulsperre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomasco 07.08.2015, 12:03
119. Das ist von den viel zitierten westliche Werten übrig geblieben...

Ist das noch Demokratie? Machtgeile Supereiche Egoisten mit genügend Vermögen kaufen sich die US Präsidentschaft... Was ist das für ein krankes Sytem, dringende Operation empfohlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 15