Forum: Politik
Überraschender Geldsegen: Rebellen finden Gaddafi-Milliarden

Der libysche Übergangsrat braucht*für den Wiederaufbau des Landes Milliarden - und hat sie laut einem Zeitungsbericht überraschend gefunden. In der Zentralbank stießen die Rebellen offenbar auf große Mengen Geldscheine: Sie sollen reichen, um die Staatsausgaben ein halbes Jahr lang zu decken.

Seite 2 von 5
vepchi 22.09.2011, 13:01
10. Moskau weiss mehr!

RIA Novosti (Moskau) meldet am 1. September Erhellendes zum Druck des Gaddafi-Geldes:

"Den libyschen Rebellen, die vergangene Woche, nach monatelangen Gefechten die Hauptstadt Tripolis erobert haben, mangelt es akut an Bargeld. Die britische Luftwaffe hat einem Agenturbericht zufolge 40 Tonnen frisch gedruckte libysche Dinars geheim nach Bengasi geflogen.
Laut Reuters handelt es sich bei der Fracht, die einen Wert von 280 Millionen Dinars (234 Millionen US-Dollar nach amtlichem Wechselkurs oder 200 Millionen US-Dollar nach Schwarzmarktkurs) hat, um einen Teil der 1,86 Milliarden Dinars, die das Gaddafi-Regime bereits im März beim britischen Banknotenhersteller De La Rue Plc bestellt hatte. Nach dem Ausbruch des Libyen-Kriegs hatten die Briten den Auftrag auf Eis gelegt.

Mit den Geldscheinen, auf denen noch Gaddafi abgebildet ist, will die neue libysche Führung Staatsbedienstete entlohnen, aber auch die seit Kriegsbeginn leerstehenden Geldautomaten auffüllen. 'Bei uns ist Bargeld sehr knapp', sagte der libysche Zentralbankchef Gasem Azzoz, der auf dem Flughafen Bengasi den Geheimtransport aus Großbritannien empfing."

Jetzt ist die Not ja erst einmal vorbei. Und das englische Pfund oder den Euro wollen die Libyer sicher noch nicht einführen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 22.09.2011, 13:02
11. Malanders gefragt: wenn Gaddafi 17 Milliarden $ oder € liegen liess..

Zitat von treverxy
aber lange gebraucht, um bis ins Allerheiligste vorzustoßen. Oder kannten die Adresse nicht? Aber- Milliarden in Papiergeld? Wer verzapft solchen Blödsinn? Ach ja, der Gaddafi, der war so blöd, sein Erspartes einfach liegen zu lassen... Egal - macht aber wieder eine gute Überschrift, nicht wahr?!
sollte man sich doch auch fragen, mit wieviel mehr er getürmt ist? Doch sicher miot mehr als nur seiner Zahnbürste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koda 22.09.2011, 13:03
12. Ohne das Eingreifen wäre es teurer gekommen

Zitat von Methados
freut mich für die leute. frage: wäre es unmoralisch seine neuen freunde zu fragen, ob diese sich an den immensen kriegstkosten beteiligen wollen?
und die NATO hat sich doch förmlich aufgedrängt.
Also brauchen weder die NATO-Länder die Rebellen zu entschädigen und die rebellen brauchen nicht die NATO für deren Kosten zu entschädigen.
Ist jedenfalls meine Ansicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lef 22.09.2011, 13:06
13. mit Verlaub: das ist Unsinn!

Zitat von Reiner_Habitus
also 17x10^9 Euro Bargeld sind pro Einwohner 2800 €. Das ist eine Menge dazu noch 160x10^9 Euro aus dem Auslandsvermögen, dass macht pro Kopf knapp 30.000€ Vermögen welches dem Volk jahrzehntelang Systematisch vorenthalten wurde.Weise verwertet ist das Kapital schon mal ein gewaltiger Investitionsvorteil für das neue Libyen.
Geld ist Papier, nichts sonst.
Dieses Papier ist nichts wert, es ist wahrscheinlich nur als Ersatz für Geld gedacht, das im Laufe der Zeit aus dem Verkehr gezogen wird. Irgendwo muss so etwas ja lagern.

