Forum: Politik
Ukraine: Janukowitsch liegt bei Präsidenten-Wahl vorn

Offenbar ist die Wahl entschieden: Der pro-russische Kandidat Viktor Janukowitsch kann bei der Präsidentenwahl in der Ukraine ersten Nachwahlbefragungen zufolge mit einem Sieg rechnen. Demzufolge liegt er klar vor Ministerpräsidentin Julija Timoschenko.

Seite 1 von 3
axelkli 07.02.2010, 19:59
1. na...

...dann hat der "Ukraine-muß-in-die-EU-Spuk" wohl hoffentlich ein Ende.

Beitrag melden
jws 07.02.2010, 20:46
2. Herzlichen Glückwunsch

Da hat sich die Ukraine wohl gegen die westliche Geldkoffer Politik (Soros u.a.) entschieden.

Beitrag melden
kertschy 07.02.2010, 20:53
3. Giftattacke

Fast tragikomisch, wie dieses Volk vergisst......

Beitrag melden
hartus 07.02.2010, 21:05
4. Stabilisierung

Jetzt wird die Ukraine stabil und gehört dahin, wo sie noch hingehört.

Julia ist keine Demokratin, sondern eine als blonde Ukrainerin mit Ährenkranz verkleidete korrupte Milliardärin, die weder zur NATO noch zur EU passt.

Janukowitsch mag nicht besser sein. Aber man weiß ihn einzuordnen.

Das Verhältnis Ost (Russland und Freunde) zu West (EU, USA und Freunde) kann sich jetzt stabilisieren.

Beitrag melden
ds77 07.02.2010, 21:21
5. Welcher Giftanschlag

Zitat von kertschy
Fast tragikomisch, wie dieses Volk vergisst......
Genau andersrum, in der Ukraine weiß inzwischen jeder, wie der angebliche Giftanschlag zustande kam. Die Mitarbeiter von Yushenko haben vor Gericht alles ausgesagt..

Beitrag melden
marvinw 07.02.2010, 21:53
6. Und jetzt...

wird dieses Land zurück zur Stabilität finden.
Die Geldkoffer-Demokratie mit bezahlen orangenen Revolutionen ist zum Glück gescheitert.

Na dann, Prost.

Beitrag melden
mnborken 07.02.2010, 22:20
7. ,,,

Zitat von ds77
Genau andersrum, in der Ukraine weiß inzwischen jeder, wie der angebliche Giftanschlag zustande kam. Die Mitarbeiter von Yushenko haben vor Gericht alles ausgesagt..
Mich würden Links dazu interessieren...ich finde irgendwie nichts ausser Ria-Novosti-Artikel, Belege von anderer Seite wären interessant.

Beitrag melden
vivachavez 07.02.2010, 22:21
8. Giftanschlag?

Zitat von ds77
Genau andersrum, in der Ukraine weiß inzwischen jeder, wie der angebliche Giftanschlag zustande kam. Die Mitarbeiter von Yushenko haben vor Gericht alles ausgesagt..
Das klingt ja interessant, wurde nicht auch Litvinenkov vom KGB vergiftet? Yushenko also nicht mit Dioxin vergiftet? Quellen?

Beitrag melden
sogos 07.02.2010, 23:16
9. und es geht weiter

So sehr ich die Ukraine und besonders deren Menschen mag. Die Ukraine ist und bleibt eine Bananenrepublik in Europa.

Die Politiker nehmen sich alle nichts, Timoschenko ist eine Gaunerin, die Milliarden vom Staat geklaut hat (als Sie Ihr Gasimperium aufgebaut hat), Janukowitsch hat ja bekanntlich seine Karriere mit einem Raubüberfall und 2 Jahren im Knast gestartet und mit Wahlbetrug weitergemacht.
Juschtschenko war ein absolut unfähiger Politiker, der (zusammen mit Timoschenko) die letzten Jahre das Land in ein Stillstand regiert hat. Immerhin ist die Ukraine - dank der Orangenen Revolution - eines der freiesten Länder der Ex-Sowjetunion.
Alternativen gibt es leider keine.
Was wird sich mit Janukowitsch ändern ? Nicht viel. Er regiert für den Osten des Landes und noch weiter nach Osten (Russland) zugewandt. Der Westen wird sich in seiner Freiheit eingeengt fühlen und weiter versuchen sich den Westen zuwenden. Timoschenko hätte das gleiche, nur andersherum gemacht.
Verloren und versagt hat vor allem Westeuropa, da wir es nicht geschafft haben auf die Ukraine einzugehen und einzubinden. Wir hatten eine einmalige Chance 2004/2005 aber außer Lippenbekenntnissen ist nichts gewesen.
Gewonnen hat Russland, dass jetzt die Möglichkeit hat seinen Einflussbereich zu erweitern. Dies wird Russland in den nächsten Jahren zementieren, den gleichen Fehler machen sie nicht zweimal.

Beitrag melden
Seite 1 von 3
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!