Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Nato-General will militärische Option nicht ausschließen
REUTERS

Wenige Stunden nach den Verhandlungen von Moskau verschärft der höchste europäische Nato-Militär erneut den Ton: Oberbefehlshaber General Breedlove zeigt sich auf der Münchner Sicherheitskonferenz mehr als skeptisch gegenüber Russland.

Seite 18 von 39
H.Baumler 07.02.2015, 12:03
170. Im Gegenteil

Zitat von tafelsilber
Das wäre gerade vor dem Hintergrund der derzeitigen Situation äußerst unklug - bei aller Kritik an Leuten wie Breedlove.
Das wäre eine Botschaft an " die Völker der Welt", dass wir uns emantipieren. Von der Gängelung der US-Finanzinteressen, welche abermals ein Spiel mit dem Feuer in unserer Nachbarschaft veranstalten.

Frieden!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snooky- 07.02.2015, 12:03
171.

Zitat von systembolaget
...kann letztlich nur militärisch in seine Schranken gezwungen werden. Dies muß auch eine atomare Option einschließen. Alles andere wäre eine Demonstration von Schwäche und würde von Rußland weiter ausgenutzt werden, bis Europa unter der Putin'schen Knute ist.
Europa wird eher unter amerikanischer Knute als unter russischen sein - halt, wir sind ja schon unter amerikanischen Knute. Amerika braucht einen Krieg um von innenpolitischen Problemen abzulenken, aber dieses mal, liebe Amis bitte zuhause, nur da könnten ja eigene Leute sterben. Russland ist nicht der Feind, Amerika ist es.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chairman_meow 07.02.2015, 12:03
172. Warum???

Warum hört diesen Leuten überhaupt noch jemand zu?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 07.02.2015, 12:04
173.

Man sollte nicht auf Prinzipien herum reiten wenn es nur Nachteile bringt. Die Regierung in Kiew sollte den Osten ziehen lassen, und sich näher an den Westen anbinden. Ziel EU Mitgliedschaft ohne den russischen Osten. Dann wären alle zufrieden. Was bringt es irgendwelche Unruheprovinzen aus Prinzip im Land halten zu wollen, gar nichts! Siehe Jugoslawien, da ist auch erst Ruhe nachdem die alten Grenzen wieder etabliert wurden. Im traurigen Rest der UDSSR läuft es nicht anders....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yunee 07.02.2015, 12:05
174. in was für einer Welt leben wir eigentlich?

Wenn wir schon so degeneriert sind, das wir die Wahrheit nicht mehr von der Lüge, das Böse nicht mehr vom Guten und das Richtige nicht mehr vom Falschen trennen können, dann sind wir dazu verdammt ein ewiger Spielball der Mächtigen zu sein.
Und ihr meine lieben veganen Biodeutschen und Einhornzüchter, es ist Zeit aufzuwachen. Freiheit ist kein Geschenk, keine Selbstverständlichkeit. Freiheit muss jederzeit neu errungen und verteidigt werden. Gegen jegliche Tyrannei von außen & innen.Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut!
Hoffentlich werdet ihr gehirngewaschenen Konsumentenzombies gleich im BioMarkt eingezogen und direkt an die Front gebracht. Da könnt ihr dann weitere Gehirnakrobatik zum Thema Freiheit & Menschenrechte aufführen. Der Tag kommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wlkir100 07.02.2015, 12:06
175.

Und wieder mal: ein US-General mischt sich in europäische Angelegenheiten ein.

Liebe USA: Organisiert doch mal dann eine demokratische Wahl in der Ost-Ukraine ... obwohl, da ist die Gefahr zu groß, dass Pro-Russland eine größere Mehrheit kriegen könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yunee 07.02.2015, 12:07
176. in was für einer Welt leben wir eigentlich?

Wenn wir schon so degeneriert sind, das wir die Wahrheit nicht mehr von der Lüge, das Böse nicht mehr vom Guten und das Richtige nicht mehr vom Falschen trennen können, dann sind wir dazu verdammt ein ewiger Spielball der Mächtigen zu sein.
Und ihr meine lieben veganen Biodeutschen und Einhornzüchter, es ist Zeit aufzuwachen. Freiheit ist kein Geschenk, keine Selbstverständlichkeit. Freiheit muss jederzeit neu errungen und verteidigt werden. Gegen jegliche Tyrannei von außen & innen.Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut!
Hoffentlich werdet ihr gehirngewaschenen Konsumentenzombies gleich im BioMarkt eingezogen und direkt an die Front gebracht. Da könnt ihr dann weitere Gehirnakrobatik zum Thema Freiheit & Menschenrechte aufführen. Der Tag kommt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfechte 07.02.2015, 12:07
177. ich bin erstaunt

über die Kurzsichtigkeit vieler Kommentare hier. Öl ins Feuer hat doch Putin gegossen indem er Panzerkolonnen in ein fremdes Land schickt und frech behauptet er fühle sich von der NATO "bedroht". Alles für ihn nur ein Vorwand um weiter zu zündeln und ein Land zu verspeisen. Das gelingt ihm doch nur weil der Westen wie das Kaninchen auf die Schlange schaut und Putin als Gegner Frau von der Layen und Merkel nicht fürchten muß.

Wundert ihr euch tatsächlich, dass sich jetzt die NATO bedroht fühlt? Der US General hat leider recht. Nur weil Ukraine quasi unbewaffnet ist traut Putin sich anzugreifen. Sollte er mit dem Trick durchkommen ist das nächste Land dran. Aber die Amis sind ja wieder mal die bösen obwohl ein anderer zündelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 07.02.2015, 12:07
178. Rückfall ins 19 JH

Zitat von Newspeak
Könnte sich die Menschheit darauf einigen, daß man jeden Kriegstreiber, ob Putin oder Obama, und jeden General, ob aus Russland oder von der NATO, bitte umgehend entsorgt, bevor der nächste Weltkrieg vom Zaun gebrochen wird? Wem nutzt die ganze Sch... denn? Russland als flächengrößtes Land der Erde braucht noch die Krim? Fühlt sich als Nuklearmacht bedroht? Leute, die so einen Müll glauben, sollten sich zum Wohle Aller von diesem Planeten verabschieden.
Korrekt, Putin spielt eben wohl eben gerne Risiko oder irgendwelche Strategiespiele - das mache ich auch gern.
Nur, das sind eben Spiele. Man gewinnt keine "Wargames", es gibt Spiele, die kann man nicht gewinnen. Also sollte man es tunlichst lassen, damit anzufangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adamsfamily 07.02.2015, 12:07
179.

Es ist an der Zeit, daß sich Europa abnabelt vom anglo-amerikanischen Finanz- und Waffenkapitalismus. Für die USA und GB sind Kriege und Bevormundung nur Vorwand um Geld und Einfluß zu schaffenund den Rest der Welt ausnutzen und melken zu können; das gilt für Waffeneinsatz genauso wie für Wirtschftsabkommen.
Wann wird Europa endlich wirklich vereint und findet zu einem Selbstvertrauen, das uns unabhängig macht von Bushs und Blairs ?! Unsere Politiker sind gefragt....Oder sind die alle nur Marionetten des Raubkapitalismus ??!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 39