Jedem EW umgerechnet 2800 € zu geben - das heißt nur Inflation.
Wenn es Milliarden in wirklich werthaltigen Scheinen wäre oder gar so was wie Gold - das wäre etwas Anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubert_hummel 22.09.2011, 13:09
14. Na toll!

Da sparen sie also sogar die Druckkosten - wieviel Dinar sind das??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kassander 22.09.2011, 13:14
15. Unerhört

Zitat von Reiner_Habitus
also 17x10^9 Euro Bargeld sind pro Einwohner 2800 €. Das ist eine Menge dazu noch 160x10^9 Euro aus dem Auslandsvermögen, dass macht pro Kopf knapp 30.000€ Vermögen welches dem Volk jahrzehntelang Systematisch vorenthalten wurde.Weise verwertet ist das Kapital schon mal ein gewaltiger Investitionsvorteil für das neue Libyen.
Ja das ist wirklich ein Skandal - das Gadafi-Regime versteckte Milliarden in der Staatsbank. Das tut ja sonst keiner. Schon früher wurde bekannt, dass das Gadafi-Regime Geld im Ausland versteckte, in Kapitalbeteiligungnen zum Beispiel. Unerhört! Zum Glück machen Kuweitis und Saudis sowas nie!
Sagt mal, habt Ihr es alle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hannowald 22.09.2011, 13:27
16. Perfide

Perfide dieser Ghaddafi!
Er versteckt einen großen Haufen Geld in der Bank. Bestimmt hat er die Kisten auch selber gepackt. Unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibaldus 22.09.2011, 13:34
17. ist schon bemerkenswert

Zitat von Kassander
Ja das ist wirklich ein Skandal - das Gadafi-Regime versteckte Milliarden in der Staatsbank. Das tut ja sonst keiner. Schon früher wurde bekannt, dass das Gadafi-Regime Geld im Ausland versteckte, in Kapitalbeteiligungnen zum Beispiel. Unerhört! Zum Glück machen Kuweitis und Saudis sowas nie! Sagt mal, habt Ihr es alle?
das solche Summen nicht in irgendwelchen Büchern auftauchen sondern erst bei einer Inventur gefunden werden.
Nachdem jetzt kein Bargeldmangel mehr herrscht, können all die Gehälter der letzten Monate ausgezahlt werden. Ein ziemlicher Stabilitätsfaktor.
Davon abgesehen ein ziemlicher Unsinn, solche Summen zu horten.
Warum wurden all die Auslandsmilliarden nicht in eine vernünftige Bildung etc investiert? Libyen hätte ein zweites Dubai sein können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuinlhach 22.09.2011, 13:39
18. Ich rieche ne Räuberpistole

Also mal ehrlich. Seit wann befindet sich die Zentralbank unter rebellischer Kontrolle? Seit heute oder wie? Haben die Jungs beim Saubermachen den alten Perser mal hochgehoben und ne Treppe nach unten gefunden oder was? Mal abgestaubt und siehe da... grüne Papierbündel mit Zahlen drauf und kein normales Altpapier? Nee, ehrlich, wie soll man sich das vorstellen? Und wieso erst jetzt? Lagen da Koffer rum, die die Jungs erst jetzt aufbekommen haben? Oder haben die nen Generator angeschmissen und den ollen Rechner mal hochgefahren und da stand dann in 34 Arial: 32.300.000.000? Vielleicht wars auch nur die BLZ oder die PIN und die Jungs ham da was verwechselt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ach 22.09.2011, 13:48
19. Echt?

Zitat von sysop
Der libysche Übergangsrat braucht*für den Wiederaufbau des Landes Milliarden - und hat sie laut einem Zeitungsbericht überraschend gefunden. In der Zentralbank stießen die Rebellen offenbar auf große Mengen Geldscheine: Sie sollen reichen, um die Staatsausgaben ein halbes Jahr lang zu decken.
Man hat Geld in der Zentralbank gefunden?
Faszinierend.
(Ist das nun eine einfache Null-Nachricht?
Oder soll die Nachricht irgendwas verbergen helfen?
Man wird ja auch in der Bundeebank Euro-Scheine finden können, frisch gedruckte z.B.. Und es würde der Inflationsrate überhaupt nicht gut tun, wenn die plötzlich von der Bundesregierung beschlagnahmt werden würden.)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5