Forum: Politik
Ukraine-Konflikt: Schwarzmeerstadt Mariupol unter Raketenbeschuss
AFP

Im Osten der Ukraine halten die Kämpfe unvermindert an: Bei einem Raketenangriff auf die Hafenstadt Mariupol wurden laut Polizei mindestens zehn Menschen getötet. Die Behörden machen prorussische Rebellen für die Tat verantwortlich.

Seite 20 von 63
bernd123schmidt 24.01.2015, 13:08
190. Russische Soldaten gefallen

In der Iswestija steht ein Artikel über gefallene russische Soldaten in der Ukraine. Noch Fragen!

Beitrag melden
karl-felix 24.01.2015, 13:08
191. Und

Zitat von beegee
Bevor jetzt wieder die ukrainische Armee der Angriffe beschuldigt wird: Strategisch wäre es nicht wirklich sinnvoll, eine Stadt, die man kontrolliert zu beschießen. auf der anderen Seite haben die Rebellen von Russlands Gnaden eine Offensive angekündigt und das am einen Landzugang von Russland auf die Krim braucht, um die ausreichend zu versorgen, ist auch kein Geheimnis.
wenn sich das bewahrheitet, dass das Rebellen von Russlands Gnaden sind, dann bekommt Kiew ein echtes Problem,. wenn die Kiew stürmen und den Flugplatz von Kiew wegbomben.

Da haben unsere Politiker keinen guten Job gemacht. Wenn Sie Recht haben und die Rebellen nicht ihre Heimat verteidigen, werden in Kiew sehr viele Putschisten büssen müssen. Das wird bös.
Es gibt für solch einen Staatsstreich nur eine einzige Rechtfertigung : man muss gewinnen.

Das war nicht klug, die ukrainische Armee auf die eigene Bevölkerung loszulassen. Auch wenn wir diesen Krieg finanzieren, den Blutzoll zahlen die Ukrainer.

Die hätten besser nicht auf uns gehört und geputscht sondern jetzt im Februar den Janukowitsch einfach neu - oder abgewählt. Wäre denen und uns vieles erspart geblieben.

Und die Ukrainer haben immer noch den Vorteil, die können zu Millionen zu uns kommen, wir aber sitzen dann in der Zwickmühle und haben es uns gleichzeitig mit den Russen und dem Islam verscherzt. Keine rosigen Aussichten. Vor einem Jahr noch wäre das undenkbar gewesen, wie töricht unsere Politiker handeln können.

Hoffen wir, dass Merkel jetzt die Reissleine mit ihrem Angebot nicht zu spät gezogen hat. Der Vorteil ist halt, dass mit Putin der wohl deutschfreundlichste Machthaber seit 100 Jahren im Kreml sitzt. Da könnten wir noch einmal mit einem blauen Auge davonkommen.
Teuer wird's auf jeden Fall. Da sind die 700 Milliarden zur Banken/Eurorettung ein Klacks gegen. Das werden wir büssen müssen.

Beitrag melden
bettertimes 24.01.2015, 13:09
192. Asowsche Meer = Teil des Schwarzen Meeres!

Zitat von elenama
Wie soll ich Spiegel vertrauen, wenn in Überschrift gelogen wurde? Mariupol liegt an Azovmeer.
...und das Asowsche Meer ist Teil des Schwarzen Meeres. Wie oft eigentlich noch muss dass hier wiederholt werden!

Beitrag melden
taras-bulba36 24.01.2015, 13:09
193.

@ebevk,

so ein Quatsch! Wenn RF Armee da kämpfen würde, wäre das alles schon längst vorbei.
Schauen Sie doch paar Videos wer, womit und wie da gekämpft wird. So alt und unprofessionell sind RF Soldaten nicht!
Wieso sollte RF irgendein NATO Land Angreifen? Wofür?

Ach, und warum wird kein Kriegszustand ausgerufen?
Da schießen Ukrainer auf Ukrainer auf Anweisung von EUSA! Fakt!

