Forum: Politik
Überwachungskameras: Niederlande planen Grenzkontrolle für alle Autos

Wer kommt, wird fotografiert: Laut Presseberichten wollen die Niederlande an ihren Grenzen alle Autos ablichten und die Kennzeichen per Computer kontrollieren. Verdächtige sollen dann abgefangen werden.*Die EU-Kommission sorgt sich um den freien Grenzverkehr - und will den Fall prüfen.

Seite 2 von 13
review 21.11.2011, 12:47
10. ach nö

Zitat von mexi42
ist auch gut so. DK ist leider schon wieder auf Gegenkurs.
Wenn Sie persönlich ständig überwacht werden wollen ist das Ihre Angelegenheit, also lassen Sie sich Ihre Fingerabdrücke und Ihre DNS abnehmen oder besser noch einen RFID Chip implantieren aber den Rest der Menschheit verschonen Sie bitte besser mit Ihren feuchten Allmachtphantasien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jonny_C 21.11.2011, 12:49
11. Ist O.K. !

Passiert auf deutschen Autobahnen alle paar Kilometer durch die LKW-Maut-Brücken.
In den Niederlanden, "nur" an der Grenze, und da macht es sogar Sinn.
Ich bin häufig in den Niederlanden (wie auch in DK) und habe damit keine Probleme.
Wenn ich in die Schweiz fahre werde ich auch kontrolliert, an jedem Flughafen werde ich "gefilzt & durchleuchtet", wo ist das Problem ?

Viel schlimmer finde ich da England, wo alle 5 Meter eine Kamera hängt und alles und jeder permanent überwacht wird.
Grenzkontrollen sind dagegen völlig legitim.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abby_thur 21.11.2011, 12:49
12. L_o_l

Früher hatte ich Probleme an Sonntagnachmittagen wie die öden Stunden ohne Leben tot zuschlagen Heut hab ich das Überwunden, denn ich hab etwas gefunden
was mich wirklich amüsiert.
Ich hab vieles ausprobiert!
Mein Sonntagnachmittags plesiel ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Grundvoraussetzung zum Necken irgendwie Verdacht erwecken
Wunder wirkt ein grünes Blatt das man am Heck des Fahrzeugs hat.
Ein bisschen Gras ins Polster schmieren, dass die Hunde reagieren
ein Briefumschlag voll Rosmarin, ein Gramm zerriebenes Aspirin.
Ich hab vieles ausprobiert! Heut weiß ich was mich amüsiert.
Mein Sonntagnachmittags plesiel ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Willst du nen Profi provozieren, musst du dein Fahrzeug präparieren
Das sie dann auch beim durchsuchen richtig angeekelt Fluchen.
Müll in Tüten ist ein Tipp, der guten Bremsspur-Herren-Slip,
gebraucht Kondome, Binden, irgendwas wirst du schon finden.
Ich hab vieles ausprobiert! Heut weiß ich was mich amüsiert.
Mein Sonntagnachmittags plesiel ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

Auf der A4 von Holland aus fährt man dann an´nem Rasthof raus
An welchem ist im grund egal sie stehen an beiden gerne mal.
Aus dem Radio Peter Tosch und grinsen wie ein Breitmaul-Frosch
So leistet man sehr elegant völlig gewaltlos Wiederstand!
Ich hab vieles ausprobiert! Heut weiß ich was mich amüsiert.
Mein Sonntagnachmittags plesiel ist Zöllner vom Vollzug abhalten auf der A4

-Götz Widmann-

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dadanchali 21.11.2011, 12:50
13. nee

Zitat von mexi42
ist auch gut so. DK ist leider schon wieder auf Gegenkurs.
Genau auf solche Kommentare habe ich gewartet.
Das einzige was "leider" ist, ist das Leute Ihrer Denkrichtung nicht begreifen welch ein Eingriff das in die Privatsphäre ist.
In Zeiten in denen jeder Dorfdepp über facebook, payback etc. unkritisch seine Daten verstreut mag es ja antiquiert sein, aber es geht niemanden etwas an wann ich wo hinfahre.

Die besonders Naiven werden wieder den dümmlichsten aller Sprüche, "Ich habe ja nichts zu verbergen" von sich geben, und an das Märchen der Löschung nach Gebrauch glauben.

Von mir will ich keinen Aufenthaltsverlauf in irgendeinem Polizeicomputer sehen, und in anderen PCs auch nicht!
Ich habe was dagegen unter Generalverdacht zu stehen!

Unser Innenminister kriegt bestimmt leuchtende Augen bei dieser Art von Vorratsdatenspeicherung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lurch19 21.11.2011, 12:50
14. Genau ....

