Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Nato-Chef kündigt neue Verteidigungspläne an
AFP

Die Nato reagiert auf "russische Aggressionen": Generalsekretär Rasmussen will Manöver verstärken und lässt neue Verteidigungspläne ausarbeiten.

Seite 34 von 56
Naked_Pirate 03.08.2014, 18:17
330. Aggression

Zitat von
Der Abschuss der Boeing 777 mit 298 Menschen an Bord sei ein "Kriegsverbrechen".
Dann klärt es endlich auf! Was ist mir der Blackbox? Wo sind die Sat Aufnahmen, wo die Tower-Aufnahmen der Ukrainer? Warum dauert das solange? Warum werden die Sat-Bilder der Russen nicht veröffentlicht?

Alles was ich höre ist billigste Propaganda, Geschwätz und Säbelrasseln. Ich schäme mich für mein Geburtsland Deutschland und ich schäme mich für die EU, die wohl alles vermasselt hat, was man nur vermasseln kann und jetzt noch den großen Imperialisten spielen möchte und sowohl eigene Fehler und Gegebenheiten der Ukraine unter den Tisch kehrt.
Und ich schäme mich für die Presse in diesem Land, die nicht nur mit zweierlei Maß misst, sondern von Journalismus und Fairness soviel hält und versteht wie eine Ente von Kernphysik.

Hört auf, den Russen unbewiesen die Schuld zu geben und lasst das Kriegsgeschrei. Daß Putin kein Engel ist und die Zustände in RU zu veressern sind steht außer Frage. Berichtet neutral und fair, egal ob die USA einen Flieger vom Himmel schießt oder Tausende Zivilisten durch Drohnen tötet. Egal, ob die Ukrainische Führung mordet, Israel oder die Hamas. Selbst die politisch Unerfahrenen stellen sich langsam die Frage, was die Kriegshetzerei soll und erkennen die bewusst durchgefürte Destabilisierung der Ukraine.
Herr Rasmussen, die einzigen Agressionen gehen derzeit von der EU und der NATO aus. Für wie dumm halten sie die Menschen eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fragender69 03.08.2014, 18:17
331.

Zitat von Celestine
Ja, Europäer sollen nachziehen und aufrüsten, und, wie praktisch, welch ein Zufall: Sie dürfen aus Russland keine Waffen kaufen!
So schließt sich dann der Kreis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 03.08.2014, 18:17
332.

Zitat von poseidon66
Das nun jetzt die russisch gesinnten Pseudoforisten hier wieder eine "Empörflut" auslösen war klar. Dabei spekulieren sie wieder darauf das das Volk genauso unwissend und uninformiert ist wie die Bevölkerung Russlands. Wenn man sich jedoch die Fakten anschaut, was angesichts der freien Medien im Westen zum Glück möglich ist, sieht man, welche Lügen diese hier verbreiten. Kein einziges Land außer Russland hat ein Nachbarland in den letzten Jahrzehnten überfallen, um die Grenzen neu zu ziehen. Etwas anderes als ein kriegerischer Akt war die Annexion der Krim durch Russland nämlich nicht. Die Nato hat sich an die Verabredungen (kein Vertragsbestandteil!) bezüglich der Truppenstationierung in den östlichen Mitgliedstaaten gehalten. Das soll und muss sich nun ändern. Es muss der russischen Regierung klar gemacht werden, dass vergleichbare aggressiven Handlungen dort unmittelbar den Bündnissfall bedeutet. Andere als solch klare und unmissverständliche Ansagen versteht der Kriegstreiber Putin nicht. Da können die Pseudoforisten hier noch so tönen, die Freiheit siegt am Ende immer.
Welche Freiheit? Die des Dollars?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 03.08.2014, 18:18
333.

Zitat von vonkoesten
Mal ehrlich, Robert Rostock: können Sie einen einzigen post hier nennen, der darauf hindeutet? ...
Aber sicher:
Zitat von smolnyj39
dann hoffe ich das die Russen irgendwann die USA und ganzen Balkenstaaten einfach nieder Bomben. USA hat schon lange kein Existentsrecht und die meisten deutschen unterstützen dieses Land, Land dass nur Tod und nichts anders kennt.
Oder -nicht ganz so radikal- der, auf den ich geantwortet habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barabbaschen 03.08.2014, 18:19
334.

