Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Nato-Chef kündigt neue Verteidigungspläne an
AFP

Die Nato reagiert auf "russische Aggressionen": Generalsekretär Rasmussen will Manöver verstärken und lässt neue Verteidigungspläne ausarbeiten.

Seite 32 von 56
goldt 03.08.2014, 18:09
310.

Zitat von bruja44
Ich sage mal ganz wertfrei: ohne Gorbatschow gäbe es keine Wiedervereinigung.
Und keine russischen Oligarchen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bugs bunny 03.08.2014, 18:10
311. Aufgewacht

Steinmeier, wann merkst du eigentlich, dass wir Deutschen doch nur Büttel übergeordneter US-Interessen sind. Und wenn es zu einer Eskalation kommen sollte, dann gnade uns gut, denn wir haben dann die Suppe auszulöffeln, die Obama, Rasmussen und Konsorten uns eingebrockt haben, nicht die Amis!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fazil57guenes 03.08.2014, 18:10
312.

...........und wenn die Ukraine ein Nato-Land wäre, dann hätten wir schon längst wieder die Wehrpflicht! Gell Herr Rasmussen.............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amadeus2003 03.08.2014, 18:11
313. Es ist so platt und durchsichtig...

... dass Sie unbedingt und das wiederholt in mehreren Artikeln berichten wollen, dass die von der NATO-Presse als solches verunglimpften "Separatisten" etwas gegen den Drohneneinsatz haben.

Verständlich - müssten Sie ja ansonsten berichten, warum diese plötzlich nicht mehr "verhindern", dass die Ermittler jetzt so unvermittelt anfangen konnten.

Na? Trauen Sie sich zu schreiben, warum? Nein? War ja klar m(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hdwinkel 03.08.2014, 18:11
314. Krieg

Zitat von gievlos
geht Putin in die Ukraine, dann kann solch ein Verteidungungsbündnis Nato - Ukraine aber ganz schnell hergestellt sein. Und sollte es auch
Sie scheinen nicht zu wissen, was Sie schreiben. Falls es tatsächlich dazu kommen sollte, daß russische Truppen die Ost-Ukraine besetzen und die NATO seinerseits ein Militärbündnis mit der Ukraine eingeht, dann stehen wir unmittelbar vor einem richtigen Krieg, dessen Ende Sie und ich wohl nicht mehr miterleben dürften.
Ihre ständige Russophobie verstellt Ihnen den Blick auf die tatsächliche Bedrohungssituation:
Die Krim ist zwar annektiert worden, aber aus Sicht der Russen wurde da eine interne Angelegenheit korrigiert. Kein Russe hatte je akzeptiert, daß die Krim zur Ukraine gehören sollte, die Bevölkerungsmehrheit der Krim wollte im übrigen auch nie zur Ukraine gehören.
Daraus jetzt eine Bedrohungssituation für andere Staaten abzuleiten ist einfach falsch. Weder will Russland die Ost-Ukraine, noch die anderen Konfliktgebiete irgendwie 'heim ind Reich' holen, geschweige denn Gebiete, die nie zu Russland gehörten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dherr 03.08.2014, 18:13
315. Hallo...

Zitat von Robert_Rostock
Wie bitte?! Was für einen Atlas haben Sie? Auf welchem Planeten leben Sie? Gehen wir mal die russische Grenze von Skandinavien bis China entlang: Norwegen: NATO-Mitglied (ein paar Kilometer Grenze) Estland: NATO-Mitglied Lettland: NATO-Mitglied Litauen: NATO-Mitglied (grenzt an die Exklave Kaliningrad) Polen: NATO-Mitglied (grenzt an die Exklave Kaliningrad) Russland hat insgesamt 1180 km Landgrenze zu NATO-Mitgliedern und 15.392 km Landrenzu zu Nicht-NATO-Mitgliedern. Doch. Russland ist von der NATO eingekesselt. So wie Deutschland von Liechtenstein eingekesselt ist.
Robertchen! Dachte sie lümmeln in Warnemünde am Strand herum...
Na, endlich haben sie einen Satz im Forum gefunden, an dem sie sich mit ihrer übersteigerten "Lehrtätigkeits-Manie" hochziehen können. Bravo für die Mühe, aber uninteressant, Beitrag verbraucht nur Platz. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vorsicht 03.08.2014, 18:14
316.

Zitat von ziegenzuechter
wir muessen uns vor dem reich des boesen, russland schuetzen. putin will die ganze welt unterwerfen. wenn nichts anderes nuetzt muss deutschland bereit sein fuer einen krieg gegen die geissel der menschheit, das putinsche russland.
Züchten sie lieber Ziegen, die USA sieht sich als Weltmacht und destabilisiert alles, was an dieser Macht rüttelt. Deutschland, d.h. Europa braucht keinen Krieg, denn er wird auch uns erreichen. Wandel durch Hanel sollte diese Devise sein. Auch Russland sollte man Zeit geben, um sich zu einer Demokratie entwickeln zu können. Wir, die wir so auf unsere "Westlichen Werte" pochen sollten uns hinterfragen, ob die nur geheuchelt sind und wir mit zweierlei Maß messen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.c78. 03.08.2014, 18:14
317. @spartakus

Lustiger Vergleich. Sie wissen schon wer den Schlamassel in Afghanistan begonnen hat? Ich kann mich auch nicht entsinnen das die rote Armee siegreich daraus hervorgegangen ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Black Kitty 03.08.2014, 18:14
318. Fakten statt Hypothesen, bitte!

Der Spiegel schreibt: "Hinsichtlich des Abschusses der malaysischen Passagiermaschine MH17 über dem umkämpften Osten der Ukraine schloss sich der Nato-Chef der Sichtweise der US-Regierung an. 'Wir haben zahlreiche Informationen, die belegen, dass die von Russland unterstützten Separatisten schuld sind', sagte Rasmussen."

Diese Behauptungen werden nun seit zwei Wochen freizügig in den Westmedien kolportiert. durch Beweismittel erhärtete Fakten wurden noch immer nicht geliefert. Auch Erklärungen für das Fehlen von Fakten, die die Behauptung der USA und der NATO auch nur ansatzweise stützen würde, bleibt man ungeniert schuldig. So nicht, meine Lieben!

Im Unterschied zu den USA hat die Russische Föderation unverzüglich Aufklärungsdaten veröffentlicht. Warum waren die USA nicht in der Lage dazu? Weil sie Zeit brauchen, die Russische Föderation falsch belastende Aufklärungsdaten möglichst täuschend echt zu fälschen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
me-and-bobby 03.08.2014, 18:14
319. NATO Chef reiht sich in den medialen Krieg ein...

Dummheit stirbt zuletzt...
Hoffen Wir, daß es ausser Beton und Holzköpfen auch noch Leute in der NATO und der Politk gibt, die ihren Hirnschmalz benutzen...
Aber die Medien leben ja von solchen Meldungen und gehen dann in Deckung...
Der Merkel vertraue ich nicht wirklich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 56