Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Nato-Chef kündigt neue Verteidigungspläne an
AFP

Die Nato reagiert auf "russische Aggressionen": Generalsekretär Rasmussen will Manöver verstärken und lässt neue Verteidigungspläne ausarbeiten.

Seite 25 von 56
bruja44 03.08.2014, 17:42
240.

Zitat von gerhard38
Wann wird dieser Betonkopf "Foggy" endlich abgerüstet?
im Oktober

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 03.08.2014, 17:42
241.

Zitat von ziegenzuechter
wir muessen uns vor dem reich des boesen, russland schuetzen. putin will die ganze welt unterwerfen. wenn nichts anderes nuetzt muss deutschland bereit sein fuer einen krieg gegen die geissel der menschheit, das putinsche russland.
Ist das Ironie? Welche Organisation expandiert seit 2000 unaufhaltsam? Die NATO oder der Warschauer Pakt? *kopfschüttel*

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stupamundi 03.08.2014, 17:42
242. Lieber bammy,...

Zitat von bammy
NA was denn nun? Ich Denke, das waren die Deutschen? Dann wäre das Vertraglich festgehalten worden. Das Einzige, was festgehalten wurde, ist die Zusage, das in der ehemalige DDR keine NATO Truppen stationiert werden. Damit wollen sie nur einen Grund für das russische Verhalten darstellen. Blödsinn. Schauen Sie sich die NATO Statuten an, sofern es Ihr Weltbild zulässt.
...nun, wenn, alles Andere nicht, aber, ansonsten unstrittig, vereinbart war, das keine NATO-Truppen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR stationiert sein dürfen, dann ist diese Vereinbarung von uns gebrochen worden, denn neben dem Wachbatallion, wären hier in Berlin, auch dort, wo es mal hieß Ost-Berlin, unser Sprachduktus, oder Berlin, Hauptstadt der DDÄär, noch diverse BW-Truppen kasaniert, ich glaube lediglich Marine ist nicht hier- und die Bundeswehr ist doch NATO-Truppe, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xarm 03.08.2014, 17:42
243. manoever 300 km vor stalingrad

Nur zu. Das ist mir sehr unangenehm Entschuldigung Russland nicht alle Europäer denken so wie die "von uns gewählten "

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli.mueller 03.08.2014, 17:42
244. Die NATO ist seit Beginn finanziel wie technisch massiver beteilligt

Zitat von bammy
Aha. Finden da wieder Panzerkesselschlachten statt? oder wo sind die im Einsatz? Ich habe bei Facebook diese Fotos und Meldung bei den Verschwörungstheoretiker vor Monaten wahr genommen und warte seitdem, auf Meldung zu deren Einsatz. Selbst die Kreml-Medien sind da ruhig. Die verbreiten andere Lügen. Die Ursache dieses Krieges ist das militante Verhalten der Separatisten und das Versagen der ukrainischen Sicherheitsorgane vor Ort. Die Ukrainische Armee hat das Recht, gegen militante Separatisten auf dem Staatsgebiet vorzugehen. Das die Zivilbevölkerung in Mitleidenschaft gezogen wird, hat damit zu tun, das die Milizen nun mal Ortschaften besetzt halten. Die Russen brauchen nur Ihre Unterstützung für die Separatisten einstellen. Parallel dazu Forderungen nach einem sofortigen Waffenstillstand, ist genau das Schauspiel das Putin liefern will.

Nun was im NATO Program terminierte Manöver mit Krieg zu tun haben sollen ist mir schleierhaft, im weiteren sind teilnehmende Armeegerätschaften, Natomitglieder und Trupenstärken und Manövergebiete von der NATO selbst bekannt gegeben.

Verschwörungstheorie der NATO oder was meinen Sie damit?

Sicher hat die ukrainische Regierung ein Recht gegen Separatisten vorzugehen soweit dies demokratisch entschieden wurde. Aber Fakt ist das man versagte, den eigenen Bürger in dieser Region keinen Schutz mehr bieten will, Rassismus gegen das eigenen Volk in den Medien verbreitet, dessen ukrainische Infrastruktur zertört und die eigenen ukrainischen Bürger als Flüchtlinge nach Russland fliehen müssen.

Die Ukraine hat vor grossen Teilen des Volkes versagt und bietet ihnen auch nach Jahrzehnten keinen Rückhalt. Dieser Bevölkerungsteil und deren Regionen ist für Kiew verloren und dies selbst verschuldet.

