Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: EU plant Sanktionen gegen noch mehr Separatisten
REUTERS

Die EU reagiert auf die neuen schweren Kämpfe in der Ostukraine: Weitere prorussische Separatisten sollen mit Sanktionen belegt werden. Bislang standen schon mehr als hundert Personen sowie Unternehmen auf der Liste.

Seite 1 von 6
Lullus 17.11.2014, 15:00
1. Unproduktiv

Neue Sanktionen sind für die Lösung des Konfliktes unproduktiv. Glaubt die EU wirklich, daß neue Sanktionen einen Kämpfer wie auf dem Photo von Spiegel-Online beeindrucken?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Scinken 17.11.2014, 15:04
2. Warum nur Separatisten?

Warum eigentlich nur Separatisten? Gegen das Minsker Abkommen verstoßen bekanntermaßen nicht nur Separatisten. Auch die ukrainische Armee räumt einige Gebiete nicht. Stehen die Verantwortlichen der Armee und die Finanziers von Kampfeinheiten wie der Regiment Azoww eigentlich auch auf der Sanktionsliste?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunhaq 17.11.2014, 15:05
3.

Zitat von Lullus
Neue Sanktionen sind für die Lösung des Konfliktes unproduktiv. Glaubt die EU wirklich, daß neue Sanktionen einen Kämpfer wie auf dem Photo von Spiegel-Online beeindrucken?
Die russischen Neonazis und Ultranationalisten auf Seiten der Separatisten sind ohne die Unterstützung von Putins "urlaubenden" Soldaten und den Söldnern machtlos, da diese Gruppen keinen Rückhalt in der Bevölkerung findeen. Letzteres haben die Separatisten ja schon mehrmals bestätigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eutighofer 17.11.2014, 15:05
4. als das Reden noch geholfen hat

Gespräche und Verhandlungen führen nicht immer zum Erfolg. Irgendwann muss man sich dies eingestehen. Ich habe den Eindruck, die ewigen ergebnislosen Gespräche mit Putin dienen dazu, die Öffentlichkeit einzuschläfern. Das Minsker Abkommen, das Budapester Abkommen - nur wertloses Papier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 17.11.2014, 15:11
5.

Machen "wir" es doch wie herr putin! Wir liefern moderen waffen an die Ukraine und sagen dazu einfach nichts bzw. das man keine soldaten schickt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 17.11.2014, 15:12
6.

Zitat von Scinken
Warum eigentlich nur Separatisten? Gegen das Minsker Abkommen verstoßen bekanntermaßen nicht nur Separatisten. Auch die ukrainische Armee räumt einige Gebiete nicht. Stehen die Verantwortlichen der Armee und die Finanziers von Kampfeinheiten wie der Regiment Azoww eigentlich auch auf der Sanktionsliste?
Weil die ukrainische Armee auf Ukrainischen boden steht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michelinmännchen 17.11.2014, 15:15
7. Fehler im Text

es müsste heißen: Washington müsse deutlich gemacht werden, "dass eine weitere Destabilisierung der Ukraine weitere Schritte der EU nach sich zieht".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Oh Johnny 17.11.2014, 15:33
8. An kdshp, Kommentar #5

Machen wir doch schon. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Einfach etwas Recherche abseits der Hofberichterstattung tätigen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tfl850 17.11.2014, 15:33
9. Wo bleibt die andere Seite?

Auf Seiten von Kiew kämpfen 2 Battalione mit Söldner die sich an gar nichts halten. Warum bleiben die den ungeschoren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6