Forum: Politik
Überfall bei Wanderausflug: Afghanische Behörden melden Tod eines deutschen Touristen

Schon wieder ist nach Angaben örtlicher Behörden ein deutscher Zivilist in Afghanistan getötet worden: Der Mann wurde auf einer Autofahrt in der Provinz Ghor von Angreifern erschossen, auch ein afghanischer Begleiter kam demnach ums Leben.

Seite 2 von 5
sfb 24.09.2011, 19:27
10. Amen

Zitat von Wembley
Ich verstehe es auch nicht...
Mir ist es egal, solange dadurch für mich keine Kosten entstehen. Jeder soll sterben dürfen, wie er will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
detektuv 24.09.2011, 19:34
11. Alles nur keine

Zitat von Ganaw09
...wieso jemand als Tourist nach Afghanistan fährt.
Wanderer sind da unterwegs.
Wer glaubt denn ein solcher Unsinn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bobastro 24.09.2011, 19:34
12. Man kann auch in den Alpen wandern

Schon erstaunlich wieviele Deutsche in einem Krisengebiet wandern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MoGas 24.09.2011, 19:34
13. Tourist?

ja ne, schon klar. Leute, fangt mal an nachzudenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bruja44 24.09.2011, 19:35
14. ....

Dürfen da eigentlich noch Touristen einreisen?
Wenn ja, dann dürften das Lebensmüde sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
indiantiger 24.09.2011, 19:40
15. Ahja

Das ist wieder mal ein Thema für jene braven Deutschen, die von ihrem Sofa aus jedermann die Welt erklären. Mama oder Frauchen hat vorher die Pantoffel angewärmt und das Bierchen gebracht.

Aus dieser Perspektive sieht die Welt gaaaanz einfach aus ... *schnarch*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flr2 24.09.2011, 19:46
16. .

Zitat von MoGas
ja ne, schon klar. Leute, fangt mal an nachzudenken.
Klar fahren da Touristen hin. Nicht viele, aber einige schon einige. Laut diesem Bericht ~300/Jahr:
http://comebackalive.com/adventures/...l-afghanistan/

Solche Reisen gibt es mittlerweile auch für Pauschalurlauber.
http://afghanistantour.net/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blurps11 24.09.2011, 19:47
17. Dürfen schon...

Zitat von bruja44
Dürfen da eigentlich noch Touristen einreisen? Wenn ja, dann dürften das Lebensmüde sein.
...ich zitiere allerdings mal die "Reisehinweise" des Auswärtigen Amts:

Zitat von
Reisewarnung Vor Reisen nach Afghanistan wird dringend gewarnt. Wer dennoch reist, muss sich der Gefährdung durch terroristisch oder kriminell motivierte Gewaltakte bewusst sein. Trotz Präsenz der Internationalen Schutztruppe ISAF kann es landesweit zu Attentaten kommen. Die Sicherheitskräfte der Regierung sind nicht in der Lage, Ruhe und Ordnung zu gewährleisten. In ganz Afghanistan besteht das Risiko, Opfer einer Entführung oder eines Gewaltverbrechens zu werden.
( http://www.auswaertiges-amt.de/DE/La...icherheit.html )

Kann natürlich jeder für sich selbst entscheiden, ob er das Risiko eingeht. Mitleid halte ich in solchen Fällen aber nicht für angebracht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sleeperinmetropolis 24.09.2011, 20:05
18.

Zitat von Beute
muss man eigentlich sein in Afghanistan "wandern" zu gehen. Selber Schuld - null Mitleid.
War auch mein erster Gedanke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
paulomarlene 24.09.2011, 20:06
19. Ferien

In Syrien gibt es auch schoene Berge und die Altstadt in Saana Jemen ist ganz schoen.Also hinreisen und geniessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5