Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Poroschenko droht mit Ende der Feuerpause
REUTERS

Die Waffenruhe in der Ostukraine steht womöglich vor dem Aus: Nach dem Abschuss eines Helikopters droht der ukrainische Präsident Poroschenko mit einem Abbruch der Feuerpause. Die USA erwägen eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland.

Seite 10 von 24
Pegu 25.06.2014, 10:20
90.

Zitat von Verändert
Vielleicht befassen Sie sich mal mit dem Mil-8 und seinen eher begrenzten militärischen Möglichkeiten. Das ist ein Transporthubschrauber. Und transportieren darf ich doch auch während eines Waffenstillstands. Nur feuern eben nicht. Das ist aber genau das, was die Terroristen in der Ostukraine getan haben.
Transportieren darf der Hubschrauber über feindliches Gebiet aber Feuern nicht? Seltsame Logik.
Nach dieser Logik dürften ja die Seperatisten mit ihren Panzern, schweren Waffen und Mann und Maus bis nach Kiew vor das Parlament fahren unter der Fahne der Waffenruhe *lach* Glaube aber kaum, dass der Schokokönig das zulassen würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 25.06.2014, 10:20
91. Ah!!!!!!!!!! Ja...

Zitat von südling
...es leider schon von Anfang an. Die zögerlichen und halbherzigen Reaktionen der EU haben Putin ja regelrecht animiert weiter zu machen. Das wird nach seiner Denke eben als Schwäche ausgelegt und entsprechend ausgenutzt. Politik des 19. Jahrhunderts? Ja! Aber die Demokratien haben dem anscheinend nichts entgegen zu setzen.
das war klar, dass das kommen musste. Wie gut, dass Sie ein Putinversteher sind und seine "Denke" kennen. Mir ist das komplett verschlossen. Ich dagegen bin ein Barack-Versteher und weiß nur, dass der hier massiv US-Interessen vertritt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gianfranco 25.06.2014, 10:22
92.

Zitat von anonymus1
wie hier russische Söldner und Terroristen verniedlicht und schön geredet werden ! Als hätte diese Drecksbande auch noch Menschenrechte und die ukrainischen Sicherheitskräfte haben keine ?!?! Diese Trolle und Putinfreunde verdrehen hier alles zu ihren Gunsten mit Unterstellungen und falschen Tatsachen ! Aber so waren sie immer und werden sie immer bleiben , Diktator Putin und sein Fußvolk . Geht einfach nachhause in Euer schönes besseres Rußland , dort könnt ihr ja in russischen Medien viel besser hetzen !!! Schade das "K.E.von Schnitzler" nicht mehr lebt , mit dieser Person würdet ihr euch blendend verstehn !!!
Zu diesem Gülleschwall nur folgendes: Paranoia ist behandelbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kernspalter 25.06.2014, 10:23
93.

Zitat von Verändert
Vielleicht befassen Sie sich mal mit dem Mil-8 und seinen eher begrenzten militärischen Möglichkeiten. Das ist ein Transporthubschrauber. Und transportieren darf ich doch auch während eines Waffenstillstands. Nur feuern eben nicht. Das ist aber genau das, was die Terroristen in der Ostukraine getan haben.
Über den Zustand der Waffenruhe - auch und besonders von Seiten des Regimes in Kiew - kann man sich hier informieren:

http://slavyangrad.wordpress.com/

Die Annahme, die Widerständler hätten da nach Tagen der Ruhe einen ersten Schuss abgegeeben ist naiv und entspricht nicht der Wirklichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuenfringe 25.06.2014, 10:23
94. Gutes Kriterium

Zitat von südling
....die "Errichtung einer kapitalhörigen Oligarchenregierung"? Was glauben den Sie, wer da im Kreml sitzt? Mutter Theresa im Marxgewand? Sie haben in Russland die Reinform des Kapitalismus. Dagegen sind die USA eine soziale Marktwirtschaft. Ein Drittel des Vermögens befindet sich in Händen von vielleicht 150 Oligarchen. Die teilen sich die Macht mit dem Geheimdienstapparat. Manche sehen dort immer noch das sozialistische Paradies....
und jetzt lesen Sie mal, wie die Einkommensverteilung in Deutschland ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3..._f.C3.BCr_2012

