Forum: Politik
TV-Duell mit Merkel: Gabriel korrigiert Steinbrücks Aussagen zu Pensionen
DPA

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück hat im TV-Duell wohl viele Beamte verprellt, als er ankündigte, die Steigerung von Pensionen begrenzen zu wollen. Parteichef Gabriel wiegelt nun ab. Er deutet Steinbrücks Worte einfach um.

Seite 9 von 40
berteb 02.09.2013, 18:31
80. 5% Erhöhung

Zitat von Forist2
die Pensionen wurden um über 5% erhoeht wie bei aktiven Beamten. die Renten west nur um 0,25%. Beamte gehen gesund in fruepension.
Wo haben Sie diese Information her? Ich, Landesbediensteter in Baden-Württemberg ( aktiver Beamter ) bekomme dieses Jahr 0 ( für Sie in Worten NULL)%. Aber Hauptsache mal gegeifert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
takomat 02.09.2013, 18:31
81. Pensionsniveau + 100% und mehr über dem Rentenniveau

"die Mär von überhöhten Beamtenpensionen" ..?

Das gibt es doch einfach nicht ... genau umgekehrt liest sich das Märchen.

Die niedrigsten Beamtanpensionen (ca. 2.000 €) liegen derzeit bereits 100% über dem durchschnittlichen Rentenniveau (ca. 1.000 €).

Und wenn man als Beamter direkt bei Gemeinde, Länder oder Bundestag gearbeitet habe, beträgt diese Pension bereits das 3-fache (ca. 3.000 €)!!!

Die zusätzliche monatl. Belastung durch die priv. Krankenkasse, die zudem von speziellen Beamtentarifen profitiert, sollte da das geringste übel sein ...

Das eigentlich Problem ist aber nicht, dass die Pensionen zu hoch sind - wobei die "> 2.900 €" sicherlich um 25 - 35% gekürzt werden könnten - sondern das durchschnittliche Rentenniveau zu niedrig ist - und das liegt wiederum an dem ganzen Schattenarbeitsmarkt (zeitarbeit, etc.) und den niedrigen Stundenlöhnen in einigen Branchen.

Wenn wir, wie Steineinführenerhalten, steigt das Rentenniveau aut. an und nähert sich den Pensionen - vermutlich meint Steinbrück das mit seiner Anssage ... und nicht, dass er seine Pensionen kürzen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 02.09.2013, 18:31
82.

Zitat von ikarus47
die kommunistische Schweiz zum Vorbild nehmen. Über Nacht wurde der Beamtenadel zu normalen Angestellten gemacht.
Ja und, geht es der Schweiz jetzt dadurch besser als früher? So gewaltig sind die Unterschiede zwischen Angestellten im öffentlichen Dienst und Beamten nicht. Wann ist denn schon mal einem Angestellten im öffentlichen Dienst betriebsbedingt gekündigt worden?

Aber spätestens, wenn die Eisenbahner mal wieder streiken, rufen alle danach, den Eisenbahnern das Streikrecht zu entziehen. Immer dasselbe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 02.09.2013, 18:32
83.

Zitat von reinerunfug
hannelore Kraft hat es in NRW doch vorgemacht. Sia hat die Gehälter von Polizisten einfach eingefroren. Die, die die Polizisten bespucken, beschimpfen und treten, bekommen bald höhere Hartz 4- Satze, die Opfer aber werden als gierig beschimpft. Schöne SPD-Welt!
Sie hetzen hier pauschal gegen H4 Empfänger. In der Nachfolge der braunen Lumpen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 02.09.2013, 18:32
84.

Steinbrück hat gesagt, dass die Schere zwischen Pensionären und Rentnern nicht weiter auseinander gehen darf.
Na toll.
Und nicht mal das ist wohl ok.

Beamte bekommen bis zu 73% des letzten Gehaltes.
Meist ist das auch das höchste.
Im Jahr 2030 sinkt die Rente dagegen auf 43% des mittleren Lebenseinkommens.

Pensionen sind dann 2-fach bis über 3-fach höher als Renten gleich qualifizierte Rentner.

Merkel merkt dazu nur an, dass es ja betriebliche Extraversicherungen gibt (z.B. für Angestellte des öffentl. Dienst).
Zudem meint Sie, dass Renten nicht zu versteuern sind - die Renten der Zukunft sind das aber.

Was aber ist mit der Mehrzahl der Deutschen die weder bei fetten Konzernen noch beim Staat als Angestellte arbeiten?

Die dürfen ruhig weniger als halb so viel Rente haben wie gleich qual. Pensionärskollegen???????