Nun zur ukrainischen Armee. Bekanntlich haben die Ukrainer praktisch nur russische Waffen, Flugzeuge, Helikopter , Panzer und einiges davon in diesem innländischen Krieg verloren, im Weiteren wurden die ukrainischen Soldaten auf diesen Gerätschaften von Russen trainiert.

Als Beispiel. Wer hat den auf der Halde stehenden ausgemusterten oder eigemotteten Rest, etwa SU-25 Kampfflieger, Schützepanzern, BUK Raketensystem in den letzten Monate bei der maroden ukrainischen Armee aufgerüstet oder durch Lieferungen ergänzt ?

Die Russen? Der Einsatzfähige Bestand in der maroden ukrainischen Armee ist um 30-50% seit Krisenbeginn gestiegen.

Waren die Russen da finanziel und technisch beteiligt ?

Nein eher nicht ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spartakus 03.08.2014, 17:43
245. Vorsichtig...

Zitat von gievlos
Ich stimme dem uneingeschränkt zu. Die Kleptokraten und ihr Ober-Boss Putin sind eine wahre Bedrohung. Und wenn Gewalt die einzige Sprache ist, die sie verstehen, dann werden sie ihren Krieg bekommen. Wichtig ist jetzt vor allem, dass man sich im Westen nicht seelenruhig die Zerschlagung des ukrainischen Staates anschaut. Die Ukraine ist eine Bastion, die wir um jeden Preis verteidigen müssen und auch werden
Es wurde schon Zig Mal versucht, Russland in die Knien zu zwingen. Es hat nie geklappt. Klappt auch diesmal nicht. NATO konnte nicht mal Afghanistan in die Knie zwingen und das, obwohl Russland sich nicht mal auf die gegnerische Seite geschlagen hat!! Und du willst Russland besiegen? Kommt mir irgendwie bekannt vor!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taglöhner 03.08.2014, 17:44
246.

Zitat von Wembley
Der Fehler des Westens seit 1990ff war, dass man Russland bewusst aus Europa ausgeschlossen hat. Gleichzeitig hat man die NATO-Grenzen an die russische Grenze vorgeschoben. Es gab schlichtweg kein Konzept der Einbindung Russlands. Vielleicht wollte man auch gar keins.
Soviel ich weiß, gab es sogar einen Vorstoß der USA, Russland in die NATO einzubinden. Das ist am entsetzten Widerstand der ehemaligen Ostblock-Staaten in der NATO gescheitert.

Ich neige eher dazu zu glauben, dass man im Westen zu passiv zugeschaut hat, wie Jelzin entsetzliche wirtschaftspolitische Fehler machte, die die derzeitige Situation erst ermöglichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gievlos 03.08.2014, 17:44
247.

Zitat von fragender69
(...) Werden hierfür auch Sanktionen verhängt? Wie positioniert sich die EU hierzu? Wer liefert die neuen Waffen? Können diese Soldaten überhaupt auch professionell damit umgehen? Sind vielleicht doch ukrainische Truppen oder die vom Rechten Sektor für den Abschuss verantwortlich?
Der Westen soll sich für evtl. Waffenlieferungen an die Ukraine selbst sanktionieren? Nee, wenn dann müsste das Russland tun. Vielleicht finden sie ja noch den einen oder anderen willigen Exportweltmeister, der da mitzieht. Weißrussland ist für sowas immer ein guter Kandidat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holik 03.08.2014, 17:44
248. Wer das noch glaubt, dem ist nicht zu helfen!

"Wir haben zahlreiche Informationen, die belegen, dass die von Russland unterstützten Separatisten schuld sind", sagte Rasmussen.
Und wegen so was soll Deutschland seine Wirtschaftsmacht aufs Spiel setzen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maburayu 03.08.2014, 17:44
249.

Zitat von Atheist_Crusader
Halb so wild. Sein ganzes Amt ist wertlos, ein Titel für die dämlichen Europäer. Die echten Entscheidungen werden von einem Amerikaner getroffen. Die USA würden niemals einem Bündnis beitreten, in dem sie nicht unangefochten an der Spitze stünden.
Unsinn, die wichtigen Entscheidungen werden im Natorat getroffen. Die USA hat nur den obersten General, der die Entscheidungen durchsetzen muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 25 von 56