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrauWurst 25.06.2014, 10:24
95. Arme Russen

Es ist schon traurig, was man hier so alles lesen muss. Da lügen Putinversteher und verdrehen die Fakten, das einem Übel wird. Liebe Russen, schaut auf euer Land, da werden Menschen ermordet, weil sie die Wahrheit suchen. Und Ihr schreibt hier so einen Schwachsinn!!! Tatsache ist: russische Söldner morden in der Ukraine!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freestyler007_xxx 25.06.2014, 10:24
96. Das ist es eben - billige putinsche Propapaganda

Zitat von danielkrautk
von der ukrainischen Armee/Nationalgarde nie eingehalten. Schaut doch mal bei anderen Quellen nach, RIA NOVOSTI, Russia Today, Diverse deutsche Alternativmedien, Youtube, Facebook. Dort werden ständig neue Videos vom Artilleriebeschuss und von weiteren toten Zivilisten online gestellt. Ob die Russen objektiv informieren wage ich zu bezweifeln, aber man kann eben auch nicht einfach alles als billige Propaganda abtun. Das wäre zu einfach, denn dann müssten auch wir unsere Medie der Propaganda bezichtigen. Propaganda-Panne im ukrainischen TV:
es werden einfach Sachen erfunden die nie stattgefunden haben. Die scheuen sich nicht vor keiner Lüge. Und noch dazu bezahlte histerische Ukraine-Hasser in verschiedenen Forums

Beitrag melden Antworten / Zitieren
barabbaschen 25.06.2014, 10:26
97. Osze

Zitat von sysop
Die Waffenruhe in der Ostukraine steht womöglich vor dem Aus: Nach dem Abschuss eines Helikopters droht der ukrainische Präsident Poroschenko mit einem Abbruch der Feuerpause. Die USA erwägen eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland.
Die OSZE kämpft nach Kosovo erneut mit ihrer Glaubwürdigkeit. Anscheinend war der Spionagevorwurf an die ersten gefangengehaltenen ausländischen Militärs die nach dem Wiener Dokument in der Ukraine waren korrekt. Der BND und der amerikanische Militärgeheimdienst DIA wollten Informationen welche über den normalen Bericht hinausgingen. So wurde der Idee der OSZE erneut in den Rücken gefallen und sollte aufs schärfste verurteilt werden.
http://www.heise.de/tp/news/US-Gehei...e-2236951.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mangalore 25.06.2014, 10:26
98. Knackpunkt: Waffenstillstand

Zitat von fleischwurstfachvorleger
Waren in dem Helikopter Touristen, oder Terroristen? Was macht ein militärischer Hubschrauber im Kriegsgebiet, wenn man doch einen Waffenstillstand ausgehandelt hat?
Ein Waffenstillstand sagt nur, dass man nicht mehr aufeinander schießt, sonst gar nichts. Natürlich führen auch bei Einhaltung des Waffenstillstands beide Seiten weiterhin ihre normalen Aufklärungs- und Versorgungsoperationen durch.

Wenn es nicht Teil des Waffenstillstandes ist, führen auch beide Seiten Verstärkungen und Nachschub heran, falls Verhandlungen zusammenbrechen oder der Waffenstillstand ohne Ergebnis ausläuft.

Das ist nicht wirklich ein schwieriges Konzept.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naffah 25.06.2014, 10:26
99.

Zitat von gianfranco
Um "Verpflegung" für Soldaten zu transportieren, würden auch LKW erprobten Dienst leisten. Zu mal man mit dem Abschuss eines Hubschraubers rechnen konnte. Soldaten brauchen mehr als nur Verpflegung, auch während einer Waffenpause.
Ahnung von Armeeaktivitäten kann ich Ihnen nicht attestieren. Eine Truppe im Einsatzgebiet wird meist aus großer Entfernung versorgt und nicht aus dem Einsatzgebiet selbst. Am Beispiel einer Strecke von 200 km müsste es für Sie ersichtlich sein, dass ein LKW bis zu 4 h benötigt, während ein Hubschrauber Luftlinie fliegt und ca 1 h braucht. So ist es gang und gäbe zur Versorgung einer Truppe im Einsatzgebiet Flugzeuge und Hubschrauber einzusetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 24