Forum: Politik
TV-Dreikampf der kleinen Parteien: Schnell, scharf, schlagfertig
DPA

Was für ein Unterschied zu Merkel gegen Steinbrück: 60 Minuten lang stritten sich die Spitzenleuten von FDP, Grünen und Linken beim TV-Dreikampf - egal ob bei Rente, Mindestlohn oder Steuererhöhungen. Trittin unterstellt Brüderle sogar Lüge, Gysi muss sich Vorwurf der Planwirtschaft anhören.

Seite 6 von 16
dreizack-benztown 02.09.2013, 22:09
50.

Mr Dax Dirk Müller, ein allgemein anerkannter Experte in Sachen Finanzen/ Börse gibt ein klares Votum für die AfD ab! Bravo! http://www.youtube.com/watch?v=LSBf48iuxTg

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 02.09.2013, 22:09
51.

Zitat von sysop
Was für ein Unterschied zu Merkel gegen Steinbrück: 60 Minuten lang stritten sich die Spitzenleuten von FDP, Grünen und Linken beim TV-Dreikampf - egal ob bei Rente, Mindestlohn oder Steuererhöhungen. Trittin unterstellt Brüderle sogar Lüge, Gysi muss sich Vorwurf der Planwirtschaft anhören.
Trittin dumm und primitiv wie immer. Dass diese Partei immer noch gewählt wird mit solchen Leuten an der Spitze...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
appendnix 02.09.2013, 22:12
52. Ich bin FDP-Anhänger...

"Die wirtschaftliche Lage in Deutschland ist gut, die Lage für viele Menschen ist nicht gut", sagte Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin zu Beginn der ARD-Sendung "Der TV-Dreikampf".

...und daher kein Fan der Linken, aber die Eröffnungsfrage ging an Herrn Gysi und das Zitat, das SPON Herrn Trittin zuschreibt, ist von Herrn Gysi. So viel Korrekteheit muss schon sein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 02.09.2013, 22:13
53.

Zitat von u.loose
90% der Einkommensbezieher? Wie soll das funktionieren, wenn schon 20% aller Einkommen gar keine Einkommensteuer zahlt? Auch bei den 5% bis 7% sagt er die Unwahrheit - die Grünen Steuerpläne greifen schon ab 53.000 Euro und nimmt man die Erhöhung der Bemessungsgrenzen dazu, zahlen Alle ab 45.000 Euro drauf. Das sind dann schon 25% aller Einkommensbezieher... Die Schwindeleien ziehen sich wie ein roter Faden durch praktisch alle grünen Äußerungen - egal wer sie von sich gibt.
Das Versuchen Sie hier im Forum den Anhängern der Grünen mal klarzumachen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erwan 02.09.2013, 22:13
54. Treffen der

Lugenbeutel, wobei ich den Gysi noch für am redlichsten halte trotz seiner fragwürdigen Vergangenheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
widerspiegel 02.09.2013, 22:14
55. Vorsicht!

Zitat von dedoors
Ich bin froh das es Brüderle gibt, er ist die unschlagbare Bio- Schlaftablette für eine ruhige Nacht. Gute Nacht.
Wenn Sie den intus haben, dann könnten Sie am nächsten Morgen mit einem dicken Schädel aufwachen und Autofahren sollten Sie auch besser lassen - wg der Promille ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brüggebrecht 02.09.2013, 22:16
56. optional

Da war wesentlich mehr Pfeffer drin als in der Schnarchveranstaltung gestern Abend. Brüderle ist einfach nur peinlich, eine rhetorisch aufgezogene Charaktermaske des liberalen Kapitalismus. Gysi wie immer klasse und Trittin souverän - DAS wäre mein Kanzlerkandidat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betasheet 02.09.2013, 22:16
57.

Zitat von ceresbz
Brüderle ist hier der größte Interessenvertreter der Reichen, oberen 1% gewesen, hat aber alles so formuliert und verzerrt, dass sich auch Mittelstand und arme Bevölkerung könnten davon einlullen lassen. Die FDP MUSS weg !
Die Linke vertritt nur Ungebildete, Unqualifizierte und Faule! Die Linke muss weg!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
secret77 02.09.2013, 22:18
58.

Von mir aus kann es eine GaGroKo geben, eine Ganz Grosse Koalition, wo alle Politiker aus allen Parteien aufhören, Geld mit Rumstreiten zu verschwenden, sondern sich unter der Führung von Angela Merkel und Katja Kipping ans Probleme lösen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ladywanda 02.09.2013, 22:22
59. Und wenn sich die Gegner der LINKEN ....

... auf den Kopf stellen und mit den Beinen Hurra schreien:: Gysi hat in dieser Runde entschieden die beste Figur gemacht. Was ich im übrigen total nervig fand war, dass die drei Herren teilweise so durcheinander geredet haben, dass ich (und da stehe ich bestimmt nicht alleine) überhaupt nicht mehr durchgeblickt habe. Da ist es eigentlich die Pflicht des Moderators, für Ordnung zu sorgen. Aber die beiden Herren waren dieser Aufgabe offensichtlich nicht gewachsen. Warum hat man sie eigentlich ausgewählt? Weil sie so schön den CDU-Standpunkt vertreten haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 16