Forum: Politik
TV-Debatte der Republikaner: Neun Mann gegen die Ego-Maschine
AP

Zehn Männer, eine Bühne: In den USA steigt am Abend die erste TV-Debatte der Republikaner. Und alle gucken auf Umfragen-Darling Donald Trump. Kann der Wirrkopf auch seriös?

Seite 1 von 7
lini71 06.08.2015, 14:21
1. Tv

Naja, das ganze ist bei Fox.
Also mit einer Debatte würde ich da nicht rechnen.

Höchstens die Frage, ob es die Evolution wirklich gab, oder doch alles Gott war, da könnte es sein, dass die Anhänger der Evolutions Theorie mal was sagen dürfen.

Es geht hier wohl nur darum, wer von den zehn den meisten Schmutz auf Obama werfen darf...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EinJemand 06.08.2015, 14:28
2.

Herrlich. Das Spektakel zwischen zwei Corporate-Interest-Parteien, Demokraten und Republikaner, bei dem man jeweils das kleinere Übel wählen darf... und die Mainstream-Medien spielen mit. Man gebe noch ein paar Irre dazu, damit die anderen möglichst normal wirken, schüttle das mit korrumpierenden Parteispenden, und herauskommt eine lupenreine Oligarchie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celegorm 06.08.2015, 14:37
3.

Eigentlich nur tragikomisch, was aus einer einst institutionellen Partei wie den Republikanern geworden ist. Die heutigen absurden Zustände mit diesem Kuriositätenkabinett an Kandidaten zeichnet ja sogar vermeintliche historische Tiefpunkte wie den kriminellen Nixon oder den Wallstreet-Hampelmann Reagan weich..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taggert 06.08.2015, 14:37
4. TV-Debatte der Republikaner

Zitat von lini71
Naja, das ganze ist bei Fox. Also mit einer Debatte würde ich da nicht rechnen. Höchstens die Frage, ob es die Evolution wirklich gab, oder doch alles Gott war, da könnte es sein, dass die Anhänger der Evolutions Theorie mal was sagen dürfen. Es geht hier wohl nur darum, wer von den zehn den meisten Schmutz auf Obama werfen darf...
Sie haben den Nagel auf den Kopf getroffen.
Genau das ist zu erwarten denke ich.
Und sollte Donald Trump nächstes Jahr tatsächlich President werden, verliere ich wirklich noch den allerletzten Restglauben an die USA...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taggert 06.08.2015, 14:42
5. TV-Debatte der Republikaner 2

Zitat von EinJemand
Herrlich. Das Spektakel zwischen zwei Corporate-Interest-Parteien, Demokraten und Republikaner, bei dem man jeweils das kleinere Übel wählen darf... und die Mainstream-Medien spielen mit.
Genau das ist ja der Witz ander Geschichte... Die Mainsteam-Medien der USA sind selbst alle abhängig und in der Hand von Großkonzernen. :)
Warum sollten die auch in Ihr eigenes Fleisch schneiden mit unabhängiger Berichterstattung? :D Die verfolgen schließlich Ihre eigenen "Corporate-Interests"...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ursprung 06.08.2015, 14:44
6. Glaubhafter gehts nicht

Dieser Trump hat einen Riesenvorteil auf seiner Seite:
man glaubt ihm unbesehen, dass er so einfach denkt wie er es sagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prosinn 06.08.2015, 14:45
7.

Wenn es nicht gerade um das mächtigste Land der Welt ginge, könnte man ja drüber lachen. Aber so, bleibts eher im Hal stecken. Seit Reagan und 2 mal Bush wissen wir das die da schon mal schräg wählen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joebeling 06.08.2015, 14:55
8. Trump belebt den Wahlkampf

Trump ist wahrscheinlich deswegen populär, weil er den Wahlkampf belebt.
Ob er von seinen Unterstützern auch gewählt wird, ist damit nicht klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harleyfahn 06.08.2015, 15:37
9. Dass dieser unsägliche Politclown

innerhalb der GOP eine solche Publikumsresonanz erhält, sagt mehr aus über die Denkweise der rechten, weißen Wählerschaft als jedes Wahlprogramm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7