Forum: Politik
TV-Interview: Putin wirft ukrainischer Regierung schwere Verbrechen vor
AP

Wladimir Putin meldet sich in der Ukraine-Krise zu Wort: Der Kreml-Chef weist in einer TV-Fragestunde jede Verantwortung für die Unruhen im Osten des Landes von sich. Die Regierung in Kiew sei für die Proteste selbst verantwortlich.

Seite 16 von 56
rolleoo 17.04.2014, 12:14
150. Öl, Handelswege, Ressourcen... darum geht es

Sei wir doch mal ehrlich. es geht nicht um ukrainer oder um russische Bevölkerungsgruppen. .. es geht wie auch schon die letzten 100 jahre um eins Öl, Handelswege und Ressourcen. wer das nicht sehen will geht der Propaganda, egal von welcher Seite, gewaltig auf den Leim. informiert euch bitte auch mal aus anderen Quellen und nutzt nicht dieses spiegel... focus Mainstream Propaganda

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gustav_Kuchenbecker 17.04.2014, 12:15
151. Die Völker scheinen friedensmüde zu sein

Man sollte die Ukraine-Krise abseits der Tagespolitik etwas allgemeiner sehen.
Die Nachkriegsjahre scheinen unwiederbringlich vorbei, wir haben gefühlt Vorkriegszeiten, so bitter das ist.
Die meisten Menschen kennen nur die Friedenszeiten; die Generation, die den letzten Krieg noch erlebt hat, stirbt allmählich weg.
Die aktuellen Probleme in Friedenszeiten wie Euro etc. sind so groß, dass man Ersatzfelder braucht. Und das ist nun mal der Krieg.

Wenn der Krieg vorbei ist, kann man wieder von vorne aufbauen, was quasi wie ein Konjunkturpaket wirkt.
Diese Gedanken spuken mit Sicherheit in den Politikerköpfen herum.

Man kann es auf den Punkt bringen: Der Westen braucht offenbar aus innenpolitischen Gründen einen Krieg. Man sollte dem Volk ehrlich diese Tatsache sagen und nicht um den heißen Brei herumreden. Frieden, Freiheit, Demokratie und andere hehre Ziele sind nur vorgeschoben.
Die Rüstungsindustrie scharrt schon lange mit den Hufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thoddy 17.04.2014, 12:15
152.

Zitat von grauwolf1949
Wenn ich richtig gelesen habe, dann wurden Pro russische Kandidaten für die Neuwahl in der Ukraine verprügelt. Ist das Ihre Vorstellung von einer demokratischen Wahl ?
Nein. Das kann keiner Vorstellung entsprechen. Deshalb sind Sie sicher auch gegen die Dinge, die regelmäßig bei russischen Wahlen passieren und die mit dem Begriff "Wahlbetrug" nur sehr unzureichend beschrieben werden können. In Russland gibt es keine Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holyfetzer86 17.04.2014, 12:16
153. Meinung

Zitat von
"Wir sind ein nordisches Land und Alaska liegt auch im Norden. Wozu brauchen wir also Alaska?", sagte Putin auf Nachfrage.
Das sagt eigentlich mehr über Putins Denkweise aus als der Rest des Artikels. Alles was nützlich ist, ist ok, solange man sich auf das Recht des Stärkeren stützt.

Und die EU fabuliert von "Verhandeln" und "Diplomatie". Eine adäquate Antwort wäre es bsp. NATO-Flugzeuge zusammen mit der ukrainischen Luftwaffe den Luftraum über der Ost-Ukraine abzuriegeln. Das würde Putin beeindrucken und ihn dazu zwingen seine Panzer in der Garage stehen zu lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tetaro 17.04.2014, 12:16
154.

Zitat von Edgard
.... in Ostpreussen stationiert zu warden... und ausserdem gehörte die Ukraine lt. dem Vertrag von Rapallo zum deutschen Reich!
Dass da heutzutage zu 80% Deutsche leben, wäre mir aber neu. Insofern ein mehr als hinkender Vergleich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thoddy 17.04.2014, 12:16
155.

Zitat von rudig
die russische Wirtschaft ist zwar veraltet und das Land lebt von den Rohstoffen, aber sie haben eine Devisenreserve von ca. 500 Milliarden Dollar. Von wegen, 'fakto pleite'
Die 500 Mrd stehen nur auch dem Papier. Oder warum wird das Geld nicht eingesetzt, um Wirtschaft und Sozialstaat auf Vordermann zu bringen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bvbler1990 17.04.2014, 12:17
156. Na dann...

Ach so die Ukraine gehörte vor 100 Jahren mal zum Zarenreich?! Na dann ist das natürlich alles legitim! Vlt sollten die USA Alaska doch etwas mehr sichern, ebenso wie die Finnen und die baltischen Staaten ihre Grenzen!
Vlt sollte die dt. Regierung mal den Antrag stellen die Lombardei und ein Teil der Benelux-Staaten zu annektieren, waren ja immerhin mal Teil des Heiligen Römischen Reiches dt. Nation, spricht für mich also nichts dagegen! Die Briten können ihr Empire wieder zurück fordern, Spanier und Portugiesen Südamerika wieder kolonialisieren und und und! Vlt schaffen wir es ja noch bis Juni; Fussball WM 2014 in Portugal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1049022215 17.04.2014, 12:17
157. Entlarvt

Nun hat Putin sich entlarvt. Wer ihn jetzt immer noch verstehen will gefährdet Frieden, Freiheit und Demokratie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MaKo 17.04.2014, 12:17
158.

Zitat von Anstossgebender
Ja, nicht wenig sogar. Sie reden hier von Raketenangriffen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch mehrere Bürgerkriegsparteien in Syrien. Welche Aufgabe hätte wohl eine Regierung in Syrien nach Carneys Wortwahl?
Sie mögen es hindrehen, wie sei wollen. Der Zweck rechtfertig nicht die Mittel. Wer sein eigenes Volk abschlachtet, hat keine Aufgabe mehr. Der unsinnige Vergleich bleibt, denn ich sehe nicht die geringsten Anzeichen für einen systematischen Massenmord mit schweren Waffen und Giftgas an der russischen Minderheit.

Zitat von Anstossgebender
Sind Sie etwa ein mit beschränkten Lösungsansätzen versehener Diktatorenversteher?
Beschränkte Lösungsansätze sind das, was Putin im Moment in die Hände spielt. Und den Schuh mit dem Diktatorenversteher müssen Sie sich wohl selbst anziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomas Kossatz 17.04.2014, 12:18
159.

Zitat von sPONpOWER
Wenn eine blutig und illegal an die Macht geputschte Regierung, mit faschistischem Element, die eigenen Leute Terroristen nennt und Panzer schickt, dann kann ich an der Aussage von Putin keine Kritik üben.
Das Wort Terorist ist sicherlich hart, aber kein Völkerrechtler wird bestreiten, dass ein Staat seine territoriale Integrität verteidigen darf.
Genauso greifen Sie daneben, wenn Sie von einem Putsch reden. Hier ist ein korrupter Despot basisdemokratisch entsorgt worden.

Watt den einen sin Uhl, is den andern sin Nachtigall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 56