Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Putin arbeitet an Sanktionen gegen den Westen
AFP

Wladimir Putin reagiert auf die Sanktionen des Westens: Sie seien inakzeptabel und verstießen gegen internationale Normen. Russlands Präsident kündigt Gegenmaßnahmen an.

Seite 34 von 48
RioTokio 05.08.2014, 21:26
330.

Zitat von silverhair
Nein, das Ukrainische Militär ist zu den Separatisten übergelaufen - und hat dabei eben dumm für die Regierung in Kiew genau die Waffen mitgenommen , die Kiew wohl in allg. üblicher Form zwar in Russland gekauft, aber nie bezahlt hat! Was da jetzt kämpft sind Sondertruppen die von der EU und den USA finanziert werden , und die in die "ukrainisch russischen Waffen" jetzt selber laufen! Uebrigens bin sich sofort für die Zurückgabe der annektierten Britischen Kronkolonien, die von Separatisten und Terroisten gewaltsam der Britischen Krone entrissen wurden! Man sollte die Terroristen = Obame da vielleicht sogar hängen - gelle? Und welche Bösartigkeit ..diese "Sep. und Terroristen haben dieses Recht die Regierungen sogar gewaltsam loszuwerden in der Präambel der USA Verfassung niedergelegt , wann dann die Franzosen zur Wortwörtlichen Umsetzung brachte!
ach echt - das komplette Militär der Ukraine arbeit nun für die Russen?
Warum sollten Ukrainer gegen ihr Land für Putins Riesenreich antreten?

Und woher kennen Sie die geheimen Geldflüsse aus Europa und den USA in die Ukraine? Sie sind Geheimagent und wissen alles ganz genau - richtig?


Der Rest von Ihnen war OT.
Über die Briten und ihr Kolonialreich können wir gerne mal diskutieren.
Hier lenkt es ab - das hätten Sie wohl gerne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magenbitter 05.08.2014, 21:26
331.

Man kann, sollte und muss die USA für vieles kritisieren - keine Frage. Dennoch möchte ich mal behaupten, dass es hier nur deswegen so ist, wie es ist, weil die USA sich eingemischt haben. Sei es im zweiten Weltkrieg, den sonst vielleicht die Deutschen gewonnen hätten, oder später. Das Gleichgewicht der Kräfte im kalten Krieg hat nur deswegen funktioniert, weil hinter Europa auch die USA gestanden haben. Das kann man gut finden, oder auch nicht. Ich jedenfalls bin lieber in der amerikanischen Besatzungszone aufgewachsen, als in der sowjetischen - kleinere Unterschiede gab es da schon. Im hier und jetzt kann eine gewisse Emanzipation von den USA sicher nicht schaden, und ich bin Schröder heute noch dankbar, dass er Deutschland damals nicht in den Irakkrieg geführt hat. Die aktuellen Sanktionen haben aber nicht nur traditionell USA-hörige Länder beschlossen, sondern alle EU-Mitglieder.

Zitat von The-Saint
bin gespannt, wann Europa endlih anfängt OHNE die USA zu denken. Denn das was DIE von Europa - was soll das? Weil sie weit weg sind?? Einen Krieg brauchen wir wahrlich nicht. Zeit die Kanzlerin an ihre EID zu erinnern: "Schaden vom deutschen Volk abzuwenden ...." oder? Also tun sie es!!!!!!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agua 05.08.2014, 21:27
332. An#288 Rio Tokio

Der zweite post in ähnlicher Form auf meine Beiträge.
Leider bleibt meine erste Antwort aus.
Wie können Sie die Frage stellen, wo der Westen unterstützt?
Den Maidan vergessen?
Vergessen, dass Ukraine pleite ist und sich diesen Krieg gegen eigene Landsleute, eigentlich nicht leisten kann.
Unkritischen Menschen, die Andersdenkende degradieren ,Massen in Hass,ist unter anderem all das zu verdanken, was im 3. Reich geschah.
Ich will keine Wiederholung, werde aber offensichtlich derzeit Zeuge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mickr 05.08.2014, 21:28
333. Das...

Zitat von sunhaq
Ist das die neuste Verschwörungstheorie des russischen Staatfernsehens? Es ist ja ausreichend dokumentiert, dass es die Separatisten waren, die die Untersuchung verhindert haben.
ist eine handfeste und dreiste Lüge. Was wirklich dokumentiert ist ist, daß die Regierung der Kiev die Weiterreise der Luftfahrtspezialisten tagelang blockiert hatte. Deshalb mußten die sterblichen Überreste in Kühlwagen gelagert werden.

Und als die Experten schließlich vor Ort waren, fing die Regierung Kiev "zufällig" genau in der Gegend Kampfhandlungen an...

Werden sie für so dreiste Lügen bezahlt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 05.08.2014, 21:28
334.