Beitrag melden
Fürstengruft 24.01.2015, 13:10
194. Diplomatie hat versagt

Jetzt sprechen die Waffen, bis wieder nach Diplomatie gerufen wird.

Man sieht, die Sanktionen haben nichts gebracht.
Russland hat sich schon an die neue Situation gewöhnt und orientiert sich weiter nach Osten. Vor paar Tagen lief in der ARD (?) eine Reportage über Russland.
Wladiwostok wird massiv ausgebaut. Handelstor zu China, Japan und Südkorea.
Die Russen kaufen jetzt dort alles ein, was sie vom Westen nicht mehr bekommen.

Beitrag melden
sunnebo 24.01.2015, 13:10
195.

Zitat von Jenz P. Eter
Es sind keine Russen dort. Ich habe Nachbarn, deren Kollegen in Mariopul leben. Fangen Sie an, Argumente zu suchen: vielleicht finden Sie ja welche.
Mag sein, dass in Mariupol (noch) keine Russen sind, dass sie sich aber im Donbas rumtreiben, dafür gibt es nun genug Bildmaterial:

- Offizielle Soldaten, die sich leider verlaufen haben;
- russische Soldaten, die schnell ihren Dienst quittiert haben und nun freiwillig dort sind um gegen die "Nazis und Faschisten" zu kämpfen (statt am Strand zu liegen);
- russische Soldaten, die in Donetzk im Cafe sitzen und sich interviewen lassen und dabei sagen, dass ihnen "nahegelegt" wurde, freiwillig dort zu sein;
- dann gibt es ganz offiziell in Debaltseve einen gemeinsamen Stab von ukrainischen und russischen Offizieren mit Entourage im Rahmen der OSZE-Mission.

Und wenn man in den russischen Nachrichten sieht, wie Soldaten in Uniformen der russischen Marineinfanterie den Flughafen von Donetzk stürmt, könnte man auch auf die Idee kommen, es handele sich um Russen, irgendwie.

Beitrag melden
südwest3 24.01.2015, 13:11
196. Ukrainische Armee beschießt eigene Stadt

wer soetwas behauptet lebt wirklich in einer mir fremden Welt. Es gibt nur eine Kriegspartei, die Interesse an der Einnahme von Mariupul hat - das sind die Separatisten, die von Russland massiv unterstützt werden. Sollte jetzt jemand nach Beweisen für die russ. Präsenz fragen, so soll er lediglich seinen Verstand einschalten.
Der Kriegstreiber Putin spielt mit dem Feuer, die nächsten Wirtschafts- und Finanzsanktionen werden so richtig weh tun. Und aktuell sieht es so aus, als ob diese eher früher denn später verhängt werden.

Beitrag melden
bernd123schmidt 24.01.2015, 13:12
197. Russische Bank pleite

Der von Putin begonne Krieg schadet seinem Volk immer mehr. Erneut ist eine große Bank in Russland bankrott und muss von Gazpron gestützt werden. Den Krieg hat Putin schon verloren.

Beitrag melden
solsalsul 24.01.2015, 13:12
198.

diese schlimmen Russen ! Respektieren die denn überhaupt nichts ? Menschenrechte zum Beispiel ! Nicht einmal am Tag der Beerdigung des Königs Saudi Arabiens, einem Verteidiger der Menschenrechte, mit massenhaftem Besuch westlicher Staatsoberhäupter, die alle auch für Demokratie und Menschenrechte stehen

Beitrag melden
mpoehl 24.01.2015, 13:12
199.

Zitat von russlandfreund
Das es kiev war um einen grund zu haben weiter krieg zu führen und es russland dann wieder in die schuhe zu schieben wer weiss oder die usa will mit aller macht russland in einen krieg mit der ukraine ziehen . Ist doch kommich das es gleich danach passiert als frau merkel über eine Freihandelszone nach dachte
Ich tendiere mehr zum FC Bayern. Die wollen angesichts der Kritik von ihrem Katar-Abflug ablenken. Kann ja schließlich kein Zufall sein, dass beide Ereignisse in relativer zeitlicher Nähe zueinander liegen.

Beitrag melden
Seite 20 von 63
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!