Forum: Politik
TV-Duell Merkel vs. Steinbrück: Endlich Wahlkampf
DPA

Es sieht nicht gut aus für Peer Steinbrück, der Kanzlerkandidat liegt abgeschlagen in der Wählergunst. Auch wenn die Deutschen ihm gegen Angela Merkel nur Außenseiterchancen einräumen, hofft der SPD-Mann auf die Wende im TV-Duell. Ab 20.30 Uhr muss er liefern.

Seite 4 von 25
RioTokio 01.09.2013, 16:37
30.

Wer Steinbrück wählt hat auch gleich Trittin an der Backe.
Dann gibts Veggie Days und Orgien an Steuer- und Abgabenerhöhungen.

Dafür werden dann mit Eurobonds und Bankenunione die Schulden Südeuropas bei uns abgeladen.
Gabriel finanziert Kumpel Hollande Konjunkturprogramme. Damit alle gleich "Chance" haben werden Hausaufgaben verboten. Ob schlau ob dumm - alle sollen zusammen "lernen". etc
Der Wahnsinn hat einen Namen - SPD...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas_3477 01.09.2013, 16:39
31. Bedeutung völlig überschätzt

Sehr geerhrte Damen und Herren,
wenn ich Ihnen 10 Dinge sagen würde in der Art: Punkt 1: Sie bekommen von mir noch einen Spitzer
Punkt 2: Mein Bleistift liegt noch in Ihrem Auto
Punkt 3: Sie bekommen von mir noch 30 Cent
Punkt 3 bis 9: ähnlich bedeutungsloses Zeug
Punkt 10: Morgen werde ich Sie erschießen
dann würde eine 100minütige Fernsehsendung zu jedem Punkt etwa 10 Minuten senden.
Punkt 10 ist die Eurokrise. Beide Parteien scheinen dazu die selbe Meinung zu haben: Griechenland wird im Euro gehalten, koste es, was es wolle. Die Gemeinschaft wird uns alle in die Tiefe reißen, weil die großen Staaten Spanien, Frankreich und Italien selbst genug Probleme haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Max.M 01.09.2013, 16:39
32. Lächerlich

Wenn die Medien - wie SPON - mal endlich die desolate Bilanz von schwarz-gelb genauso angreifen würden wie Peer Steinbrück... Aber das wird nicht gemacht. Stattdessen lässt man sich von Merkel und ihren Amateuren einlullen. Selbst schuld, wer diese Frau noch einmal wählt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike75075 01.09.2013, 16:40
33. es 100 Dinge die ich lieber tun werde als mir diesen Schrott anzusehen

am liebsten van der Lubbe Teil 2 ansehen zu dürfen....jedes Wort hier ist vergeudet...erst wenn es bei uns so ausschaut wie in Damaskus werden die Leute aufwachen wer sie ausgeplündert hat wer ihr hart verdientes Geld zum Fenster rausgeschmissen hat das man dem Staat anvertraut hat in Form von hohen Abgaben und Steuern. Mehr Hass kann die Politik gar nicht säen als das ein Arbeitnehmer mit ansehen muss wie sein sauer verdientes Geld von Frau Merkel an die griechischen Bankrotteure verschenkt wird. Das politische Verhalten hat sich seit 33 kaum verändert außer das wir Frieden haben aber nicht wirklich denn der 'Krieg' findet heute u.a. am Arbeitsplatz statt wo der Arbeitnehmer von der Gewerkschaft als seine Interessenvertretung allein gelassen und von seiner Arbeiterpartei der SPD verraten wurde. Was bleibt sind Wut und Hass auf die gesamte politische Kaste ! nicht mehr und nicht weniger als 33!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Izmi 01.09.2013, 16:42
34. Vendetta

Zitat von sysop
Es sieht nicht gut aus für Peer Steinbrück, der Kanzlerkandidat liegt abgeschlagen in der Wählergunst. Auch wenn die Deutschen ihm gegen Angela Merkel nur Außenseiterchancen einräumen, hofft der SPD-Mann auf die Wende im TV-Duell. Ab 20.30 Uhr muss er liefern.
Also - als erstes und Wichtigstes: Ich werde unbedingt wählen gehen! Ich werde allerdings keine der beiden sog. Duellantinnen/en ankreuzen. Eben weil beide nur aus Sprechblasen bestehen und nichts wirklich von dem in Angriff nehmen werden, was vor allem im sozialen Bereich getan werden müsste.
Und wie soll auch bei einem 90-Sekunden-Statement irgendetwas anderes rauskommen, als die üblichen, eingeübten Standartsätze, die jedes Kind auswendig lernen kann. Selbst wenn es zwischen den Kandidaten nennenswerte Differenzen gäbe, können dann noch die Moderatoren alles einglätten, abbrechen oder schieben. Denn auch die sind Partei. Hinterher eine 5-minütige Zusammenfassung wird völlig ausreichen, um dieses mein Vorteil zu bestätigen. Da lieber V - wie Vendetta...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfThieme 01.09.2013, 16:42
35. Pinot grigio

Hoffentlich sind die Moderatoren gescheiter als die SPIEGEL-Redakteure und befragen den Kandidaten nicht zum Pinot grigio, von dem Journalisten offenbar nicht lassen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_ab 01.09.2013, 16:43
36.

