Forum: Politik
Überraschender Vorstoß: Türkei wirbelt Flüchtlingsgipfel durcheinander
Getty Images

Die Türkei hat die EU mit völlig neuen Vorschlägen überrumpelt, auf dem Flüchtlingsgipfel fordert Ankara drei Milliarden Euro extra. Die Choreografie des Treffens ist dahin.

Seite 15 von 22
xifo 08.03.2016, 23:45
140. Herrlich

Wenn jemand glaubt , den Herr Davutoglus (sein Wunsch ist das neue Osmanische Reich ) in Politik etwas nachgewachsen zu sein , ist ein Träumer .
Sein freundliches Lächeln ist ein Biss ,Schulter Klopfen heißt mein Untertan , Händeschütteln mit Lächeln heißt Sieg. Die Türken machen immer die beste Außenpolitik.
Keine Europastadt,Land,wird den Mut haben über die Türkische Innenpolitik der Unterdrückung den Mund auf zu machen .Da werden ab jetzt die Menschenrechte für den Westen nicht existieren . Herrlich wie Europa die Probleme mit Österreicher Hilfe Löst , herrlich .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marcus M. 08.03.2016, 23:46
141. sichere Zonen in Syrien

Mich würde interessieren, wo sich die Türkei diese "sicheren Zonen" in Syrien vorstellt? Etwa auf kurdischem Gebiet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
choke123 08.03.2016, 23:46
142.

Drei Milliarden Euro für zwei Jahre als zusätzliche Kosten für die Versorgung von 2,5 Millionen Flüchtlingen. Das macht pro (Flüchtlings-)Kopf und Monat rund 100,- Euro Mehraufwand. Sorry, aber das sollten wir uns leisten können, wenn wir diese armen Schweine dafür in Flüchtlingslagern in der Türkei vergammeln lassen können, anstatt sie zu uns in eine halbwegs menschenwürdige Umgebung zu holen. *kotz*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ironsnake 08.03.2016, 23:46
143. .....

ich schäme mich als deutscher und europäer, wie können wir uns so von Hernn Erdogan epressen lassen. Mir sind 3 mio. Flüchtlinge lieber als diesen Forderungen von dem Herrn Erdogan nachzukommen. Danke Frau Merkel und Co. für ihre einfallslose Politik in Europa und auf der Welt.

Zumindest gibt es noch den Hern P..in der etwas für Ordnung sorgt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_ist_all_das_material? 08.03.2016, 23:47
144.

Man muss die seltsame Politik der Türken nicht mögen; dafür gibt es allerlei Gründe.
Umso interessanter, daß die türkischen Diplomaten offenbar in der Lage sind, ihre Interessen nachdrücklicher zu vermitteln, als es der Nachfolger Ribbentrops war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yadi 08.03.2016, 23:49
145. Basar

Die Türkei spielt offensichtlich mit der EU. Es wird gefeilscht wie auf einem orientalischen Basar, "nur" dass es hier um Menschen und nicht um Waren geht. Die EU ist ob ihrer Uneinigkeit umso erpressbarer. Wenn sich die Türken durchsetzen sollten, ist das Ende der EU aber endgültig besiegelt. Die Frage ist, wie weit die Kanzlerin bei dem Geschacher gehen will...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ibrahim-solmaz 08.03.2016, 23:50
146. Aus der Position der Macht

Wunderbar! So schnell kann sich das Machtgefälle verändern. Nun bekommt das von Frau Merkel damals in Umlauf gebrachte Wort der "privilegierten Partnerschaft" eine ganz andere Bedeutung. Die Türkei sitzt am längeren Hebel und wird ab jetzt die Bedingungen diktieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wo_ist_all_das_material? 08.03.2016, 23:52
147.

Zitat von gedankenvielfalt
....nicht auf solche Forderungen eines total wild gewordenen Präsidenten eingehen. Dann besser in aller Würde dir Konsequenzen des eingeschlagenen Weges gehen. Demokratie und unser Wertesystem darf nicht erpressbar sein. Auch nicht von diesem Autokraten.
Sie sollten sich noch einmal informieren.
Die Summe, die die Türkei fordert, ist ein Bruchteil dessen, was dieselbe Anzahl an Migranten hierzulande kosten würde.
Unser vielmals beschworenes "Wertesystem" ist dem der Erdogan-Türkei sicher nicht überlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c.weise 08.03.2016, 23:53
148. Reisepässe und Visapflicht abschaffen

Für den Aufenthalt in der EU sollte zukünftig eine Visitenkarte ausreichen. Warum überhaupt noch Reisepässe? Warum ausländische Touristen mit Visa quälen, wenn Hunderttausende ohne Dokumente Zutritt erhalten und zukünftig jeder Inhaber eines türkischen Passes visafrei einreisen darf? Dann können wir den ganzen Aufwand vergessen und gleich jedem den Zutritt gewähren. Auch den Herren Assange und Snowden, welche man bislang nicht hereinlassen wollte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ternowall 08.03.2016, 23:56
149. Wissen, mit wem man sich einlässt

Der selbsternannter Khalif Erdogan ist der Hauptinitiator des syrischen Bürgerkrieges. Die meisten Flüchtlinge, die aus Syrien flüchten, sind diejenigen, die anstatt des syrischen Diktators lieber Scharia haben wollten. Und der Westen lässt sich von der Kombination dieser beiden erpressen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 22