Zitat von cherusciprinceps
...immer mehr Staaten bereiten sich auf das Auseinanderbrechen der EU vor, denn jeder der noch bei Verstand ist weiss, bald ist es mit dem EU-Spuk vorbei.
Genau .... Mauern hoch, Zölle rauf, Kontrollen her und abschotten was das Zeug hält. Wird sicher viel besser klappen als das was wir heute haben. Achh das waren noch Zeiten als es noch D-Mark, Gulden und Kronen gab. Toll
Wer Ironie findet darf Sie behalten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eberschmidt 21.11.2011, 12:51
15. Wessen Interessen?

Wer kommt, wird fotografiert: Laut Presseberichten wollen die Niederlande an ihren Grenzen alle Autos ablichten und die Kennzeichen per Computer kontrollieren. Verdächtige sollen dann abgefangen werden.*Die EU-Kommission sorgt sich um den freien Grenzverkehr - und will den Fall prüfen.

Tja, haben die keine anderen Sorgen? Wenn so etwas gegen Schengen verstößt und aus der Sicht Brüssels den "freien Grenzverkehr behindert" (wie denn, stellen die Lichtstrahlen der Fotoapparate etwa Barrieren für die Autos dar?), sollte man schnellstes aus Schengen aussteigen. Das ist doch nur noch albern. Schengen als grenzüberschreitendes-Verbrechens-Förder-Projekt?

Als Niederländer würde ich mich bei so einer Regelung gut aufgehoben fühlen. Als organisierter Krimineller und als EU-Bürokrat wäre ich natürlich schärfstens dagegen. Wegen der "Reisefreiheit". Wessen Interessen vertreten eigentlich unsere EU-Heinis?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muwe6161 21.11.2011, 12:52
16. Hmm...

Machen wir in der Schweiz schon lange so. Nicht an der Grenze sondern an den Knotenpunkten der Autobahnen.
Wo ist das Problem?
Ein Zöllner an der Grenze, ist so mittelalterlich wie ein Brückenzoll-Eintreiber an einer Brücke.
Zukunft:
Ein Transponder im Auto und ein Transponder in der Hosentasche und schon sind alle Identifiziert welche böses im Schilde führen. Nebenbei lassen sich damit die Mautgebühren, Parkbebühren meinetwegen sogar die täglichen Einkäufe bezahlen.

Das bald obligatorische Notrufsystem im Auto basiert auf "Handy-Technologie" also GSM-Chips. Ein bisschen Programmieren (positionstriangulation) und es ist ein Transponder welcher vollautomatisch die Parkiergebühr einzieht.

Das bald in allen Taschen steckende Smartphone, ein bisschen programmieren und es ist auch ein Transponder.


Das Auto ohne Transponder (an der Grenze erkannt), mit drei Insassen ebenfalls ohne Transponder, wird ja wohl die Jugo-Bande sein welche bald Einbrüche verüben wird.

Diese schnell verhaften zu können, muss es wert sein 80 Millionen Menschen und 15 Million Autos mit Transponder auszurüsten.

Jeder Mensch mit Transponder in der Tasche und im Auto kann so beweisen das er am Einbruch der Jugo-Bande nicht beteiligt ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neu_im_forum 21.11.2011, 12:52
17. Daten

Grundsätzlich sinnvoll. Aber wann werden die Daten gelöscht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bunterepublik 21.11.2011, 13:00
18. sehr gut

Wann kommt Deutschland endlich auf den Trichter, dass der ganze Datenschutzquatsch die effektive Verfolgung von Kriminalität (auch Verstöße gegen Straßenverkehrsvorschriften) verhindert. In Deutschland gibt es die Lkw-Maut-Brücken. Warum werden die nicht zur Überwachung des Straßenverkehrs eingesetzt? Warum sollten nicht an jedem Ortseingang und Ortsausgang ebenfalls Kamerabrücken angebracht werden, um den einfahrenden und ausfahrenden Verkehr zu kontrollieren?

Die Daten könnten dann zentral gespeichert werden. Ich finde das gut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Magentasalex 21.11.2011, 13:00
19. ....Ist ja alles schön und gut,

Zitat von holyfetzer86
Befürworte ich voll und ganz. Ein jedes Land hat das Recht seine Grenzen zu schützen. Bitte bald auch bei uns.
....Ist ja alles schön und gut, aber kann mir mal jemand genau sagen, welche konkreten Unterschiede es im wirklichen Leben des vereinigten Europas gibt, zwischen der Zeit heute und jener, als der Euro als Währung noch nicht eingeführt wurde? Welche Dinge darf ich als Privatperson heute machen, die ich davor nicht machen durfte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 13