Zitat von OlafKoeln
E sgab unendlich viele Angebote. Es ist versucht worden, Russland umfangreich mit einzubinden. Aber schon kurz nach dem "Machtantritt" Putins begann dieser sich seine DDR 2.0 zu basteln und die Demokratie langsam, aber sicher in Russland zu demontieren und abzuschaffen. Das kam nicht von heute auf morgen, wie oft behaupt wird, sondern langsam, seit Putin an der Macht ist.
Ja als Vasalle und nicht als ebenbürtigen Partner. Wenn die USA sich als Weltführer sehen kann eine Einbindung nur als Vasalle geschehen.

Und Putins reaktion lässt sich dadurch erklären da die Interessensausübung auf ferne Staaten dimensionen angenommen hatte welche jeder Souveränität spottet. Vom Westen finanzierte (N)GO's mischen sich in innerstaatliche Belange ein. Die Farbrevolutionen wurden vom Westen finanziert. Die USA versuchen so ihre Ideologie des US-Imperiums auf andere Länder über zu stülpen. Politiker welche die Ideologie der USA nicht teilen werden durch Aktionen von (N)GO's, welche auch oft von staatsnahen westlichen Organisationen finanziert werden, angegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
king_pakal 03.08.2014, 18:20
335. --

Zitat von alfredoneuman
In Finnland wird mittlerweile ernsthaft über einen Nato-Beitritt diskutiert. Mit Finnland würde die Einkreisungspolitik der Nato einen enormen Schub bekommen. Der Kreis um Russland hätte sich weiter geschlossen. So um 0,0003% oder einem hundertsten Grad. Die Nato hat also noch viel zu tun.
Interessant wäre zu erfahren, was mit NATO passiert, wenn alle Länder weltweit Mitgleid wären. Würde dann ein neus Feindbild generiert werden? Sagen wir mal masrianische Terroristen, gegen die wir uns als Erdlinge verteidigen müssen? Ab wann verliert ein Bündnis wie NATO seine Daseinsberechtigung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oli.mueller 03.08.2014, 18:21
336. Sei wann ist der NATO "Pressesprecher" den Chef ?

Entscheidungsgewalt hat er ja keine.

Der Generalsekretär übernimmt eine Öffentlichkeitsfunktion, während der Supreme Allied Commander Europe (SACEUR) die Entscheidungsgewalt über die militärischen Operationen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Erwin Lottemann 03.08.2014, 18:21
337.

Zitat von maburayu
übrigens auch Japan ist nicht in der Nato, dann wäre der Namen auch zu dämlich, abe rist sowieso kein Nachbar. Also die Einkreisung besteht aus drei kleinen Staaten,
Aha.... was ist mit Polen?

Und wissen Sie eigentlich, daß die USA schon 2008 Georgien und die Ukraine zu NATO-Mitgliedern machen wollte? Und daß das "Assoziierungsabkommen" mit der Ukraine einen militärischen Teil hat?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 03.08.2014, 18:21
338.

Zitat von buerger67
Neueste Hinweise (siehe epchtimes) weisen darauf hin, dass das Cockpit der MH17 von den Bordkanonen eines Kampfjets durchlöchert sein könnten. Sollte dieses Szenario stimmen (was sagen eigentlich der Flugschreiber und Voicerecorder?), wäre damit nachweislich das Putschregime in Kiew verantwortlich ! ..
Nein, das Abschießen von Passagiermaschinen mit Kampfjets ist die traditionelle Spezialität des Kreml:
http://de.wikipedia.org/wiki/KAL_007

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 03.08.2014, 18:22
339.

Zitat von Spartakus
Es wurde schon Zig Mal versucht, Russland in die Knien zu zwingen. Es hat nie geklappt.
Doch, 1918. Vertrag von Brest-Litowsk. Schon vergessen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 34 von 56