Zitat von hobbyleser
Da haben sie aber brav beim Spon "Parallelwelt" mitgeschrieben. Kann mir irgendwer mal ein Beispiel dafür bringen, dass Sanktionen zu irgendwas geführt hätten? Kuba? No. Iran? Nada. Nordkorea. Niente. Und nun glaub wirklich jmd. dass ein Russland, was bis 1990 in einem Totalboykott der ach so lebenswichtigen westlichen Produkte überstanden hat, neben so Nebensächlichkeiten wie Napoleons und Hitlers Russlandfeldzüge, dass also jenes größte Flächenland der Erde sich von Sanktionen auf US Kurs zwängen ließe? Ja, muss man mit dem Klammerbeutel gepudert sein, um das wirklich zu glauben?
Dann doch lieber Militär schicken?
In Russland gibt es was zu verlieren. In den anderen genannten Ländern nicht wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RioTokio 05.08.2014, 21:28
335.

Zitat von sarazena
das waren radikale Islamisten. die haben auch die benachbarte Republik Dagestan überfallen, um islamischen Emirat zu errichten. so war das und nicht anders!
Ach echt.
Waren das sofort und am Anfang gleich alles Terroristen?
Alle 300.000 Geflüchteten auch?

Wurde denn am Anfang gleich eine Wahl abgehalten und entschiedne ob man zu Rußland gehören will oder nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wilder Eber 05.08.2014, 21:29
336. Gaslieferungen stoppen

Zitat von sysop
Wladimir Putin reagiert auf die Sanktionen des Westens: Sie seien inakzeptabel und verstießen gegen internationale Normen. Russlands Präsident kündigt Gegenmaßnahmen an.
Russland sollte die Gaslieferungen vor dem Winter stoppen, dann wird sich zeigen welche Lebensdauer die "EU" noch hat. Wer austeilt sollte auch einstecken können oder es sich voher überlegen und nicht als Erfüllungsgehilfe vor den US Karren spannen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dedie 05.08.2014, 21:29
337.

Zitat von sunhaq
In welcher Demokratie gibt es denn nichtgeheime Wahlen bei denen keine neutralen Beobachter zugelassen? Das ist aber nicht geschehen. Russland ist einmarschiert und hat die Krim mit Waffengewalt ins russische Reich gezwungen. Fakt ist: Es gab bisher keine demokratische Wahl, die den Namen verdient hat, Russland hat kein Interesse an demokratischen Prozessen, wenn es auch mit Waffengewalt klappt.
Fakt ist das SIE offensichtlich noch nicht mal Andeutungsweise wissen was die letzten Monate in der Ukraine/Krim geschehen ist sonst würden sie nicht solch einen Blödsinn schreiben.

Schicken sie ihr Honorar zurück sie sind als Lohnschreiber ungeeignet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mickr 05.08.2014, 21:30
338. Das

Zitat von Spax73
Geheime Geheimdienstberichte belegen, dass MH17 von den Russen abgeschossen wurde. Die veralteten ukrainischen BUK können es nicht gewesen sein, denn keine der zahlreichen Awacs hat ein aktiviertes Zielradar orten können, außerdem gibt es keine Augenzeugen für den kilometerweit unübersehbaren Abgasschweif der ukrainischen BUKs. Das läßt nur einen Schluss zu: Der Abschuss erfolgte direkt durch Russland mittels der in Geheimdienstkreisen berüchtigten BUK NG V2.0 NATO-Codename "Faker". Dieses System verfügt über ein nicht zu ortendes Spezialradar, dass linksfdrehende Flux-Ionen-Wellen benutzt, die von westlicher Technik nicht zu orten ist. Die Raketen dieses Systems verwenden lautloses, rauchloses Triebwerk, dass auf etwa 20.000 km/h beschleunigt, weshalb auch niemand die Chance hatte, das Geschoss optisch zu orten. Jetzt zeigt Putin sein wahres Gesicht! Nächste Sanktionsstufe einleiten! Stoppt Putin jetzt!
ist die beste Parodie seit langem. Gratulation!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whs40 05.08.2014, 21:30
339.

Zitat von taurus3000
... ob der Westen die mit dem Februar-Putsch bereits sicher geglaubte Beute tatsächlich einsacken kann oder nicht. ... Die Kiewer Marionettenregierung bombt ... 1 Mio Flüchtlinge - jung, mobil, ausgebildet, die meisten Familien mit Kindern, ...die Bevölkerung im Donbass wird sich den Kiewer Usurpatoren, die gegen sie Krieg führen, kaum je unterwerfen ...jede einzelne Famile ... eigene Rechnung mit dem Regime offen: in Form ermordeter, verletzter, gefolterter oder verschleppter Angehöriger oder Freunde. Bleiben die ungehobenen Schätze, die Rohstoffe in der ukrainischen Erde. Glaubt im Westen wirklich einer, dass die ukrainischen Russen (die Russen überhaupt) es zulassen, dass Leute wie Hunter Biden, US-Multis und deren örtliche Handlanger diese nach Allem ungehindert ausbeuten und umrubeln können? Der das glaubt, täuscht sich schwer. Wie schon so oft. Der Räuber wird ohne Beute von dannen ziehen müssen. Wie im Irak. Wie in Afghanistan. Wie in Syrien. Und anderswo.
Sorry, aber das ist ja pure KP-Propagandasprache und entwertet die wenigen geistigen Ansätze, die im Text zu finden sind. Wenn Sie so gegen Räuber sind, dann sind Sie ja auch sicher gegen den Landraub (Krim-Annexion) des Räubers Putin?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 34 von 48