Forum: Politik
Ukraine-Bericht von Human Rights Watch: Separatisten bestrafen Zivilisten mit Zwangsa
AFP

Human Rights Watch erhebt schwere Vorwürfe gegen die Separatisten in der Ostukraine. Bürger würden für kleinste Vergehen zu wochenlanger Zwangsarbeit verpflichtet - es reiche schon ein Bier auf der Straße.

Seite 1 von 21
Herr Hold 05.09.2014, 08:01
1. Freiheitskämpfer

Das ist doch bestimmt wieder billige Propaganda und die Separatisten kämpfen nur für ihre Freiheit. Als würden diese Menschein einfach nur ihre eigenen egoistischen Machtziele verfolgen.

Beitrag melden
fatherted98 05.09.2014, 08:01
2. klar...

...nur die Separtisten begehen Menschenrechtsverletzungen...Artillerie die in Wohngebiete schießt ist ja ganz normal...warum wird darüber eigenlich nicht kritisch berichtet...?

Beitrag melden
analyse 05.09.2014, 08:03
3. Klingt so nach Einzelfällen,die überall bei kriegerischen

Auseiandersetzungen leider vorkommen,aber tatsächlich scheinen die Separatisten ungeordnet und schwer beeinflußbar zu sein ,ohne straff organisierte Führung.

Beitrag melden
barstow 05.09.2014, 08:08
4. Naja, und wo bleibt der Vorwurf des Beschuss

ziviler Gebäude durch die ukrainische Armee?

Beitrag melden
lari-fari-i 05.09.2014, 08:09
5. Das Kriegsrecht...

...sieht die Möglichkeit von Zwangsarbeit vor!?!?!? Häh? Mir scheint das müsste mal überarbeitet werden...

Beitrag melden
titus_livius 05.09.2014, 08:09
6. Alkohol

Einerseits schrieb der Spiegel noch vor einiger Zeit von besoffenen Separatistenhorden, die die Bevölkerung terrorisieren und andererseits ist ein, zugegebenermaßen, hartes Durchgreifen auch wieder nicht richtig.
Abgesehen davon würde ich ein Alkoholverbot in der Öffentlichkeit in Deutschland auch begrüßen, weil sich viele Deutsche dann ebenfalls nicht unter Kontrolle haben und sich sprichwörtlich schweinisch benehmen.

Beitrag melden
nopolemik 05.09.2014, 08:09
7. Bier

Die drei genannten sind offensichtlich alle dem Alkohol zugeneigt.

Beitrag melden
fjtom1200 05.09.2014, 08:10
8. Da bin ich echt erschüttert!

Gemüse schälen und Sandsäcke füllen.
Bei diesen Verbrechen gegen die Menschlichkeit sollte die NATO endlich einmarschieren.

Beitrag melden
CancunMM 05.09.2014, 08:12
9.

Na da haben die dann annketierten Gebiete schon mal ein Vorgeschmack was sie in Neurussland erwartet.

Beitrag melden
Seite 1 von 21
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!