Zitat von awbferdi
Typischer Nichtwähler oder an Wahlen und Demokratie nicht interessiert. Leute, geht zur Wahl, es zählt jede Stimme. Das rechte Lager (CDU/CSU und FDP und wer sich sonst noch dazu rechnet) hat in den Umfragen und erst recht im Wahlergebnis keine Mehrheit. Das ist doch schon etwas. Vier Jahre nichts tun und wieder gewählt werden zu wollen ist eine Zumutung. Dies geht nur mit Protestlern und Nichtwählern. Also, zur Wahl gehen. Und am besten links wählen Grüezi. F.
Das "rechte Lager", wie Sie es nennen, ist doch in der bedeutendsten Frage mit dem links davon liegenden Rest d'accord. Wo ist dann für Sie eigentlich das Problem? Gut, mit Rot-Grün könnten wir Deutschland noch einen Tacken schneller abschaffen (Eurobonds, Bankenunion), aber sonst? Diese virtuelle Dualität ist doch eben nur das - eine Scheinalternative. Die aktuellen Diskussionen auf fast allen offenen Userkanälen zeigen doch ganz deutlich, daß die Etablos den Wünschen sehr vieler Wähler nocht mehr gehercht werden (wollen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betasheet 01.09.2013, 16:47
37.

Zitat von sysop
Es sieht nicht gut aus für Peer Steinbrück, der Kanzlerkandidat liegt abgeschlagen in der Wählergunst. Auch wenn die Deutschen ihm gegen Angela Merkel nur Außenseiterchancen einräumen, hofft der SPD-Mann auf die Wende im TV-Duell. Ab 20.30 Uhr muss er liefern.
Den Leuten in Deutschland geht es gut, es gibt keine wirkliche Armut, was hätte sonst mein Vater sagen sollen, der noch richtige Lebensmittelknappheit und richtige Sorgen hatte. Heute da jeder Hartz 4 Empfänger einen Flachbildfernseher, PC und Internet usw. hat, zeigt Deutschland, dass der Sozialstaat mehr als ausreichend ausgebaut ist. Es braucht jetzt nicht mehr soziale Gerechtigkeit, sondern mehr Leistungsgerechtigkeit. Die Abschaffung der kalten Progression sollte so beispielsweise viel eher mal Thema sein, anstatt Steuererhöhungen für Hochqualifizierte, auf die das Land dringend angewiesen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
u.loose 01.09.2013, 16:47
38. Wer braucht schon so

eine Labershow, wenn er weiß was im Wahlprogramm steht? Womit will Steinbrück denn punkten? Mit 8,50 Euro Mindestlohn den sicher erheblich weniger brauchen, als die SPD aktuell Stimmen hat? Mit Mindestrente für die das Gleiche aus dem letzten Satz gilt? Mit der Steuererhöhungen für Reiche ab dem Einkommen eines Industriemeisters?

Ich finde die SPD ist mit den 22% bis 25% mehr als gut bedient - kann und sollte lieber noch ein bisschen weniger werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dürrjähs 01.09.2013, 16:47
39. Duell?

Zitat von sysop
Es sieht nicht gut aus für Peer Steinbrück, der Kanzlerkandidat liegt abgeschlagen in der Wählergunst. Auch wenn die Deutschen ihm gegen Angela Merkel nur Außenseiterchancen einräumen, hofft der SPD-Mann auf die Wende im TV-Duell. Ab 20.30 Uhr muss er liefern.
Diese Fernsehduelle sind genau undeutsch wie Halloween.Wer will sich denn stundenlang den Austausch von leeren Worthülsen u. albernen Platitüden anhören.Als wenn davon irgendwelche Wahlentscheidungen abhängen würden.Wir werden doch schon seit Wochen in fast sämtlichen Talkshows von diesen albernen Geschichtsbuchhaltern mit deren Logorrhoe überschüttet.Es reicht u. dann noch auf 4 Sendern gleichzeitig-wer hatte denn diese glorreiche Idee? Ich werde mir diesen Müll jedenfalls nicht anhören u. auch kein noch so aufgehübchtes Wahlplakat mit Hackfresse u. dummem Spruch kann meine Wahlentscheidung beeinflussen.Die steht schon ewig fest.Deshalb kann ich es nicht verstehen das man diesen Lügnern u. Betrügern so eine große Platform bietet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 25