Das ist ein Megaskandal und eine unfassbar soziale Ungerechtigkeit.
Beide Parteien - CDU und SPD - ist es herzlich egal.
Klaro - das sind alles Leute die nach Beamtenrecht bezahlt werden.
Die Parteien sind also unfassbar asozial.

Gelabert wird gerne von "sozialer Gerechtigkeit".
Kostet die ja auch nichts.
Beim Thema Pensionen / Renten werden massiv Eigeninteresse der Staatsbürokratie verfolgt.
Der Bürger wird abgezockt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ewspapst 02.09.2013, 18:34
85.

Zitat von Trollvottel
Steinbrück ist auch nicht ganz klar in der Birne. Erst mockiert er sich über das Bundeskanzler Salär das niedriger ist als das eines Sparkassendirektors und jetzt will er die Pensionen begrenzen. Guck Dir einfach die Genossen in NRW an, die heben mal eben das Salär für alle Abgeordneten um 800€, weils sonst ja mit der Pension knapp wird am Ende. Und Merkel kontert mit den am Hungertuch nagenden Polizisten. Ist auch nicht ganz echt die Dame. Polizisten verdienen angemessen und das sind auch die einzigen Beamten die wenigstens noch einen Nutzen haben für den Staat. Denen soll ich meine Stimme geben bis 2017? Dann lieber einen gütigen König wie in Bhutan.
Polizisten verdienen angemessen und das sind auch die einzigen Beamten die wenigstens noch einen Nutzen haben für den Staat.

sagten Sie und man muss hierüber die übliche Unkenntnis einfach zur Kenntnis nehmen nach solchen Aussagen-
Haben Sie mal etwas von der Feuerwehr gehört? Die werden auch als Beamte beschäftigt und bei denen wissen Sie sicher genau, was so ein mittlerer Beamter als Gehalt bekommt, genau wie die so schlaue Frau Illner in ihrer Sendung über Beamtenpensionen "informierte", die auch nur mit einem Taschengeld für ihre Talkshow abgespeist wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mdelfi 02.09.2013, 18:34
86. Herr Gabriel

Ich zitiere:"Die vorgeschlagene Koppelung der Beamtenpensionen an die gesetzliche Rentenversicherung sei daher nichts Neues. "Das ist das, was in Deutschland längst üblich ist." Die vorgeschlagene Koppelung der Beamtenpensionen an die gesetzliche Rentenversicherung sei daher nichts Neues. "Das ist das, was in Deutschland längst üblich ist." Mehr habe Steinbrück nicht ausdrücken wollen.

Bemerkenswert, wie Sie Ihren Kanzlerkandidaten Steinbrück interpretieren. Schlimmer ist aber Ihre Kaffeesatz-Leserei:"Mehr habe Steinbrück nicht ausdrücken wollen."

Klasse Herr Gabriel, Sie wissen was Steinbrück nicht ausdrücken wollte, aber gesagt hat, in einem TV-Duell vor Millionen Zuschauern? Herzlich Glückwunsch, Herr Gabriel. Eine Frage an Sie: Fanden Sie Ihren populistischen Auftritt mit dem Eisbären Knut sinnvoll? Ich nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 02.09.2013, 18:34
87.

Zitat von oberallgaeuer
Pensionäre erhalten zusätzlich Weihnachtsgeld.
Für Arbeiter und Angestellte natürlich auch, sofern sie vorher Weihnachtsgeld erhalten haben. Das ist nämlich Sozialabgabenpflichtig und erhöht die Monatsrente, es gibt also jeden Monat etwas Weihnachtsgeld.

Zitat von oberallgaeuer
Abgesehen davon gibt es für Beamte Kündigungsschutz, es sei denn sie haben silberne Löffel gestohlen.
Das gilt für sehr viele Arbeitnehmer, vor allem in Großunternehmen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ruhri1972 02.09.2013, 18:36
88.

Es wird Zeit, dass die Beamten ganz normal in die Rentenkasse einzahlen. Keine Extrawürste mehr. Die bisherigen Pensionsansprüche bleiben natürlich als Besitzstand bestehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schillerfocke 02.09.2013, 18:37
89. Sie kann es eben nicht, noch nicht mal zuhören und verstehen

Gabriel deutet nichts um, denn es gibt nichts umzudeuten. Steinbrück hat gesagt, dass Pensionen nicht überproportional steigen sollen, und Recht hat er damit. Wenn der Beamtenbund oder die alte Frau Merkel sich aufregen, dann lediglich, weil Beide Peer Steinbrück missverstehen wollen, oder aber- und das würde nicht gerade zur Ehre von Merkel gereichen - weil sie ihn nicht verstanden hat. Hörgerät kann nur bei akustischen Problemen helfen, bei Geistesabwesenheit nun mal leider nicht..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 40