Forum: Politik
U-Haft in der Türkei: Angebliche Erdogan-Beleidigung bringt Deutschen ins Gefängnis
AP

Hüseyin M., deutscher Staatsbürger, wollte in der Türkei Urlaub machen. Plötzlich stand die Polizei vor dem Ferienhaus - er habe Präsident Erdogan auf Facebook beleidigt. Nun sitzt er seit mehr als einem Monat in U-Haft.

Seite 6 von 10
b1964 01.10.2018, 11:21
50. Geiz ist geil!

Wer heute noch in der Türkei Urlaub macht, stellt die eigene "Schnäppchenmetalität" höher als das demokratische Gewissen. Und wer über Facebook der ganzen Welt ständig seine (häufig wenig differenzierte) Sicht der Welt offenbart, muss auch mit den Folgen leben.
Der antidemokratischen Entwicklung der Türkei wirke ich doch nicht dadurch entgegen, dass ich dort zum Urlaub hinfahre.

Beitrag melden
skeptikerjörg 01.10.2018, 11:22
51. So einfach? Oder schwierig?

Wer in die Türkei reist, ist selbst Schuld. Ist das so? Für Deutsche ohne türkischen Hintergrund ein klares Ja. Aber für in Deutschland lebende Türken und Deutsche mit türkischer Abstammung sicherlich nicht. Sie möchten ihre Verwandten besuchen, im vorliegenden Fall Eltern und Schwiegereltern. Ist das so unverständlich? Nein, ist es nicht. Aber es wäre die Aufgabe der deutschen Behörden und der deutschen Politik, stärker auf die Risiken aufmerksam zu machen. Eine Reisewarnung des AA wäre nicht falsch, Interessen deutscher Touristikunternehmen hin oder her. Im Zweifelsfall ist dem AKP-Regime aber egal, ob jemand Türke ist oder sein könnte, da tut es auch schon mal ein amerikanischer Pfarrer. Es geht um staatliche Geiselnahme. Wie abstrus ist es denn im aktuellen Fall, jemanden Beleidigung des Präsidenten vorzuwerfen und sich auf einen Zeitraum zu beziehen, in dem Erdogan noch gar nicht Präsident war? Es geht darum, Faustfänder gegen andere Staaten in die Hand zu bekommen und noch mehr, "Auslandstürken" zu disziplinieren, in dem man ihnen den langen Arm der Macht zeigt. Wir können auch davon ausgehen, dass in den Datenbanken der türkischen Dienste genau verzeichnet ist, welche Verwandte vln "Auslandstürken" wo in der Türkei leben. So, wie seinerzeit Stalin und seine Schergen weltweit Trotzkisten gejagt haben.
Ich bin dafür, mit jedem Staat zu reden und zu verhandeln, auch mit der Türkei und mit Erdogan, aber die Einladung zum Staatsbesuch war ein Fehler und hat vor allem die Oppositionellen unter den hier lebenden Türken und Deutschen mit türkischer Abstammung massiv geschadet.

Beitrag melden
charleshenry 01.10.2018, 11:26
52. Wie Dumm muss man sein?

Dieser Fall jetzt klar und eindeutig was los ist mit der Türkei.
Wenn jetzt nicht jeder begreift, dass man in derTürkei in en Knast kommt nur weil jemand einen angeschwärzt hat.
Die Türkei ist eine Diktatur geworden, sie hat ein System aufgebaut das klar dafür sorgt, dass jeder der gegen die Türkei und noch schlimmer Erdogan was sagt, schreibt oder angeblich was gesagt oder geschrieben hat, dort im Knast landet.
Ich würde keinem mehr raten in die Türkei zu reisen.
Hier muss schnellstens eine Reisewarnung erfolgen!
Wer jetzt noch in die Türkei reist, ist selber schuld wenn er im Knast landet.

Beitrag melden
simcoe 01.10.2018, 11:28
53. Staatsbesuch

Wie kann man bei solchen Vorfällen dann so einen Staatsakt machen beim Besuch des Präsidenten. Ich verstehe die deutsche Politik da gar nicht mehr und viele normale Bürger sicher auch nicht, dass man sich da so vorführen lässt.

Beitrag melden
timo_müller 01.10.2018, 11:30
54. Da bekommt man Angst um seine Bekannten

Ich kenne einige türkischstämmige Deutsche, die keine Freund von Erdogan sind und das auch laut kundtun. Da bekommt man echt Angst, sollten die mal die Verwandten in der Türkei besuchen gehen...

Beitrag melden
j.oder 01.10.2018, 11:30
55. Stimmt so nicht

Stimmt so nicht, da wurde nicht allein Erdogan angeblich beleidigt, sondern ca. 50 Mio. Türken, davon ca. 1,5 Mio. in Deutschland. Die Masse machts. Anderseits, ein umherschweifender Blick hätte schon ausgereicht.

Beitrag melden
sahin 01.10.2018, 11:31
56. Re: ausländische Berichterstattung

Zitat von schamot
Wird verkündet, Merkel hätte allen Wünschen, die Erdogan mitgebracht hätte, entsprochen. Ob das wegen den Flüchtlingen ist? In inländischen Medien ist nichts davon zu lesen..weils etwa unpopulär ist?
Sie meinen mit "ausländische Berichterstattung" die türkischen Regierungsblätter und -Fernsehprogramme? Die haben natürlich alle berichtet, dass der Staatbesuch super verlaufen ist und Erdoğans Wünsche alle erfüllt wurden. Diese Medien würde ich aber nicht ernst nehmen.

Beitrag melden
toscana57 01.10.2018, 11:31
57. Urlaub in der Türkei ?

Ja, lesen die Leute denn keine Zeitung mehr oder informieren sich sonstwie ? Wer in der Türkei Urlaub macht, muss doch mit unrechtmäßigen Handlungen, wie z. B. Verhaftungen rechnen. Inzwischen sollte sich wohl allgemein herumgesprochen haben, dass in der Türkei Jedermann und jede Frau als Terrorist/in angesehen wird, der eine kritische Haltung gegenüber Erdogan und der AKP hat.
Es kann ja wohl nicht sein, dass nun wieder die deutsche Regierung einspringen muss und hier wieder verhandeln muss, weil mal wieder bekannte Gefahren, die einem Urlauber in diesem Unrechtsstaat "blühen können" ignoriert werden.

Beitrag melden
h.kuebler 01.10.2018, 11:31
58. Mehr Zugriff

Deshalb hat Erdogan in seiner Moschee-Rede die doppelte Staatsbürgerschaft für alle Türkischstämmigen gefordert. Dann braucht es diesen umständlichen Nachweis (siehe Artikel) nicht mehr. Dann hat er endlich totalen Zugriff auf "seine Türken" hier in Deutschland, die er ohnehin als Teil seines türkischen Volks sieht. Wer die doppelte Staatsbürgerschaft als Hilfe und Eintrittspforte zur besseren Integration sieht, ist naiv. Sie sollte der Endpunkt sein, nicht der Beginn.

Beitrag melden
konrad3416 01.10.2018, 11:35
59. Kein Urlaub in der Türkei

Ich kann nicht nachvollziehen warum immer noch Menschen in die Türkei reisen. Gerade wenn man sich auf Facebook kritisch geäußert hat und somit gegen türkische Gesetze verstoßen hat.
Mit dem Geld das über Urlauber in die Türkei fließt hält sich Edogan weiter an der Macht.

Beitrag melden
Seite 6 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!