Forum: Politik
Überfall bei Wanderausflug: Afghanische Behörden melden Tod eines deutschen Touristen

Schon wieder ist nach Angaben örtlicher Behörden ein deutscher Zivilist in Afghanistan getötet worden: Der Mann wurde auf einer Autofahrt in der Provinz Ghor von Angreifern erschossen, auch ein afghanischer Begleiter kam demnach ums Leben.

Seite 1 von 5
Ganaw09 24.09.2011, 18:29
1. Ich verstehe nicht ganz,

Zitat von sysop
Schon wieder ist nach Angaben örtlicher Behörden ein deutscher Zivilist in Afghanistan getötet worden: Der Mann wurde auf einer Autofahrt in der Provinz Ghor von Angreifern erschossen, auch ein afghanischer Begleiter kam demnach ums Leben.
...wieso jemand als Tourist nach Afghanistan fährt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bourne 24.09.2011, 18:38
2. Die Frage:

Was will man dort? Man hört von Meldungen das Soldaten und Entwicklungshelfer getötet werden und es fahren trotzdem noch Menschen dort hin. Viel deutlicher kann man Hilfe doch nicht ablehnen, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wembley 24.09.2011, 18:40
3. ?

Zitat von Ganaw09
...wieso jemand als Tourist nach Afghanistan fährt.
Ich verstehe es auch nicht...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 24.09.2011, 18:42
4. was

warum fahren Menschen zum wandern nach Afghanistan??
Sorry- aber die müssen einen weichen keks haben und Suchaktionen dürfen wir bezahlen und bringen die Suchenden ebenfalls in Gefahr, das ist noch schlimmer als -bezahlen-.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beute 24.09.2011, 18:45
5. Wie blöd ...

muss man eigentlich sein in Afghanistan "wandern" zu gehen. Selber Schuld - null Mitleid.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Arodon 24.09.2011, 18:53
6. Auf Mitleid in SPON-Foren wartet man vergeblich…

Schade.

Wie stellen Sie sich eigentlich die Arbeit eines Experten in der Entwicklungszusammenarbeit vor. 24/7 immer nur Elend, Korruption und Mist, und das eine Ewigkeit lang???

Ist es nicht verständlich, wenn man sich bei all der harten Arbeit nicht auch mal Rekreation in der wunderbaren Natur Afghanistans gönnt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sumatrabarbe 24.09.2011, 19:07
7. ..

Zitat von Arodon
Schade. Wie stellen Sie sich eigentlich die Arbeit eines Experten in der Entwicklungszusammenarbeit vor. 24/7 immer nur Elend, Korruption und Mist, und das eine Ewigkeit lang??? Ist es nicht verständlich, wenn man sich bei all der harten Arbeit nicht auch mal Rekreation in der wunderbaren Natur Afghanistans gönnt?
>In der afghanischen Provinz Ghor ist laut Angaben lokaler Behörden ein deutscher Tourist erschossen worden.<

Tourist steht da, und nicht Experte für sonstwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pit1 24.09.2011, 19:07
8. Mitleid, fuer was?

Zitat von Arodon
Schade. Wie stellen Sie sich eigentlich die Arbeit eines Experten in der Entwicklungszusammenarbeit vor. 24/7 immer nur Elend, Korruption und Mist, und das eine Ewigkeit lang??? Ist es nicht verständlich, wenn man sich bei all der harten Arbeit nicht auch mal Rekreation in der wunderbaren Natur Afghanistans gönnt?
Bis heute dachte ich es ist eine Speziallitaet von jungen Amerikanern in Kriesengebieten wandern zu gehen.
Aber junge Deutsche tun das anscheinend auch.
Was macht ein Entwicklungshelfer in einem Land das sich garnicht bei der "Entwicklung" helfen lassen will.
Oder glauben sie auch an die Geschichten wo Maedchen in die Schule gebracht und Brunnen gebohrt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zyklotron 24.09.2011, 19:11
9. Nein.

Zitat von Arodon
Ist es nicht verständlich, wenn man sich bei all der harten Arbeit nicht auch mal Rekreation in der wunderbaren Natur Afghanistans gönnt?
Nicht, wenn man damit rechnen muss, dass hinter jedem Stein ein religiöser Fanatiker sitzt, der einem Ungläubigen nur zu gern eine Kugel durch den ungenutzten Denkapparat jagt.

Oder ziehen sie zu jeder Jagdsaison ein Wildschweinfell über und laufen grunzend durch den wunderbaren deutschen Wald? Die Idee dahinter muss dieselbe sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5