Forum: Politik
Überwachung: Neue Spionageaffäre erschüttert BND
DPA

Der US-Geheimdienst NSA hat offenbar über Jahre hinweg mit Wissen des Bundesnachrichtendienstes Ziele in Westeuropa und Deutschland ausgespäht. Die Erkenntnisse darüber behielt der BND lange für sich.

Seite 13 von 28
Oscar Madison 23.04.2015, 13:48
120. Und?

Ich habe gerade zu Mittag gegessen. Das macht mich müde. Dieser "Skandal" macht das nicht besser. Ich hoffe doch sehr, dass die ihre Arbeit machen, und das im Geheimen. Jeder noch so "auflärerische" Artikel nützt weder der meinungsfreiheit oder der Freiheit der Bürger, sondern einzig und allein unseren Gegnern. Und es sage keiner, es gibt keine.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 23.04.2015, 13:49
121.

Zitat von dasagich
Schützen die nur ihre Jobs? Peinlich, wäre den Amis nicht passiert.
Dass (deutsche) Geheimdienste einen Selbstzweck haben, ist ja schon lange kein Geheimnis mehr. Das wissen wir spätestens seit der V-Mann-Affäre bzw. dem NSU, und warum sollte das beim BND anders sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
comptur 23.04.2015, 13:50
122.

Ein Geheimdienst der nicht im Geheimen arbeitet ist kein Geheimdienst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.w.r. 23.04.2015, 13:51
123. !

Na klar hält der Geheimdienst das geheim sonst wärs ja kein Geheimdienst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zdzs 23.04.2015, 13:51
124. Darum

sind auch keine Kapazitäten vorhanden gegen wirklich gefährliche Keime im eigenen Staate zu ermitteln.
Siehe NSU...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratem 23.04.2015, 13:52
125.

Hatte wirklich jemand ernsthaft etwas anderes erwartet?

Wenn man die Überwacher nicht wirkungsvoll überwacht, werden sie zu kriminellen Gesetzesbrechern. Genau das ist hier passiert.

Der NSA überhaupt irgentwelches Vertrauen entgegenzubringen war von vernherein falsch ... das sollte inzwischen auch dem letzten USA-Fan einleuchten.

Aber den BND unkontrolliert laufen zu lassen, führt zu Verhalten wie hier nun aufgedeckt. Da gehören ersten einige Köpfe entlassen und zwas sofort ... ohne weitere Bezüge. Zweitens gehört die Sache juristische aufgearbeitet. Und drittens gehört jedes kleinste bischen an Daten, das vom NSA in Auftrag gegeben wird
mehrfach hinterfragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 23.04.2015, 13:53
126. Darum geht es doch nicht

Zitat von El pato clavado
Geheimdienste sind ,wie der Name vermuten lässt, geheim. Also was soll die Aufregung?
Es geht hier nicht um Geheim oder nicht Geheim sondern darum dass die USA wiederholt gegen Absprachen innerhalb der Geheimdienste verstossen haben und dies nicht dem Bundeskanzleramt gemeldet wurde.
Oder war das mal wieder so ein Beitrag "Hauptsache ich gebe meinen Senf auch mal dazu"?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 23.04.2015, 13:53
127.

Es ist längst bekannt, dass der Auftrag der NSA die Wirtschaftsspionage gegen europäische und asiatische Firmen umfasst und die Terrorbekämpfung allenfalls das legalisierende Fähnchen im Wind darstellt.

Aber was gedenken nun eigentlich die Politiker gegen die grassierende Wirtschaftsspionage zu unternehmen? Das Abwenden von Unheil ist schließlich Bestandteil ihres Amtseids und zentraler Teil ihrer Berufsbeschreibung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagemal 23.04.2015, 13:53
128.

wäre jemand verwundert, wenn der BND auch vom Abhören des Mobils von der BK gewusst/gar mitgewirkt hat???? Daher auch die softe Reaktion? !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 23.04.2015, 13:55
129. Erwarten Sie nichts von der Kanzlerin von Neuland

Zitat von bammy
Ich denke, das man das diesmal nicht so auf sich beruhen lassen kann. Da sollte unsere BK mal Stellung zu beziehen.
Die hat nicht mal wirklich Stellung bezogen, als rauskam, dass ihr Handy überwacht wird und sie glaubt sogar, dass die NSA das eingestellt haben. Klar, ist ja schließlich alles Neuland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 28